Küstennebel: Ein Sylt-Krimi (Mamma Carlotta 6) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen

Küstennebel Sondereinband

58 Kundenrezensionen

Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Sondereinband
"Bitte wiederholen"
EUR 6,50
1 gebraucht ab EUR 6,50

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Sondereinband
  • ASIN: B00F15YI6Q
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (58 Kundenrezensionen)

Mehr über den Autor

"Mir langt's!", sagte sich Berufsschullehrerin Gisela Pauly 1993 nach zwanzig Jahren Schuldienst. Sie hing den Job an den Nagel und begann zu schreiben. Schon 1994 erschien ihr Report "Mir langt's. Eine Lehrerin steigt aus!". Als Gisa Pauly stieg sie ein ins freie Schriftstellerinnenleben. Die 1947 geborene Münsteranerin schreibt mittlerweile Kriminalromane, aber auch Drehbücher (z. B. für die ARD-Telenovela "Sturm der Liebe"), und sie arbeitet als Print- und Hörfunkjournalistin. Ihr zweiter Wohnsitz Sylt ist Schauplatz ihrer Krimireihe, in der seit 2007 regelmäßig Fälle von Mamma Carlotta, der umbrischen Schwiegermutter des Kommissars, gelöst werden. Gisa Pauly engagiert sich bei den "Mörderischen Schwestern" und ist Mitglied im "Syndikat" - zwei Vereinigungen deutschsprachiger Krimiautorinnen.

Produktbeschreibungen

Piper, München, 2012, 4. Aufl., 436 S., TB, 8°, ohne Schutzumschlag, , fast wie neu,

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Julia Mohr am 16. März 2013
Format: Audio CD
Ich hatte bei diesem Hörbuch zwei große Probleme. “Küstennebel” hat einige Vorgängerromane, weshalb ich mir mit den Charakteren schwer getan habe. So konnte ich der Handlung öfters nicht folgen, da manche Dinge als bekannt vorrausgesetzt wurden. Was bei einer Reihe ja auch durchaus verständlich ist, trotzdem sollte das Buch auch als Einzelband zu lesen sein.
Die Sprecherin hat zwar einen guten Job gemacht, aber die hohe Stimme mit dem italienischen Akzent, welche sie Mama Carlotta gegeben hat, war auf Dauer recht nervig. Normalerweise höre ich im Auto immer Hörbuch, aber hier musste ich dann doch manchmal das Radio anstellen, weil es mir zu viel wurde.
Dadurch, dass ich Schwierigkeiten hatte der Handlung zu folgen, ist auch eigentlich nichts von der Geschichte hägen geblieben.
Die generelle Idee der Reihe finde ich durchaus gut: Kriminalfall auf Sylt, typische italienische Mama mischt sich in das Leben des Schwiegersohns ein und muss mitermitteln. Das ganz wird mit ein wenig Humor gewürzt. Aber dann sollte man die Reihe auch am Anfang beginnen, was ich vielleicht irgendwann machen werde, wobei ich dann wohl wegen der Hörbuchsprecherin aufs Buch umsteigen werde. Mit den Büchern von Gisa Pauly bin ich definitiv noch nicht fertig!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von sommerlese am 10. Juni 2015
Format: Taschenbuch
Auf Sylt hat Kommissaar Erik Wolf einen Fall zu klären. Das kommt ihm ganz gelegen, denn so kann er der Einladung zu einer Silberhochzeitsfeier von Verwandten seiner italienischen Mamma Carlotta in Umbrien entgehen. Die hat gerade Besuch von ihrem Neffen und seiner Freundin und steckt trotzdem immer wieder ihre Nase in den neuen Fall.

Lobend erwähnen muss ich als erstes die wunderbaren Cover dieser Krimiserie. Sie sind wirklich witzig gemacht und haben einen großen Wiedererkennungswert, der mich schon vom bloßen Anschauen in Urlaubsstimmung versetzt.

Mit Küstennebel habe ich mich sofort in die Handlung dieses Regionalkrimis hineinversetzen können. Was auf Sylt beginnt, endet mit einer Reise ins ferne Umbrien, das ist echte Abwechslung und gute Unterhaltung.

Gisa Pauly gelingt es mit ihren liebevoll gezeichneten Charaktern, einem unterhaltsame Lesestunden zu verschaffen. Ihre Figuren veranschaulichen mal nordfriesischen Geist und Witz und mal italienisches Temperament.
Der Krimi liest sich leicht und flüssig und man hat mit den Personen seinen Spaß.

Die Schreibweise ist für diesen Regionalkrimi absolut stimmig, häufig zum Schmunzeln und gewohnt ausdrucksvoll formuliert. Die Situationen und Verhöre sind gut verständlich, die raffinierte Art Mamma Carlottas kommt prima zur Geltung. Mal wird auf die friesische Mentalität eingegangen und dann wieder erlebt man einen temperamentvollen Redefluss und eine Kochorgie nach italienischer Art. Gerade die leckeren Gerichte haben dem Buch einen besonderen Kick verliehen und mir als Leserin den Mund wässrig gemacht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von E. Oberbaum am 28. Juni 2012
Format: Taschenbuch
Vor einiger Zeit habe ich bereits einen Gisa-Pauly-Krimi gelesen (und auch rezensiert). Ich habe das Buch als nette, wenn auch belanglose Lektüre in Erinnerung und daher zum aktuellen Titel gegriffen.
Welche Enttäuschung!
"Küstennebel" ist ein Krimi mit unübersichtlichem Personal, dessen Handlung wenig einleuchtend und sprunghaft ist, aufgepeppt mit müden Witzen und viel Italien-Klamauk. Trotzdem wird das Buch als Sylt-Krimi verkauft und in Zusammenhang mit einem Schnaps beworben. Ich habe "Küstennebel" völlig nüchtern konsumiert - vielleicht war das ein Fehler.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Krimi-Fee am 23. Juni 2012
Format: Taschenbuch
Der Roman beginnt eigentlich ganz spannend auf Sylt. Dann zieht es jedoch fast das gesamte Sylter Personal nach Italien, in Carlottas Heimatdorf, und ab da wird es fad. Aber nicht nur fad, sondern auch maßlos übertrieben. Und extrem verwirrend. Ich habe mich immer wieder gewundert, dass sich Gisa Pauly nicht selbst in ihrer komplizierten Geschichte verheddert hat. Wer war wann wo, wer wusste wann was und wem hat er es erzählt (oder auch nicht) ... es war wie ein Boulevardstück aus dem Ohnsorg-Theater ... von rechts tritt der eine auf, und als der weg ist, kommt ein anderer von links, keiner weiß, was der andere tut, jeder hat sein Geheimnis, verschweigt etwas - aus banalen oder auch aus stichhaltigen Gründen - und zwischendrin sitzt der verwirrte Zuschauer, schnappt dort dies auf, da jenes, bringt es aber niemals zu einem Ganzen zusammen, und irgendwann ist ihm das auch egal.

Die Story ist streckenweise auf absurde Art amüsant, aber ich lese nun mal gern Krimis, die einigermaßen glaubwürdig sind. Und das ist diese grob gestrickte, völlig übertriebene Geschichte mit völlig übertriebenen, lebensfernen Personen eben nicht. Ich glaube, ich habe das Buch nur deshalb ertragen und zu Ende gelesen, weil ich mit Fieber daniederlag und eh nichts anderes tun konnte .... schon gar kein anspruchsvolles Buch lesen.

Die anderen drei oder vier Carlotta-Krimis habe ich ganz gern durchgeschmökert, wäre schön, wenn der nächste Band wieder etwas spannender und realistischer und nicht ganz so übertrieben ausfiele. Und wieder auf Sylt spielen würde!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden