4 Angebote ab EUR 32,44

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 17,98

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Kantaten Vol.24:BWV 12/103/146/166/108/117
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Kantaten Vol.24:BWV 12/103/146/166/108/117 Doppel-CD

5 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 neu ab EUR 82,63 2 gebraucht ab EUR 32,44

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Audio CD (22. Juni 2005)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Soli Deo G (Harmonia Mundi)
  • ASIN: B00095L91U
  • Weitere Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 201.838 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Sinfonia
2. Chor: Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen
3. Rezitativ: Wir müssen durch viel Trübsal
4. Arie: Kreuz und Krone sind verbunden
5. Arie: Ich folge Christo nach
6. Arie: Sei getreu, alle Pein
7. Choral: Was Gott tut, das ist wohlgetan
8. Chor-Arioso: Ihr werdet weinen und heulen
9. Rezitativ: Wer sollte nicht in Klagen untergehn
10. Arie: Kein Arzt ist außer dir zu finden
Alle 21 Titel anzeigen.
Disk: 2
1. Arie: Wo gehest du hin?
2. Arie: Ich will an den Himmel denken
3. Choral: Ich bitte dich, Herr Jesu Christ
4. Rezitativ: Gleichwie die Regenwasser bald verfließen
5. Arie: Man nehme sich in Acht
6. Choral: Wer weiß, wie nahe mir mein Ende!
7. Arie: Es ist euch gut, daß ich hingehe
8. Arie: Mich kann kein Zweifel stören
9. Rezitativ: Dein Geist wird mich also regieren
10. Chor: Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit
Alle 20 Titel anzeigen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wolff, Ingo am 4. Juli 2005
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Zugegeben, wenn ich "Monteverdi Choir London" u. "English Baroque Soloists" unter Sir J. E. Gardiner höre, bin ich evtl. doch voreingenommen. Ich kenne diese hervorragenden Musiker seit ca. 25 Jahren. Damals war Gardiner u.a. künstlerischer Leiter der Göttinger Händelfestspiele. Dann, im Jahr 2000 dieses Mammutprojekt zum 250 Todesjahr von J.S. Bach - die Aufführung sämtlicher Kirchenkantaten, ca. 1/3 ist erhalten, mit wechselnden Künstlern und Solisten jede Woche an einem anderen Ort von Weimar bis New York. Ich hatte das Glück, einige dieser Ausnahmekonzerte zu besuchen. Es war jedesmal ein großes musikalisches aber auch menschliches Erlebnis. Durch seine bekannt nach vorn gerichtete Aufführungspraxis kommt nie Langeweile auf; und das spürt man auch wieder auf dieser während der Tournee aufgezeichneten Aufnahme. Mögen auch einige Musikjournalisten die bisher erschienenen Aufnahmen wegen mangelnder werkgetreuer Wiedergaben kritisieren, das Gesamtwerk ist entscheidend. Und hier wird mit Leib und Seele musiziert. Sehr gut, trotz Livemitschnitt, die Tontechnik - unter den Solisten ganz besonders hervorzuheben der Tenor Mark Padmore, für mich einer der besten Tenöre dieser Musikrichtung, auch als Evangelist in Bach's Passionen, ist. In BWV 146 kommt der fabelhafte Klang der Trost-Orgel in der Schloßkirche Altenburg hervorragend zur Geltung. Nachdem sich die Deutsche Grammophon/Archiv aus dem Projekt der Veröffentlichung der Live-Mitschnitte verabschiedet hatte, bleibt nur zu hoffen, daß Sir John mit seinem selbst gegründeten Label "Soli Deo Gloria" alle Live-Mitschnitte (auch wenn sie teilweise bei den Generalproben entstanden sind) veröffentlicht. Es wäre dann ein Meilenstein der Schallplattengeschichte. Ein Muß für jeden Bach-Liebhaber.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von meinhard Klassik am 31. Juli 2005
Format: Audio CD
In der Bach-Kantate BWV 146, Wir müssen durch viel Trübsal in das Reich...
sind die 2 Eingangssätze für Orchester und Orgelsolo von Bach komponiert worden.
Gardiner spielte dieses Werk in der Schlosskirche zu Altenburg ein. Die grosse Trost-Orgel wurde hier mit eingesetzt. Eine grandiose Kantate mit diesen Eingangssätzen, die Klangfülle dieser Orgel ist überragend und überzeugt vollends im Part mit dem Orchester.
Trotz eines Missgeschicks an der Trost-Orgel, es wurde ein Heuler im oberen Manual entdeckt und das
Konzert unterbrochen, um den Schaden beheben zu können, wurde das Konzert und die Aufnahme
wiederholt und fortgesetzt.
Als einen Glanzpunkt Bachscher Kompositionskunst ist die Bachkantate, BWV 146 anzusehen,
sie wurde Frühjahr 2000 mit der Trost-Orgel in der Schlosskirche zu Altenburg erstellt.
Der junge englische Organist Silas John Standage beeindruckt hier mit einer unwahrscheinlichen
Registrierung und einem gekonnten virtuosen Spiel, das man nicht alle Tage zu Gehör bekommt und dazu
das grandios musizierende English Baroque Soloists als Gegenpart, schöner kann die Sinfonia des 1. Satzes
nicht umgesetzt werden, schon aus diesem Grunde eine sehr empfehlenswerte CD mit diesem herrlichen
Orgelpart.
Sie stellt für mich als eine der schönsten komponierten Orgelwerke der Zeitgeschichte da.
Diese Kantate war ursprünglich als Violinkonzert (aber verloren gegangen) und was später das berühmte
Cembalokonzert in d-moll, BWV 1052a wurde, taucht hier wieder auf als die zwei einleitenden Sätze der
Kantate, beide mit obligater Orgel.
Die Kantate BWV 146 erweist sich in einem unwiderstehlichen musikalischen Schwung und in einer ungmein
klanglichen Vielfalt der allerersten Qualität.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sagittarius am 3. Juni 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Die pilgrimage, dies vorweg, war eine große Leistung von Gardiner, in diesem Falle sogar eine große logistische, weil das Konzert vo Warschau nach Warwick verlegt werden mußte.

"Allen Aufführungen gemein ist die zupackende Frische und Spontaneität der Darstellung, also ein ausgesprochener Live-Charakter, was klangliche Differenzierung und sorgsamstes Austarieren des Stimmgeflechts aber keineswegs ausschließt. Gleichmäßig hoch ist das Niveau bei den Instrumentalsolisten und den glanzvoll hingestellten Chorsätzen. Nicht zuletzt dürfte die Akustik der beiden Kirchenräume das Ihre zu diesem hervorragenden klanglichen Ergebnis beigetragen haben." jubele seinerzeit die Kritik.

Rezensionen sind immer nur Meinungen, subjektiv, gerade bei Stimmen.Der Altus verdirbt mir die Freude an dieser Aufnahme.So wie Harnoncourt den mir unerträglichen Esswood eingesetzt hat, nimmt Gardiner mit William Towers einen Altus, den ich gar nicht hören möchte. Die Geschmäcker sind verschieden. Warum überhaupt ein Altus eingesetzt wird,erschließt sich mir nicht. Die Knaben zu Bachs Zeiten sangen mit ihrer natürlichen Bruststimme, sie kamen halt später in den Stimmbruch ( und Bach hätte sicher liebend gerne Frauen in der Kirche eingesetzt,einmal würde er dafür gerügt, in der Kirche eine Frau zugelassen zu haben)

Einen Altus einzusetzen statt eines Knaben ist nicht historisch, warum also?

Wie auch immer. MIr verdirbt er die Freude an dieser Aufnahme. Das muß jeder selbst hören und entscheiden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Gardiner seine Kantaten-Einspielungen von der Cantata Pilgrimage 2000 - Tour 0 05.08.2008
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden