Kammerflimmern: Lenz' zweiter Fall und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Kammerflimmern. Lenz' zwe... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Gebrauchsspuren. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Kammerflimmern. Lenz' zweiter Fall Broschiert – 1. Juli 2008


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 11,90
EUR 11,90 EUR 1,94
63 neu ab EUR 11,90 7 gebraucht ab EUR 1,94

Hinweise und Aktionen

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Kammerflimmern. Lenz' zweiter Fall + Nervenflattern + Zirkusluft: Lenz' dritter Fall
Preis für alle drei: EUR 35,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 307 Seiten
  • Verlag: Gmeiner, A; Auflage: 4 (1. Juli 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 389977776X
  • ISBN-13: 978-3899777765
  • Größe und/oder Gewicht: 12,1 x 2,7 x 20,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 98.458 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Matthias P. Gibert, 1960 in Königstein im Taunus geboren, lebt seit vielen Jahren mit seiner Frau in Nordhessen. Seit 1995 leitet er Seminare in allen Bereichen der Betriebswirtschaftslehre und ist zudem mit einem selbst entwickelten Konzept zur Depressionsprävention sehr erfolgreich für mehrere deutsche Unternehmen tätig. Nach "Nervenflattern" erscheint mit "Kammerflimmern" der zweite Fall für seinen Kasseler Kommissar Paul Lenz.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Media-Mania am 21. September 2008
Format: Broschiert
Matthias P. Gibert hat einen schlüssig konstruierten, spannenden Kriminalroman geschrieben, der nicht nur das regionale Umfeld in Kassel sehr gut beschreibt, sondern auch politische und wirtschaftliche Korruption unter die Lupe nimmt. Dieses Buch gewinnt auch durch die fast liebevolle Beschreibung der menschlichen Schwächen des Ermittlers: seinen Kampf gegen die Nikotinsucht, seine Liebe zu einer verheirateten Frau, die er nicht kompromittieren will.
Der Schreibstil des Autors ist packend, ohne Schnörkel und leicht zu lesen.

Die Spannung, die er im Leser erzeugt, steigt von Seite zu Seite. Dieses Buch enthält alles, was ein spannender Kriminalroman haben sollte: Gewalt, die aber nicht bis ins letzte Detail beschrieben wird, Ermittler, die so menschlich sind, dass sich der Leser leicht mit ihnen identifizieren kann, natürlich jede Menge falscher Spuren, Zeugen, die plötzlich verschwinden, und eine kleine pikante Note durch die heimliche Affäre des Hauptkommissars mit der Frau des Oberbürgermeisters.
Alles in allem legt Gibert hier einen packenden Kriminalroman vor, bei dem man wirklich erst auf den letzten Seiten ganz genau weiß, wie das alles eigentlich zusammenhängt. Ein überaus empfehlenswertes Buch für alle, die gern selbst ein wenig mitdenken und mitermitteln möchten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Neuling am 27. Oktober 2008
Format: Broschiert
Zunächst dachte ich, wegen des Titels, an einen Krimi aus dem Medizinmillieu, wurde jedoch schnell eines Besseren belehrt. Die Industrie- und HandelsKAMMER ist in diesem spannenden, zum Schluss hin rasanten Krimi Mittelpunkt der Handlung. Der Ermittler mit seinen Macken und Facetten ist sympathisch und realistisch dargestellt, ebenso die Beschreibung seiner Affäre mit der Frau des Oberbürgermeisters.
Der Fall selbst ist interessant konstruiert und wird mit viel Liebe zum Detail erzählt. Ein absolutes Vergnügen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 4. Oktober 2009
Format: Broschiert
Nach Matthias P.Giberts Debütroman -Nervenflattern- geht das Ermittlerduo Lenz und Hain, von der Mordkommission der Kripo Kassel, zum zweiten Mal an den Romanstart. Jeder Leser, der von -Nervenflattern- begeistert war, darf sich schon mal entspannt zurücklehnen. Auch Fall zwei geht ohne Reibungsverlust, spannend, gut recherchiert, unterhaltsam und mit jeder Menge Lokalkolorit 326 Seiten lang über die Bühne. Gerade auf dem Krimisektor erscheinen inflationär viele Titel, die weder inhaltlich, noch von den Charakteren der handelnden Personen unterscheidbar sind. Mit Hauptkommissar Paul Lenz und seinem Kollegen, Oberkommissar Thilo Hain, sieht das völlig anders aus. Kantige Typen, die etwas von ihrer Arbeit verstehen, dabei aber keine "Supermänner" sind. Gepaart mit einer Klasse-Story, jeder Menge Witz und Cleverness ergibt das einen deutschen Krimi der Extraklasse.

Im Reinhardswald wird die Leiche des IHK-Mitarbeiters Goldberg gefunden. Goldberg hängt an einem Seil am Baum. Aber selbst kann er das nicht bewerkstelligt haben. Schnell richtet sich der Tatverdacht gegen Siegfried Patzke, einen kleinen Autoschrauber. Der hatte Stress mit Goldberg und schwor ihm Rache. Aber Patzke ist nicht aufzufinden. Was die Fahndung der Polizei nicht schafft, erledigt eine Rotte Wildschweine. Nicht weit von Goldbergs Leiche wird Patzkes toter Körper im Erdreich gefunden.
Als Lenz und Hain, zunächst ein wenig ratlos, die weiteren Ermittlungen führen, landen sie bei der BBE. Einer Versicherungsanstalt, die vom undurchsichtigen Russen Blochin geführt wird. Der hatte Interesse an Patzkes Grundstück, weil dort ein Firmengebäude errichtet werden soll. Aber reicht das als Motiv für einen Mord?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bibi Wenzel TOP 1000 REZENSENT am 26. Oktober 2008
Format: Broschiert
Kassel, Dezember 2007:
Kommissar Lenz wird wieder einmal nachts aus dem Schlaf geklingelt, eine Leiche hängt mitten im Reinhardswald, so fährt er direkt los zur märchenhaften Sababurg und findet den Justiziar der IHK Kassel erhängt vor. Mord oder Selbstmord ' diese Frage beschäftigt Lenz so lange, bis die Spurensicherung bekanntgibt, dass es sich um Mord handelt. Doch wer hat ein Interesse daran, Goldberg aus dem Weg zu schaffen? Als die Polizisten zur Wohnung des Toten fahren, müssen sie feststellen, dass das Haus lichterloh brennt, schnell steht auch hier fest, dass es sich um Brandstiftung handelt. Als dann noch zwei Wanzen in dessen Büro gefunden werden, fragt sich Lenz, wem der IHK-Justiziar so massiv auf die Füße getreten ist?
Goldbergs Sekretärin, Anna Hohmann, bringt den Namen Patzke ins Spiel, könnte er hinter dem Mord stecken? Denn Goldberg hat Patzke direkt in die Pleite schlittern lassen. Sofort machen sich Paul Lenz und Thilo Hain auf den Weg zu Patzke, wo sie jedoch feststellen müssen, dass dieser seit vier Tagen spurlos verschwunden ist, was seine Frau jedoch nicht besonders belastet.
Als dann noch Goldbergs Kollege Frommert bei Schnee von der Straße gedrängt und dabei schwer verletzt wird, ist dem Ermittlerduo klar, dass sie einer großen Geschichte auf der Spur sind, wenn man überhaupt von einer Spur sprechen kann ' was geht in der IHK vor? Dann wird auch Patzke entdeckt ' tot. Und immer wieder stößt Lenz auf den Jungunternehmer Boris Blochin, der mit seiner gönnerhaften Art und seinem Auftreten nicht immer auf Gegenliebe trifft ' was hat er mit den Todesfällen zu tun?

Matthias P.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen