Kalix. Werwölfin von London und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Kalix. Werwölfin von... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Smart-DE
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand und Service durch AMAZON - inkl. Rechnung und Garantie, bzw. Gewährleistung. Gebrauchte Artikel unterliegen der Differenzbesteuerung, deshalb ist kein MwSt-Ausweis auf der Rechnung möglich. Alle Preise bei neuen Artikel inkl. 19% MwSt. Die AGB und Widerrufsbelehrung finden Sie unter -Verkäufer-Hilfe- und -Rücksendungen-
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Kalix. Werwölfin von London Taschenbuch – 10. Juni 2009

88 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95
EUR 9,95 EUR 0,01
60 neu ab EUR 9,95 44 gebraucht ab EUR 0,01

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Kalix. Werwölfin von London + Kalix. Fluch der Werwölfe + Die Elfen von New York: Roman
Preis für alle drei: EUR 36,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Leseprobe: Jetzt reinlesen [364kb PDF]
  • Taschenbuch: 752 Seiten
  • Verlag: Fischer Taschenbuch Verlag; Auflage: 1. (10. Juni 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596184967
  • ISBN-13: 978-3596184965
  • Originaltitel: Lonely Werewolf Girl
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 4,3 x 19,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (88 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 454.915 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

World Fantasy Award-Gewinner Martin Millar hat bereits mit Die Elfen von New York lange vor der mit den Herr der Ringe verursachten Elfenwelle einen bissigen Jetztzeit Fantasy-Roman um gar nicht so elfische Elfen geschrieben - passend, dass er nun mit Kalix. Werwölfin von London eine pelzige Punk-Werwölfin mit komplexen Familienproblemen, sozialen Integrationsdefiziten, Essstörungen und Drogensucht durch seine Heimatstadt London stolpern lässt.

Die noch junge Werwölfin Kalix MacRinnalch fliegt nach einer handgreiflichen Auseinandersetzung mit ihrem Vater aus Ihrem Clan und landet auf der Straße! Nicht nur, dass sie nach dem Tod ihres Vaters in die Erbfolgekriege des Clans gezogen wird, sie muss sich in ihrem neuen Alltag auch noch gegen Werwolfjäger wehren - dabei hat sie mit den üblichen Teenagerproblemen der heutigen Zeit schon genug mit sich selbst zu tun!

Urban Fantasy vom Feinsten, die Millar da mal wieder abliefert - bissig, launisch und voller kleiner Geschichten aus dem täglichen Leben einer jungen Werwölfin - Kalix ist das political inkorrekte Gegenstück zu Isabella Swan aus Stepanie Meyers-Biss-Reihe und sie kickt Meyers Kleine "Beiß mich (noch nicht)" ordentlich in den *****.

Ein Jugendroman, ein Erwachsenenroman, vor allem ein Werwolfroman und vor allem überzeugender Lesespaß - Vampire, zieht Euch warm an und sammelt schon mal Blutreserven - Kalix. Werwölfin von London kommt! --textico.de/Wolfgang Treß

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Martin Millar wurde in Glasgow geboren und lebt seit vielen Jahren in London. Er hat mehrere Bücher veröffentlicht, u.a. »Die Elfen von New York«, und wurde mit dem World Fantasy Award ausgezeichnet. Auf Deutsch erschien zuletzt »Kalix - Werwölfin von London«.

Eva Kemper studierte in Düsseldorf Literaturübersetzen und wohnt und arbeitet in Hattingen/Ruhr. Zu ihren Übersetzungen aus dem Englischen gehören u. a. Werke von Peter Carey, Sara Gruen und Junot Díaz.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von goat TOP 1000 REZENSENT am 8. Juli 2009
Format: Taschenbuch
Das Buch kam mir vor wie eine Seifenoper im Fernsehen. Eigentlich möchte es keiner so recht sehen, aber wissen wollen, wie es weitergeht schon...

Ich kann nicht sagen, ob es am Schreibstil von Martin Millar liegt oder ob die Übersetzung so grausam war. Auf jeden Fall ist das Buch sehr einfach geschrieben - fast als ob ein Kind es verfasst hätte. Die ständigen Wiederholungen haben irgendwann auch nur noch genervt.

Unsere Protagonistin Kalix hat scheinbar sämtliche Probleme dieser Welt angezogen und zu ihren eigenen gemacht. Da wären zum Beispiel: eine Lese-Rechtschreibschwäche, Depressionen, Essstörungen, Ritzen und Drogenmissbrauch. Mit der Treue scheint es in der Geschichte wohl keiner ganz genau zu nehmen und Gefühle kommen leider ein bisschen kurz. Darüber, wie die Feuerkönigin mit ihrer Nichte Vex umspringt, kann ich nur den Kopf schütteln. Aber für die Feuerkönigin habe ich eine kleine Schwäche entwickelt. Sie ist so herrlich melodramatisch.

Aber alles in allem wäre etwas weniger wohl mehr gewesen und ich frage mich, was der Autor mit diesem Buch eigentlich ausdrücken wollte. Eine Kürzung um 250 Seiten hätte diesem Wälzer mit 750 Seiten sicherlich ganz gut getan. Aber immerhin hat mich Herr Millar bis zum Schluss mitgezogen und bei einer Fortsetzung würde ich auch ganz bestimmt nicht nein sagen. Schließlich muss ich doch wissen, wie es mit Kalix und Konsorten weitergeht.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tarja am 15. Juni 2009
Format: Taschenbuch
Kalix- Werwölfin von London: Da hat man also 752 Seiten vor sich liegen (in kleiner Schrift!) und denkt, och, das dauert aber ein Weilchen, eh ich damit durch bin (trotz Schnellleserin)- doch, ich muss sagen, ich hab mich geirrt.

Das Buch ist in 236 kleine Kapitel(chen) aufgeteilt, was es natürlich schwierig macht, einmal das Buch beiseite zu legen; denn das eine Kapitel kann man ja auch noch lesen ;-)

Der Kult-Besteller aus England, wie ein blauer Aufkleber besagt, fängt mittendrin an, ohne langweilig und langatmig herum zu dümpeln (trotz mehrfachen Wiederholungen, die trotz allem auch ruhig weggelassen hätten werden könnten). Die 17jährige königliche Werwölfin Kalix, die allein und einsam, außerdem hungrig und leicht verwahrlost sowie drogenabhängig durch London irrt, ist auf der Flucht vor ihrer Familie. Sie versteckt sie vor ihnen mit Hilfe eines besonderen Anhängers, die sie vor ihrer Familie sozusagen unsichtbar macht. Denn diese trachtet ihr nach dem Leben (zumindest einige Clanmitglieder)-und das nicht ohne Grund. Denn Kalix hat ihren Vater und Oberhaupt des Werwolfclans angegriffen. Sie kommt bei den Studenten Daniel und Moonglow unter, die ihr ' schockiert über ihren verwahrlosten Zustand- liebevoll ihre Hilfe anbieten und nach starken anfänglichen Misstrauen doch mehr als Freunde werden.

Besonders hat mir hier gefallen, dass die junge Hauptprotagonist eben mal nicht als perfekt und wunderschön beschrieben wird, wie es so oft in den aktuellen Fantasy-Büchern der Fall ist (da kann ja kein Mensch mithalten!).

Für mich ist immer wieder der Schreibstil eine wichtige Komponente bei einem Buch. Hier hat er mir gut gefallen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von londonfreak74 am 21. Juni 2009
Format: Taschenbuch
Als ich das Buch mit seinen 750 Seiten in die Hand bekam, dachte ich erst "Oh mein Gott, da liest du doch jetzt mindestens 2 Wochen dran!" - aber nachdem ich mich nach einigen Kapiteln in Martin Millars ungewöhnlichen Schreibstil hineingelesen hatte, der sich duch häufige Perspektivwechsel und kurze, sich öfter wiederholende Sätze auszeichnet, war ich von der Handlung dermaßen gefesselt, dass ich das Buch kaum noch aus der Hand legen konnte!
Erzählt wird die Geschichte der 17jährigen Kalix McRinnalch, die einer alten reinrassigen schottischen Werwolffamilie entstammt. Martin Millar hat es geschafft, dieses Genre auf wundersame Weise zu entstauben: Fantasy trifft reale Welt! Die Werwölfe schlagen sich mit "menschlichen" Problemen herum! Ich habe vorher noch kein Buch in der Hand gehabt, dessen Heldin eine laudanumabhängige Werwölfin ist, die wegen Depressionen behandelt werden muss, und deren einer Bruder gerne Frauenkleider trägt, während ihre große Schwester erfolgreich eine Modefirma leitet. Skurril? Das ist es, und zwar auf die positivste Weise, die man sich nur wünschen kann! Die Charaktere dieses Romans sind mir im Laufe der Handlung richtiggehend ans Herz gewachsen. Und nichts kommt hier zu kurz: Trauer, Kampf, Humor... in diesem Buch ist wirklich alles vertreten! Ich kann es jedem Freund das Fantasygenres wärmstens empfehlen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von K. Sager am 14. Juli 2009
Format: Taschenbuch
Kalix. Werwölfin von London
Nein, was sind das für Zustände? Was ist das für eine Familie?

Kalix, das "schwarze Schaf" (!) aus der Fürstendynastie der Werwölfe, Schulverweigerin, Analphabetin, drogensüchtig, essgestört, depressiv und obdachlos weil ausgestossen, wird von ihren Brüdern - die sich auch gegenseitig um die "Thronfolge" bis aufs Blut streiten - gejagt. Selbst die eigene Großmutter fordert den Tod des Mädchens, das den eigenen Vater angegriffen und lebensgefählich verletzt hat; er erligt später den Verletzungen bedingt durch sein Alter.

Zur Mutter kann man nur sagen, mit dem Alter kommt die Gelassenheit! Sie ist immerhin schon zweihundertundfünfzig, sieht aber aus wie achtundvierzig, bei den Werwölfen ist das so, nur Kalix, die siebzehnjährige sieht auch so aus und handelt eben wie ein pubertierender Welpe. Zurück zur Mutter, die hat die Ruhe weg, protegiert ihren Lieblingssohn und kümmerte sich nicht um die Bildung ihres "Nesthäkchens". Als Clanführerin und Alphatier hat man eben anderes zu tun, eben Ränke schmieden, Intrigen bereiten und aufdecken, so etwas halt.

Kalix freundet sich schliesslich mit zwei Menschen an, Studenten und Mietnomaden, die sie bei sich aufnehmen. Getreu nach dem Motto "Pack schlägt sich, Pack verträgt sich" nimmt die Geschichte munter ihren Lauf. Wenigstens gibt es noch eine Schwester, die der kleine Kalix, wenn auch widerwillig ab und an zur Seite steht. Das Highlight der Geschichte bildet die Figur der modebewussten und egozentrischen und -istischen Feuergötting Malveria.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden