oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 6,00 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Könnerschaft und implizites Wissen. Zur lehr-lerntheoretischen Bedeutung der Erkenntnis- und Wissenstheorie Michael Polanyis. [Taschenbuch]

Georg Hans Neuweg
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
Preis: EUR 34,80 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 23. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

31. August 1999
Warum und inwiefern wissen Könner mehr, als sie zu sagen wissen? Wie ist dieses implizite Wissen strukturiert? Und wie läßt sich ein Wissen vermitteln, das nicht sprachlich ausdrückbar ist? Im Versuch, diese Fragen zu beantworten, entsteht nicht nur eine der ersten grundlegenden Rekonstruktionen von Polanyis tacit knowing-Konzept im deutschen Sprachraum, sondern auch ein facettenreiches Bild des Erwerbs und der Binnenstrukturen von Erfahrungswissen. Das Buch wendet sich an Kognitionspsychologen und -philosophen, Expertenforscher, Lehr-Lern-Theoretiker, Erziehungswissenschaftler und Berufs- und Wirtschaftspädagogen, aber auch an Betriebswirte und Organisationstheoretiker, die sich für die Grenzen der Explikation von Wissen interessieren.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Englische Fachbücher: jetzt reduziert - Entdecken Sie passend zum Semesterstart bis zum 15. November 2014 ausgewählte englische Fachbücher. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Könnerschaft und implizites Wissen. Zur lehr-lerntheoretischen Bedeutung der Erkenntnis- und Wissenstheorie Michael Polanyis. + The Tacit Dimension + The Reflective Practitioner: How Professionals Think in Action
Preis für alle drei: EUR 69,82

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 429 Seiten
  • Verlag: Waxmann (31. August 1999)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3893257535
  • ISBN-13: 978-3893257539
  • Größe und/oder Gewicht: 21,4 x 14,7 x 2,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 720.771 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Michael Polanyi is hardly known in Germany today. His work outside of physical chemistry is not available in German, with the exception of the "Tacit Dimension" (available in a rather inexact translation) and the Eddington lectures ("Beyond nihilism"). Language is not the only problem for his reception or lack thereof, however. There are at least two further problems which make Polanyi almost inaccessible to the German reader. One is his style of scholarship. Writing essentially for an English-language audience, he presents even his greatest breakthroughs as if they were common sense. German language readers simply do not know where to put him in intellectual history, unless they are very well trained philosophers. The other problem is that Polanyi wrestled with the problems posed and solutions found by the southwestgerman school of philosophy and sociology with is practically extinct, and does this, of course, implicitly. He even misleads the reader who is not too careful into believing that he is following the lead of Dilthey. –

Autorenkommentar

Zum Inhalt des Buches
Warum und inwiefern wissen Könner mehr, als sie zu sagen wissen? Wie ist dieses implizite Wissen strukturiert? Und wie lässt sich ein Wissen vermitteln, das nicht sprachlich ausdrückbar ist? Im Versuch, diese Fragen zu beantworten, entsteht nicht nur eine der ersten grundlegenden Rekonstruktionen von Polanyis "tacit knowing"-Konzept im deutschen Sprachraum, sondern auch ein facettenreiches Bild des Erwerbs und der Binnenstrukturen von Erfahrungswissen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen lesenswert und richtungsweisend 18. März 2005
Von Stephan Kleiber HALL OF FAME REZENSENT
Format:Taschenbuch
°
Neuweg's Buch durfte ich zur Prüfungsvorbereitung lesen, fand es sehr gut geschrieben und kann es empfehlen. 'Böse Zungen' behaupten zwar, seine Erkenntnisse ließen sich auf ein paar Seiten zusammenfassen, doch das halte ich für zu eingeschränkt betrachtet. Vielmehr beleuchtet er ein wesentliches Feld von nicht nur wissenschaftlichem, sondern durchaus auch berufspraktischem Interesse, das bisher meines Erachtens wegen mangelnder 'Griffigkeit' hauptsächlich mit Definitionsproblemen zu kämpfen hatte.
Sehr schön finde ich daher die erweiterte Definition des Begriffs 'Implizites Wissen' in den aktuellen Veröffentlichungen Neuwegs (-> Google). Diese öffnet meiner Meinung nach den Weg zu einem neuen Verständnis, da es das bisher sehr eng gefaßte Axiom der 'Nicht-Verbalisierbarkeit' aufhebt ... was einen langgehegten Trugschluß und Denkfehler für die weitere Erforschung darstellte.
1. Annäherungen an das Forschungsfeld
2. Forschungsinteresse und Gang der Darstellung
3. Die "intellektualistische Legende"
4. Kategorienfehler der ersten Person
5. Kategorienfehler der dritten Person
6. Der didaktische Kategorienfehler: Konfusion von Zielbeschreibung und Methode
7. Eine Zwischenbilanz
8. Einführung in Werk und Denken Michael Polanyis
9. Wahrnehmung als Paradigma impliziten Erkennens
10. Die Struktur mentaler Akte und das Modell der impliziten Integration
11. Verstehen und die Grenzen des didaktischen Zugriffs auf das Subjekt
12. Expertise und Urteilskraft
13. Auf dem Weg zum Experten?
14. Implizites Wissen und Wissenschaftswissen
15. Implizite Blindheit und ihre reflexive Brechung
16. Ein didaktisches Fazit
~
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar