Gebraucht:
EUR 90,00
+ EUR 5,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Bei USK/FS18 Artikel erfolgt Altersüberprüfung. Hier Fachhändler mit Rechnung + Blitzversand! Bei gebrauchten Games sind die Codes meist benutzt. Bei Fragen kontaktieren Sie unseren freundlichen Kundenservice
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

KOSMOS 623715 - Experimentierkasten: Solar Generation

von Kosmos

Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 neu ab EUR 97,02 1 gebraucht ab EUR 90,00
  • Experimentiergebiet Forschungskästen: Solartechnik
  • Geschlecht: Mädchen und Jungen
  • Warnhinweis: Achtung! Warnhinweise/Fähigkeiten (siehe Beschreibung); Achtung! Mindestalter des Benutzers (siehe Beschreibung); Achtung! Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet
  • Zielgruppe: Grundschule
  • Weitere Produktdetails


    Hinweise und Aktionen

    • Eine große Auswahl an Spielen, Experimentierkästen und Büchern finden Sie in unserem Kosmos-Shop!

    • Wir haben für Sie eine Liste mit Service-Informationen von Spielzeug-Herstellern zusammengestellt für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


    Produktinformationen

    Technische Details
    Artikelgewicht1,6 Kg
    Produktabmessungen37,2 x 29,2 x 8,3 cm
    Batterien:1 AA Batterien erforderlich.
    Vom Hersteller empfohlenes Alter:8 - 14 Jahre
    Modellnummer623715
    Sprache(n)Deutsch
    Modell623715
    Zusammenbau nötigNein
    Batterien notwendig Ja
    Batterien inbegriffen Nein
    MaterialKunststoff (Hauptsächlich)
      
    Zusätzliche Produktinformationen
    ASINB0002HABZK
    Amazon Bestseller-Rang Nr. 70.516 in Spielzeug (Siehe Top 100)
    Produktgewicht inkl. Verpackung1,6 Kg
    Im Angebot von Amazon.de seit18. Juni 2004
      
    Amazon.de Rückgabegarantie
    Unsere freiwillige Amazon.de Rückgabegarantie: Unabhängig von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht können Sie sämtliche Produkte, die von Amazon.de direkt versandt werden, innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an Amazon.de zurückgeben, sofern die Ware vollständig ist und sich in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet. Weiteres finden Sie unter Rücksendedetails.
     

    Produktsicherheit

    Für dieses Produkt gibt es folgende Sicherheitshinweise
    • Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet

    Produktbeschreibungen

    Mit bunten Bauteilen aus Kunststoff, der großen Doppel-Solarzelle und dem Elektromotor entstehen im Handumdrehen stationäre und fahrbare Modelle. Was Solartechnik kann und wie man sie einsetzt, lässt sich in 30 Experimenten erkunden.

    Kunden Fragen und Antworten

    Kundenrezensionen

    Die hilfreichsten Kundenrezensionen

    154 von 157 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frank Meyer am 14. Januar 2007
    Wir haben unserem Sohn den Solarbaukasten von KOSMOS zum 9. Geburtstag geschenkt; Herstellerempfehlung: 8+.

    Das Konzept des Kastens ist an sich nicht schlecht. Verschiedene solar-getriebene Fahrzeuge oder Maschinen koennen gebaut werden, und die beiliegende Broschuere erklaert mehr ueber die Kraft des Sonnenlichts und ihre Nutzbarmachung via Solartechnologie.

    Beim Basteln kommt allerdings nur verhaltene Freude auf - fuer ein Kind, das an die Logik und die Leichtgaengigkeit von LEGO Systemen gewoehnt ist, sind die z.T. sehr schwergaengigen Bauteile und Planungsfotos nur mit elterlicher Hilfe montierbar bzw. verstaendlich. Baut man die etwas komplizierteren Systeme (mit mehreren Zahnraduebersetzungen), sind die Reibungsverluste so hoch, dass man selbt mit Batteriebetrieb die Wagen nicht zum Laufen bekommt. Das Solarmodul selbst haette wohl auch mindestens doppelt so gross ausfallen muessen, wie dem Kasten beigelegt, um einen halbwegs vernuenftigen Antrieb zu gestatten.

    Summe ueber alles: gute Idee, richtiges Konzept, aber in der Ausfuehrung nicht kindgerecht und geringer Spielwert.
    Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    34 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D. Reithmann am 6. Juni 2009
    Der Kasten an sich ist sehr gut aufgebaut. Die einzelnen Teile sind meines erachtens sehr stabil.
    Bei den Zahnrädern muß ich Herrn Schulz (vorhergehnde Rezesion) leider Recht geben. Sie finden keinen richtigen Halt auf den Achsen.

    Durch das zu kleine Solarpanel erhält das fertige Bauwerk zu wenig Energie
    um wirklich Spaß zu machen.

    Kurzum wir haben den Solarkasten unerem Sohn zum 8. Geburtstag gekauft. Danach hatte er Ihn kurz ausprobiert und war unglaublich entäuscht das sich die fertigen Geräte leider nicht wirklich bewegen. Somit liegt der Baukasten seither mehr herum als das er genuzt wird. Bauen kann man mit Lego auch sehr gut und dabei erwartet man nicht unbedingt das sich etwas durch Sonnenenergie bewegt.

    Wir würdnen diesen Kasten nicht mehr kaufen auch wenn die Bauteile überaschend gut verabeitet sind.
    Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    124 von 129 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Karsten Schulz am 11. Dezember 2007
    Hier wird eine Art Stabilbaukasten, der insich eigentlich
    ausreichend ist zusammen mit einem kleinen Solarpanel geliefert.

    Man kann durch einfache Steckverbindungen viele Obekte mit
    Zahnrädern und Achsen bauen.

    Leider haben die Zahnräder auf den Achsen nie den richtigen halt
    und wandern nach kurzer Zeit aus den Positionen.

    Der eigentliche Sinn/Thema des "Kastens" war die Solarenergie,
    hierfür wird eine streichholzschachtel große Solarzelle geliefert
    (~1.50 Euro Wert), die wie eine Batterie in eine passende Aufname
    gesteckt werden kann.

    Leider hat diese Solarzelle bei weitem nicht die Leistungsmerkmale
    um auch nur ansatzweise den mitgelieferten Motor samt Getriebeblock
    in Bewegung zu bringen, man soll laut Anleitung eine Nachttischlampe
    an das Panel halten. Und tatsächlich, nur unter diesen Bedingungen
    dreht sich die aus dem Getriebe geführte Achse, leider karftlos und
    fast selbst stehenbleibend.
    (60Watt Glübirne muß dabei das Panel fast berühren, sehr gut für Kinder?)

    Hier hätte ein weitaus stärkeres Solarpanel evtl. Abhilfe schaffen
    können. Im übrigen ist der Getriebe -Motor nicht in der Lage, mit
    Batterie (Optional gegen das Solarpanel austauschbar) auch
    nur eines der im Heft bezeichneten Modelle anzutreiben.

    Hier stimmt einfach die Dimensionierung von Leistung und
    Kraft nicht. Dieser Baukasten erzeugt unter dem Aspekt
    Solar nur Frust und landet in der Ecke.

    Fazit:
    Ärgerlicher Schrott, und weinende Kinder.
    Dabei viel zu teuer, aus meiner Sicht
    'Kaufwarnung' keine funktionalität und
    überhaupt kein Lehrwert zum Thema Solar.
    2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von diste0 am 10. April 2010
    Verifizierter Kauf
    Der Bausatz ist eigentlich eine gute Idee. Die Plastikteile sind hochwertig.
    Der Motor ist allerdings billigst und viel zu schwach. Sobald man etwas gebaut hat, fummelt man erst einmal einige Zeit herum, um sämtlich Widerstände zu minimieren, damit sich überhaupt was bewegt - wenn man Glück hat. Dabei ist es egal, ob man die Solarzelle, die nur bei praller Sonne funktioniert, oder eine Batterie benutzt.
    Leider fängt mein Sohn erst jetzt - im April - an, mit diesem Weihnachtsgeschenk zu spielen; zu spät also, um es zurückzuschicken. Ich kann vom Kauf nur abraten.
    Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von irgendjemand am 22. Januar 2011
    Verifizierter Kauf
    Ich habe für meinen Neffen den o.g. Experimentierkasten gekauft und ihn mir selbst etwas näher angesehen.
    Und ich bin leider etwas entsetzt über die mangelhafte Qualität. Da hatte ich von Kosmos etwas anderes erwartet.

    Ich habe das Anleitungsbuch nur kurz durchgeblättert. Dabei sind mir auf den ersten Blick folgende Fehler aufgefallen:

    * Seite 5: Da ist zweimal das gleiche Bild, einmal soll es zeigen, dass etwas Spiel benötigt wird, einmal soll es zeigen, dass zu wenig Spiel zu zuviel Reibung führt. Gegensätzliche Bildunterschriften mit den gleichen Bildern zu versehen, ist nicht wirklich hilfreich.
    * Seite 6: Diese Einführung in die 'Sonnenenergie' ist einfach haarsträubend. Hat das wirklich kein Physiker oder Ingenieur korrekturgelesen? Da wird ständig Leistung in kW und Energie in kWh verwechselt, von Leistungsdichten, die Leistung genannt werden, ganz zu schweigen. Die Zahlen stimmen nur so ungefähr oder liegen gar um den Faktor 1000 daneben, da hat offenbar jemand übersehen, dass 1kW = 1000W sind. Hier ein paar richtige Zahlen: Die Leistungsdichte auf der Sonnenoberfläche beträgt rund 61000kW/m². Dort wo die Erde Ihre Bahn um die Sonne zieht, sind es nicht 'bis zu' 1400kWh/m² sondern sehr genau 1,367kW/m². So genau und so gleichmäßig, dass man das die Solarkonstante nennt. Was soll es bedeuten, dass in Deutschland jährlich 900 bis 1100kWh/m² Sonnenenergie zur Verfügung stehen? Gemeint ist vermutlich, wenn man handelsübliche Solarzellen verwendet, hat man einen Stromertrag von rund 900-1100kWh/m²/Jahr. Das ist aber etwas völlig anderes.

    Danach war mir die Lust vergangen, mich mit der Anleitung weiter zu beschäftigen.
    Lesen Sie weiter... ›
    Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

    Die neuesten Kundenrezensionen