Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Kaltblütig

Robert Blake , Scott Wilson    Freigegeben ab 16 Jahren   DVD
4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Robert Blake, Scott Wilson, Paul Stewart, John Forsythe, Gerald S. O'Loughlin
  • Komponist: Quincy Jones
  • Künstler: Conrad Hall, Richard Brooks
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Mono), Italienisch (Mono), Englisch (Stereo), Französisch (Mono), Spanisch (Mono)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Arabisch, Französisch, Hindi, Niederländisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch, Türkisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Sony Pictures Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 10. September 2003
  • Produktionsjahr: 1967
  • Spieldauer: 129 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0000C2IPP
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 77.624 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Amazon.de

Truman Capotes außergewöhnliche Tatsachenbeschreibung über den Werdegang zweier Killer -- ihr Leben, das sinnlose Abschlachten einer ganzen Familie, schließlich ihre Hinrichtung -- wurde 1967 von Richard Brooks (Saat der Gewalt, Die Maske runter) getreu der Vorlage für die große Leinwand inszeniert. Robert Blake und Scott Wilson sind bemerkenswert in der Rolle der beiden Mörder.

Was den Film auch noch Jahrzehnte später auszeichnet, ist jedoch Brooks schonungsloser, nüchterner und unbestechlicher Blick auf die Geschichte (sein Stil in Kaltblütig wurde völlig zu Recht als "semidokumentarisch" bezeichnet). Beim Anschauen von Kaltblütig stellt sich unweigerlich ein beunruhigendes Gefühl ein. Der Regisseur, wie auch schon Capote selbst, überlässt dabei jegliche Wertung dem Zuschauer. --Tom Keogh

Produktbeschreibungen

Die berühmte Verfilmung des Bestsellers von Truman Capote rekonstruiert einen Mord, seine Motive und seine Folgen. Auf Ihrer Flucht durch Kansas ermorden zwei junge Zuchthäusler auf brutalste Weise eine Farmersfamilie. Spannend, realistisch und unter die Haut gehend - Ein Thriller-Klassiker!

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.9 von 5 Sternen
4.9 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
29 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelunge und eigenständige Umsetzung des Bestsellers 18. August 2004
Von Martin TOP 100 REZENSENT
Ende der 50er Jahre werden in einer Kleistadt in Kansas (USA) die 4 Mitglieder der Rancherfamilie Clutter brutal in ihrem Haus ermordet. Die Tat erschüttert die USA, weil ein derartiges verbrechen zu dieser Zeit, vor allem im konservativen Herzland Amerikas, nicht vorstellbar.
Die Täter, zwei ziellose Kleinkriminelle, werden gefasst, zum Tode verurteilt und hingerichtet.
Truman Capote hat diesen Kriminalfall in seinen Bestseller "In Cold Blood" verarbeitet und so ein vollig neues Romangenre geschaffen, den Dokumentarroman. Diese Mischung aus realen und fiktionalen Elementen ist bis heute stilbildend und "Kaltblütig" gilt als eines der großen Bücher der US-amerikanischen Nachkriegsliteratur. Bedeutsam war vor allem, dass Capote die Geschichte auf mehreren Ebenen erzählte: Die der Opfer, die der Nachbarn und freunde, die der Polzisten aber auch die der Täter. Dabei wertete Capote nicht und fällte keine Urteile. Stets blieb er kühler Berichterstatter der Ereignisse. Gerade dadurch wird einem klar, wie dieses unfassbare Verbrechen geschehen konnte.
Der Film "Kaltblütig" ist für mich eine äußerst gelungene Umsetzung des Buches. Auch er bemüht sich (z.B. durch Nutzung von Originalschauplätzen) um Authenzität und enthält sich jeder Wertung. Genau wie dem Buch gelingt es ihm, die Hintergründe des Verbrechens, die vor allem in den Lebensläufen der Täter liegen, offen zu legen.
Da der Film sehr geschickt die dramatischen Mittel des Mediums einsetzt ist er jedoch mehr als ein reiner Abklatsch des Buches, sonder ein sehr eigenständiges gelungenes Werk.
Insbesondere sind die Leistungen der Schauspieler hervorzuheben, die hierzulande eher unbekannt sind.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragend 28. Juni 2013
Verifizierter Kauf
Diese Verfilmung, die nur wenige Jahre nach den Morden entstanden ist, hält sich von einigen Kürzungen abgesehen nahezu eins zu eins an die Romanvorlage von Truman Capote. Teilweise an Originalschauplätzen gedreht, schafft der Film eine Atmosphäre analog zum Buch. Die Schauspieler sehen den darzustellenden Personen extrem ähnlich. Diese erste Verfilmung von Kaltblütig ist die beste und einzig authentische.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Verfilmung des Literaturklassikers von Truman Capote 23. Oktober 2012
Von Krimi-Vielfraß VINE-PRODUKTTESTER
Der amerikanische Autor Truman Capote veröffentlichte im Jahr 1966 den Tatsachenroman "In Cold Blood" (dt. Veröffentlichung: Kaltblütig: Wahrheitsgemäßer Bericht über einen mehrfachen Mord und seine Folgen), in welchem der Mord an vier Mitgliedern einer Farmerfamilie und die detailierte Darstellung der Fallaufklärung und die Hintergrundgeschichten der beiden Mörder dargelegt werden. Dieses packende Buch wurde hier im Jahr 1967 verfilmt, und es ist ein absolutes filmerisches Meisterwerk entstanden.
Die schauspielerischen Leistungen, gerade von Robert Blake (spielt den Mörder Perry Smith) und Scott Wilson (spielt den Mörder Richard Hickock), sind beeindruckend und spiegeln die im Buch skizzierten Charakteren exelent wieder. Ihre Empfindungen und zerissenen Seelen, vor allem im Fall von Smith, werden so detailgenau und überzeugend transferiert, daß es einem beim Zusehen fast schon eiskalt den Rücken herunter läuft. Zudem sehen beide Schauspieler den tatsächlichen Mördern sehr ähnlich. Trotz der eindringlichen Skizzierung werden die Mörder nicht zu Opfern stilisiert, sondern bleiben daß was sie sind, eiskalte und gnadenlose Killer. Vielleicht ist gerade dieser Fakt ein Momentum, der diesen Film so einzigartig macht, und zwar das gesamte Geschehen intensiv aufzuarbeiten, aber nie falsche Sentimentalitäten oder ungerechtfertigte Positionen einzunehmen, welche die Zuschauer beeinflussen sollen. Klasse Inszenierung!
Natürlich übt es einen ganz besonderen Reiz aus, daß wesentliche Teile des Films an den Originalschauplätzen spielen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen In cold blood-kaltblütig 12. November 2010
Von Lenja
der film ist von truman capote und beruht auf wahren Tatsachen. er ist sehr gut gemacht und sehr interessant. wenn jemand gut english, bzw. amerikanisch kann soltte ihn in dem Origanlton sehen. Wenn die beiden Täter ins Gefängnis kommen , da fängt die wahre Geschichte an. Sehr interessant.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar