• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,70 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Kalle Blomquist: Gesamtausgabe Gebundene Ausgabe – Februar 1996


Alle 21 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, Februar 1996
EUR 16,90
EUR 13,25 EUR 8,00
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 15,00
60 neu ab EUR 13,25 7 gebraucht ab EUR 8,00 1 Sammlerstück ab EUR 12,00

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Kalle Blomquist: Gesamtausgabe + Karlsson vom Dach
Preis für beide: EUR 27,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Oetinger Verlagsgruppe
Oetinger Verlagsgruppe
Entdecken Sie alles rund um die Olchis, Ritter Trenk, Pippi Langstrumpf und weitere beliebte Kinderfiguren im Oetinger Kinderbuch-Shop.

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
  • Verlag: Oetinger Verlag; Auflage: 11., Aufl. (Februar 1996)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3789141305
  • ISBN-13: 978-3789141300
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 15,6 x 4 x 21,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (28 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 9.966 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Eine kleine freche Göre, die die Welt der Erwachsenen auf den Kopf stellt, änderte schlagartig ihr Leben: Gerade noch Sekretärin beim Königlichen Automobilklub in Stockholm, wurde Astrid Lindgren 1945 sprichwörtlich über Nacht berühmt. Sie hatte eine Romanfigur erfunden, die wie sie eine Weltkarriere machen sollte: Pippi Langstrumpf. Lindgren, die 1907 in Vimmerby, Småland, geboren wurde, arbeitete fortan als Kinderbuchlektorin und Autorin. Ihr Erfolg war einmalig. Lindgren, die selbst Kinder hatte, mischte sich immer wieder in aktuelle politische Debatten ein und kämpfte bis zu ihrem Tod 2002 für die Rechte von Kindern. Das tut auch Pippi Langstrumpf, deren anarchische Charakterzüge die allzu strengen Regeln der Erwachsenen erfolgreich torpedieren. Ein großartiges Erbe!

Produktbeschreibungen

Klappentext

Kalle Blomquist träumt davon ein berühmter Meisterdetektiv zu werden. Nur schade, dass er in einem so verschlafenen Nest wie Kleinköping leben muss, wo rein gar nichts passiert. Seine besten Freunde Anders und Eva-Lotta machen sich manchmal ein bisschen lustig über Kalle. Doch das Lachen vergeht ihnen, als Eva-Lottas Onkel Einar zu Besuch kommt und in seinem Gefolge höchst finstere Gestalten. „Kalle Blomquist ist ein Traum von kindlicher Macht, von sommerlicher Freiheit und Durchsetzungsvermögen, vor allem den Erwachsenen gegenüber, aber auch angesichts des Kleinmuts und der Ängstlichkeit, die andere Kinder an den Tag legen.“ (Thomas Steinfeld)

Süddeutsche Zeitung Junge Bibliothek 50 Lieblingsbücher zum Vorlesen und Selberlesen, ausgewählt von der Kinder- und Jugendbuchredaktion der Süddeutschen Zeitung. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Astrid Lindgren, die bekannteste Kinderbuchautorin der Welt, wurde 1907 im schwedischen Smaland geboren. Ihre glückliche Kindheit auf dem elterlichen Bauernhof war die Quelle für ihre mehr als siebzig Kinder- und Jugendbücher, die in viele Sprachen übersetzt wurden. Sie starb 2002 im Alter von 94 Jahren. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

49 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H. P. Roentgen TOP 500 REZENSENT am 9. Oktober 2004
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
„Kalle Blomquist ist dreizehn und wünscht sich nichts sehnlicher, als Detektiv zu sein. Aber leider wohnt er in der verschlafenen Kleinstadt Kleinköping und außer Frederik mit dem Fuß, der einmal im Suff die Sonntagskollekte geklaut hat, tut sich nichts in Sachen Kriminalität. Also bleibt Kalle vorläufig nichts anderes übrig, als sich spannende Verbrechen auszudenken, um sie dann aufzuklären. Auf Dauer ist das nicht sehr aufregend.
Doch Gott sei Dank gibt es die weißen und die roten Rosen, zwei Kindergruppen, die sich die Sommerferien über heftige Fehden liefern und dafür sorgen, dass auch in Kleinköping keine Langweile aufkommt.
Und eines Tages kommt ein merkwürdiger Fremder in die Stadt ..."
Generationen von Kinder sind mit Kalle Blomquist und seinen Abenteuern aufgewachsen. Liebevoll und mit feinem Humor zeichnet Astrid Lindgren Kalle, Anders, Eva-Lotte und all die anderen Gestalten aus der kleinen Stadt. Auch wenn heute einiges veraltet erscheint - der Bäcker, der mit Pferd und Wagen Brot ausfährt; dass extra begründet wird, dass Eva Lotte ein Wildfang und kein liebes Mädchen ist -, die Bücher haben nichts von ihrem Zauber verloren.
Jetzt hat der Omnibus Verlag erstmals alle drei Bände (Kalle Blomquist, der Meisterdetektiv; Kalle Blomquist lebt gefährlich; Kalle Blomquist, Eva-Lotte und Rasmus) in einem Buch zusammengefasst. Ab zehn sind sie ausgewiesen, doch der erste und der dritte Band sind eigentlich schon ab acht geeignet.
Der zweite Band „Kalle Blomquist lebt gefährlich" ist allerdings etwas gruselig und sensibleren Kindern vielleicht erst ab zwölf zuzumuten. Denn hier passiert kein Juwelenraub, keine Entführung, sondern ein Mord.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von zeilensprung am 28. Februar 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Der Oetinger Verlag hat sich zu Astrid Lindgrens 100. Geburtstag im November 2007 etwas Besonderes ausgedacht. Sämtliche Sammelbände aus ihrer Feder erscheinen nun monatlich in wunderschöner Halbleinen-Ausstattung zum Taschenbuchpreis. Den Anfang machen "Karlsson vom Dach", "Die Kinder aus Bullerbü" und "Kalle Blomquist", Astrid Lindgrens "Kinderkrimis", deren Niveau bis heute selten erreicht worden ist!

Kalle ist ein Meisterdetektiv! Gemeinsam mit seinen Freunden Eva und Anders verlebt er herrlich lange Sommerferien in seinem verschlafenen kleinen Heimatstädtchen. Der schon prähistorische Kampf zwischen roter und weißer Rose bildet die einzige Abwechslung. Doch dann hat er doch sehr schnell zwei äusserst knifflige Fälle zu lösen. Bei dem einen geht es um einen Juwelendiebstahl, in den der seltsame Gast seiner Eltern, Onkel Einar - ein Vetter seiner Mutter - wohl verwickelt ist. In der zweiten Geschichte geht es gar um einen Mord. Der alte Geldverleiher Gren wird von den Kindern gefunden aber dank Kalles Spürsinn und unkonventioneller Methoden sind beide Fälle schnell gelöst.

Astrid Lindgrens Oeuvre ist vielfältig und in allen Bereichen des Kinderbuchs ist sie wirklich eine Meisterin ihres Fachs. Diese Kriminalromane für Kinder sind spannend, schlüssig und auch mehr als fünfzig Jahre nach ihrem ersten Erscheinen von großem Reiz.

"Kalle Blomquist" ist allerdings eher für die schon etwas erfahreneren Leserinnen und Leser geeignet, ab zehn Jahren etwa. Astrid Lindgren hat schon damals erkannt, dass Kinderkrimis, in denen es um einen verschwundenen Kaugummi geht, Kindern nur ein müdes Lächeln entlockt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
40 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dichtung&Kritik am 16. Mai 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Diese Gesamtausgabe beinhaltet die drei Romane, die das Leben von Kalle Blomquist erzählen. Kalle wirkt eigentlich wie ein ganz normaler Junge,... wenn er nicht gerade wieder einmal über einem Kriminalfall grübelt!
Ihm zur Seite stehen seine Freunde Eva-Lotte und der kleine Rassmus, die sich zur Vereinigung der weißen Rose zusammengeschlossen und sich gegen die rote Rose, eine weitere kleine Gruppe von Jungen des Dorfes verbündet haben.
Ganze Sommer lang belagert man sich, bespitzelt sich gegenseitig und beobachtet einander, und immer geht es um den Großmummrich, einen geheimnisvollen Stein, den es vor den anderen zu verstecken oder von ihnen zurückzuerorbern gilt.
Dennoch aber sind dies nicht die einzigen Beschäftigungen des Meisterdetektivs, denn manchmal passieren auch reale geheimnisvolle Vorgänge im Dorf, die es aufzuklären gilt.
Meines Erachtens sind diese Dinge dann auch recht unheimlich für Kinder, da findet einmal ein versuchter Vergiftungsversuch statt, den Kalle aufklären kann, einmal folgen die Kinder einem echten Entführer in ein geheimnisvolles leerstehendes Haus und einmal findet sogar ein Mord statt.
Man kann einerseits sagen, dass Kinder solcherlei Gruselgeschichten offener gegenüberstehen und die Dinge nicht so ernst nehmen..., ich aber empfand das Buch als Kind doch recht unheimlich und habe manchen Sommer lang, wenn die Luft über den Wiesen vibrierierte, unwillkürlich nach dem Verbrecher Ausschau gehalten, der am Waldrand entlangschleicht und uns beobachtet. Deswegen würde ich dieses wunderbare Krimibuch doch erst Kindern ab 9 oder 10 Jahren empfehlen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen