Gebraucht kaufen
EUR 4,27
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Kalkofes Mattscheibe: Die Premiere Klassiker - Die komplette erste Staffel (4 DVDs)

4.8 von 5 Sternen 28 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 36,50 EUR 4,27

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Weitere Top-Titel und Musik-Tipps finden Sie im Into Music-Shop.



Produktinformation

  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0)
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 4
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Turbine Medien (Rough Trade Distribution)
  • Erscheinungstermin: 6. Oktober 2006
  • Produktionsjahr: 2004
  • Spieldauer: 540 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 28 Kundenrezensionen
  • ASIN: B000GIY4NA
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 69.831 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Am 17. April 1994 flimmerte die erste Sendung "Kalkofes Mattscheibe" über die deutschen Bildschirme. Zuvor im Radio erprobt, wagte sich Oliver Kalkofe nun ins unverschlüsselte Abendprogramm das Pay-TV-Senders Premiere. Über Nacht wurde die Sendung zum Kult. Von Roberto Blanco und Klaus und Klaus in der "Superlachparade" über Heinz Schenk bis David Hasselhoff nimmt sich Kalkofe die Ikonen der vermeintlich geschmackvollen Fernsehunterhaltung vor.

Beinhaltet 44 Sendungen von April 1994 bis Mai 1995 auf 3 DVD und "Die Olli Kalk und Brink Show" - Das Live-Event inkl. Best ofs von 1994 bis 1998.

VideoMarkt

Der selbsternannte Kämpfer für Recht und Ordnung im deutschen Fernsehen und vor allem gegen medialen Sondermüll hat wieder zugeschlagen. Oliver Kalkofe nimmt die peinlichsten, nichtssagendsten und schlimmsten Geschehnisse der deutschen Fernsehlandschaft gnadenlos auseinander und schafft es in seiner ihm ganz eigenen Art, sie wunderbar in ein filmisches Qualitätsprodukt zu verwandeln.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Da ist sie endlich - die erste Staffel von Kalkofes Mattscheibe aus der Premiere-Zeit.

Was man genau für sein Geld bekommt: 3 DVDs mit jeweils 15 Folgen Mattscheibe, insgesamt 40 Folgen, jeweils mit Audiokommentar von Olli Himself und Regisseur Marc Stöcker. Der Audiokommentar ist teilweise mindestens genauso witzig wie die Mattscheibe-Folgen selbst, es lohnt sich wirklich dort reinzuhören.

Zu den absoluten Klassikern der Ersten Staffel gehören sicherlich die folgenden Clips, an die sich jeder Mattscheibe-Fan gerne erinnert:

Bravo TV mit David Hasselhoff ("Duuuhuuuhuu")

Die erste Sendung von Achims Hitparade, die von Olli aufs Korn genommen wurde (hier unbedingt den Audio-Kommentar hören!)

Die MDR Schlagerparade mit Klaus und Klaus (Klaus Baumgart verklagte daraufhin Oliver Kalkofe wegen Beleidigung, auch den Kommentar beachten)

RTL Heimatmelodie mit Frank Schröder ("Wir machen Bu, bu, bu, da lacht der Kakadu...")

Aktenzeichen XY ("Schwipp Schwapp" rules !)

Als "Bonus" gibt es eine vierte DVD mit der "Olli Kalk und Brink Show", einem 3-Stunden-Premiere-Special, quasi ein Best-of der Show, hier bekommt man einen guten Ausblick auf die folgenden Staffeln der Mattscheibe und kann bereits weitere Klassiker auf DVD sehen (Fips Asmussen !!). Der Audiokommentar zu dieser DVD wird begleitet von Kalkofes Wegbegleiter Oliver Welke, auch ein absoluter Spass.

Verpackt ist das Set in einem hübschen Digipack mit einem ausführlichen Booklet. Technisch gibt es nichts auszusetzen, jede Folge der Mattscheibe ist einzeln anwählbar, jeder Clip in den Sendungen kann per Kapitelwahl vorgespult werden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 23 von 24 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Im Grunde kann ich all das, was man heutzutage als "Comedy" vorgesetzt bekommt, nicht ertragen. "Kalkofes Mattscheibe" wird inzwischen auch unter dieser Bezeichnung geführt, ist für mich allerdings eine ganz andere Liga. Mitte 1995 habe ich angefangen, die Mattscheiben-Sendungen auf Video zu sammeln , und schnell wurden einzelne Passagen daraus fester Bestandteil im Sprachgebrauch meines Freundeskreises. Die letzten Mattscheibensendungen fand ich dann nicht mehr ganz so grandios, und umso mehr hatte ich mir gewünscht, man möge die Anfänge auf DVD veröffentlichen, schließlich sind über zehn Jahre alte Videocassetten kein besonderer Genuss, zumal sich durch die monatlichen "Worst Of"-Folgen vieles mehrfach aufs Band schmuggelte, und wenn man mal eine Folge verpasst hatte... war sie weg.

Aber jetzt hat der Bandsalat endlich ein Ende!!! Die erste Staffel kommt besonders anfangs noch etwas unentschlossen daher, oft steht Kalki in kreischenden Sakkos noch neben dem Bildschirm statt im Bild, aber er trifft von Anfang an mit seinen Kommentaren ins Schwarze und entlarvt die vermeintliche hohe Kunst der Unterhaltung mit gnadenlosem Humor. Sich selbst nimmt er dabei auch nicht sonderlich ernst und zwängt seinen nicht gerade modelmäßigen Körper schonmal in bauchfreie Tops - das macht ihn nur noch sympathischer!

Daneben funktioniert diese erste Staffel (ja, es wird noch einige mehr geben!!!!) auch als Zeitreise in die Untiefen der 90er Jahre: Da begegnen einem TV-Shows und ihre Moderatoren, "Künstler" und Moden, die es zum Teil heute noch gibt, zum großen Teil aber schon längst vergessen sind. Das macht Spaß, ist aber stellenweise auch sehr gruslig anzusehen und -hören.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 29 von 31 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Das Prinzip von Kalkofes Mattscheibe ist mittlerweile bekannt und es verwundert schon, dass bisher niemand (außer Stefan Raab in seinen frühen TV Total Shows) diese Idee aufgegriffen hat, wo doch das Fernsehen so viel Müll wie nie produziert. Obwohl, so gut wie Kalkofe hätte das eh keiner hinbekommen.

Hier finden sich also die früher auf Premiere ausgestrahlten Beiträge, meist aus den Neunzigern, als die Talkshows ihren Höhepunkt erlebten. Kalkofe hatte zwar noch deutlich volleres Haar, versprühte aber schon Gift und Galle, dass es eine Freude war. Am Besten ist er immer dann, wenn er sich die Zeit nimmt, einzelne Sendeformate komplett auseinanderzunehmen und sie in ihrer grotesken Dummheit darzustellen. Und mit dem zeitlichen Abstand zum gezeigten gilt mehr denn je: Wenn man es nicht sehen würde, würde man nicht glauben, dass es so etwas mal gab. Und noch immer gibt.

Kalkofe klärt auf, er wehrt sich stellevertretend für den geknechten Zuschauer und ist dabei auch noch saukomisch.

Klassisch.
Kommentar 85 von 93 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Seit den Tagen des Frühstyxx-Radios bin ich ein absoluter Fan von Kalkofe. Deswegen war ich hin und weg, als ich hörte, daß die erste Premiere-Staffel endlich auf DVD herauskommen sollte.

Die DVD selbst läßt auch wirklich keine Wünsche mehr offen:
Man bekommt hier die komplette erste Staffel serviert. Es war natürlich noch deutlich anzumerken, wie sehr die Sendung in ihren Anfängen in ihren Kinderschuhen steckte. Die Kulisse war insbesondere zu Anfang ziemlich unbeholfen, die Technik noch lange nicht ausgereift. Kalkhofe und sein Regisseur Stöcker mußten sich mit dem neuen Medium erstmal zurechtfinden. Auch aus den gezeigten Fernsehausschnitten hätte Kalkhofe heutzutage mehr gemacht, was er im Audiokommentar dann offen zugibt. Meist aber trat er in den ersten Tagen nur kommentierend vor die Kamera, was bei vollständigem Durchsehen der ersten Staffel an einem Stück schon ermüdend wirkt.
Doch schon damals gab es so einige großartige Gags, wie etwa die Folgen zu "Tierisch Tierisch" oder das Zubereiten eines Schinke-Käse-Toasts. Und die (Kennt die noch jemand?) Christiane Backer-Sketche sind fast alle klasse.
Letztlich dürfen wir hier auch ein Stück Fernsehgeschichte bewundern: Es gibt ein Wiedersehen mit so mancher Fernsehtröte, die völlig zu recht vergessen ist oder mit Formaten, die von den Sendern wohl für immer eingestampft worden sind. Es ist einfach faszinierend, diesen Unfug aus der Distanz wiederzusehen.

Dazu gibt es dann die dreistündige Kalk und Brink-Show, die wohl damals kaum jemand gesehen hat, aber sehr amüsant zu sehen ist, selbst wenn sie lange nicht so komisch ist wie die in dieser Sendung als Best-of aufbereiteten Kalkofe-Sketche.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 von 6 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Hilfe!!! Benötige unbedingt den "Schumi-Fan"-Clip!!! 0 06.09.2007
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen