Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Kampf der Giganten

Chuck Norris , Bruce Lee , Burt Rashby    Freigegeben ab 12 Jahren   DVD
2.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


LOVEFiLM DVD Verleih

Kampf der Giganten auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Chuck Norris, Bruce Lee, Mike Stone
  • Regisseur(e): Burt Rashby
  • Künstler: Manuel Ortiz Braschi, Karen Lase Golightly, Lowell McFarland
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0)
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Madison Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 3. September 2007
  • Produktionsjahr: 2003
  • Spieldauer: 92 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000VAEIIY
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 118.721 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Die Wiedergeburt der asiatischen Kampftechniken in den USA. Die sensationellste Dokumentation der Künste des Kämpfens, die es je gab. 15 Meister und Weltmeister der Karate, Kung Fu, Jujitsu, Kendo, Tai Chi Chuan und der klassischen asiatischen Waffentechniken, zeigen ihr ganzes Können. Ein Dokument zu Ehren des größten Meisters der Kampftechniken aller Zeiten - BRUCE LEE. Zusätzlich zur begeisternden Demonstration ihres tödlichen Könnens, erzählen sie über ihr Leben und das religiöse, philisophische Denken - dem Ursprung der Kunst der Selbstverteidigung.












VideoMarkt

Dokumentarfilm zu Ehren des verstorbenen Karate-Asses Bruce Lee. 15 Meister und Weltmeister fernöstlicher Kampfsportarten wie Karate, Kung Fu, Jujitsu, Kendo, Tai Chi Chuan und klassischer asiatischer Waffentechniken demonstrieren ihre Kunst und erzählen über ihr Leben. Es wird deutlich, daß der Ursprung der Kunst der Selbstverteidigung im religiösen und philosophischen Denken der Asiaten verwurzelt ist.

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Finger weg! 9. März 2004
Von Ein Kunde
Format:DVD
Da werden "Ausschnitte aus Bruce Lee Filmen" angekündigt, alles was man dann aber bekommt, ist ein absolut lachhafter Ausschnitt aus irgendeiner Billigstproduktion, für die sich ansonsten niemand interessiert (jedenfalls niemand, der etwas von Kampfsport versteht). Immerhin: Ich konnte herzhaft lachen.
Von Bruce Lee also keine Spur, und auch Chuck Norris, der auf dem Cover ebenso gross angekündigt wird, bleibt bescheiden im Hintergrund. Er ist einer der Kämpfer, die "porträtiert" werden.
Die vesprochenen Demonstrationen der verschiedenen Meister sind jedoch dermassen miserabel ins Bild gesetzt, dass man gar nicht dazu kommt, sich ein solches (ein Bild eben) vom Können dieser Kämpfer zu machen. Die Interviews sind wohl schon im Originalton nicht besonders informativ, die unprofessionelle deutsche Übersetzung gibt ihnen jedoch den Rest. Da wird Dan Inosano doch tatsächlich als Meister in der Philppinischen "Kunst des Schreiens" bezeichnet. (Soll wohl eine Übertragung von "Escrima" sein...) Das ist tatsächlich zum Schreien - oder besser zum Weinen.
Bonusmaterial: Die sogenannte "Bildergalerie" besteht aus einer (glücklicherweise kurzen) Aneinanderreihung total uninteressanter und in vielen Fällen unscharfer Screenshots von Szenen, die schon in Bewegung nichts hergeben. Wer, bitte schön, will sich das dann noch im Standbild ansehen?!
Wem empfiehlt man einen solchen Film? Vielleicht dem Zweikampfgegner in der Hoffnung, dass er sich bewusstlos lacht oder zu Tode langweilt.
Bestimmt das Schlechteste, was ich jemals über Kampfsport gesehen habe. MISERABEL!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Irreführung bereits im Filmtitel 31. Juli 2000
Von Ein Kunde
Format:Videokassette
Es ist schade, daß solch große Namen wie Chuck Noris und Brucee Lee dazu mißbraucht werden, einen Film zusammenszustückeln der mit diesen beiden Menschen vielleicht zu ca. 10% etwas zu tun hat. Die Kombination aus Filmfragmenten und schlechten Aufnahmen macht diesen Video zu einem echten Fehlkauf
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Speziell was für Martial arts Fans 4. September 2003
Format:DVD
Man lernt in diesem Dokufilm viele Martial arts Asse kennen die keine Filmstars sind, was auch zeigt daß es nicht nur JACKIE CHAN oder JET LI gibt. Verschiedene Stilarten werden ganau unter die Lupe genommen und der Ursprung wird erklärt. Ich würde den Film allerdings nicht für Leute empfehlen die nur BRUCE LEE-Fans sind, denn ausser ein paar Bilder und Erzählungen über ihn ist nichts dabei, am Anfang ist ein kurzes Interview mit seinem jüngeren Bruder ROBERT, der auch das Titellied singt, und ein noch kürzeres mit seiner Mutter GRACE. Die Bildqualität ist nicht das Beste, aber der Film ist ja auch von 1977. Der Grund daß ich dem Film keine fünf Sterne gebe ist die miserable deutsche Übersetzung, z. B. Jeet Kune Do (LEE's Stil) wird als Ti Kuan Do oder Chi Ken Do übersetzt, DAN INOSANTO (einer seiner Schüler) wird DON INOSANTO genannt. Und am Anfang des Film beim Portrait über B. LEE werden ca. fünf Minuten seines Immitators BRUCE LE ("Das Spiel des Todes", "Der Tiger hetzt sie alle") gezeigt und die deutsche Synchronstimme labert während dieser Zeit daß es Filmausschnitte des Originalen wären aus früherer Zeit. Das fällt einem direkt auf denn man hört keine englische Stimme im Hintergrund wie es im restlichen Film der Fall ist. Also wieder ein typischer Versuch damit diese Immitatoren weiterhin als BRUCE LEE angesehen werden!
Alles in allem, der Film ist interessant für Leute die sich allgemein für Martial arts interessieren oder Wert auf nie gesehene Filmschnipsel von CHUCK NORRIS oder BRUCE LEE's Mutter zu sehen, nebenbei wird auch etwas Werbung von weiblichen Kampfkünstlern gemacht um Frauen auf Martial arts aufmerksam zu machen, wobei man z. B. hört daß alle 10 Min. eine Frau vergewaltigt wird. Bei solchen Kleinigkeiten vergißt man kurz in einem Dokumentarfilm zu sein und meint es wäre ein Spielfilm.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen DVD 30. März 2009
Format:DVD
Nicht wirklich was für Bruce Lee Fans.Zuviel von anderen Actionstars.Nur Ausschnitte aus Filmen und einigen mir unbekannten Kämpfer.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar