newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More blogger Kühlen und Gefrieren Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

23
3,7 von 5 Sternen
Königsallee
Format: Kindle EditionÄndern
Preis:9,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
*"Ich habe über jeden ein Dossier. Über jeden!"
Oberbürgermeister Dagobert Kroll stopfte Unterlagen in den Aktenkoffer und zeigte grimmig lächelnd seine tadellosen Zähne. Wie zum Zeichen, dass mit ihm nicht zu spaßen war.
Der OB tupfte sich mit dem Taschentuch die Glatze ab.
"Einer von ihnen hatte vor Jahren eine Affäre, die ihn noch heute alles kosten würde, was ihm lieb ist, wenn's rauskommt. Der andere nennt sich Unternehmer, fährt Jaguar, ist aber pleite. Wissen Sie was, Frau Beck? Seine Gattin beantragt Zuschüsse für die Klassenfahrten der Kinder. Ich hab's prüfen lassen. Völlig korrekt, dass die Familie Beihilfe kassiert. Aber nach außen spielt der Mann den großen Max, weil er seinen Geschäftspartnern gegenüber als zahlungsfähig erscheinen muss. Dossiers, meine Liebe. So funktioniert Politik!" ...
~~~~~~~~~~
Zum Inhalt: Vor 2 Jahren wurde Max Beckmanns Meisterwerk "Die Nacht" aus der Kunstsammlung in Düsseldorf gestohlen. Einige der vermutlichen Täter sitzen ihre Haftstrafe ab, das Gemälde jedoch ist weiterhin verschwunden.
Doch plötzlich die unerwartete Nachricht: Das Gemälde ist wieder da - das bestohlene Museum hat anscheinend über einen Mittelsmann ein entsprechendes Lösegeld bezahlt. Bedingung beim "Rückkauf" des Kunstwerkes - Einstellung aller Ermittlungen.
"Der Strafanspruch des Staates tritt zurück gegenüber dem Interesse der Öffentlichkeit an der Wiederbeschaffung des Kulturguts."
Dieses trifft verständlicherweise bei den seit Jahren ermittelnden Kriminalbeamten auf wenig Gegenfreude bzw. Verständnis.
Doch plötzlich nimmt der Fall neue Dimensionen an: Der wichtigste Informant in diesem Fall wird brutal ermordet - und die einzige Zeugin des Mordes ist die Tochter des Richters Andermatt, bekannt als "Richter Gnadenlos" und als zukünftiger Innenminister im Gespräch.
Ein weiterer Mord geschieht und die Situation spitzt sich immer mehr zu - Gewalttat folgt auf Gewalttat. Düsseldorf steht zusehends Kopf: Wird die Landeshauptstadt zum Neapel am Rhein?
~~~~~~~~~~
Fazit: Wie gewohnt beschreibt der Autor Horst Eckert die Arbeit der Polizei an der Schnittstelle zwischen Recht und Verbrechen, die bei ihm oft als Grauzone erscheint, in der sich seine Figuren zwischen den Anforderungen von Behörde und Öffentlichkeit, den vielfältigen Verlockungen der kriminellen Gegenseite und dem eigenen Streben nach Anerkennung und Gerechtigkeit schicksalhaft verstricken.
Gewohnt spannend, hart und aktionsgeladen - ein echter 'Eckert' eben ...
Sehr fragwürdige und korrupte Kriminalbeamten en masse = Deutsche Wirklichkeit ??
Wie dem auch sei - lesenswert allemal!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Januar 2014
Für Krimifans realistischer deutscher Autoren.
Für meinen Geschmack hätte er etwas mehr Humor vertragen können.
Er war doch knallhart und damit einfach zu realistisch für mich.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Juni 2007
Es bleibt ein Rätsel, wie es der Autor immer wieder schafft, seine Fans derart in den Bann zu ziehen.

Ein spannender Auftakt nimmt den Leser mit auf eine Reise vom weit entfernten Schauplatz Transnistrien mitten hinein in die NRW- Hauptstadt und ein faszinierendes Figurenensemble. Das hohe Spannungsniveau des Anfangs durchzieht den Roman bis zur letzten Seite.

Furiose Handlung, subtil gezeichnete Figuren; meine Empfehlung: Unbedingt kaufen, das ist sein bislang bestes Buch!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Juli 2013
Ein guter Krimi für lange Autofahrten.
Hatte ihm aus sentimentalen Gründen, bin in Düsseldorf aufgewachsen, gekauft.
Es hat sich gelohnt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. November 2013
klasse krimi sehr gut geschrieben, man kann kaum aufhören zu lesen. Horst Eckert in bewährter Form wie man es von ihm gewohnt ist.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. Juni 2007
Wenn man Eckert kennt, ist man ja schon gefasst auf komplexe Handlungsstränge, mehrere Hauptfiguren (Ermittler), verschiedene Ebenen, die sich irgendwann verdichten und ergänzen. Was faszinierend ist bei Königsallee, ist die Coolness und Lockerheit, mit der Horst Eckert diesmal gegen Ende die Fäden verknüpft und ohne künstliche Knalleffekte wunderbar auflöst. Das hat große Klasse. Dazu gut gezeichnete Figuren mit Liebe zum Detail und ein paar skurrile Charaktere. Und diesmal noch ein paar reichlich schräge Russen, die Düsseldorf "kaufen". Den OB wirds vielleicht nicht freuen, aber für die Leser ist das beste Unterhaltung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Juni 2007
Wer die Krimi-Welt von Horst Eckert mag, wird diesen Roman lieben !

Eine komplexe Handlung, die den Leser fordert, ohne ihn zu überfordern, bekannte Charaktere en passant weiter entwickelt und neue einführt, deren allzu menschliche Gebrochenheit den Spannungsbogen von der ersten bis zur letzten Seite auf hohem Niveau gedehnt hält. Eingebettet in einem Geschichte, die sprachlich äußert gekonnt und abwechlungsreich entwickelt wird. Die dabei eingeflochtenen aktuellen Bezüge zur Politik und zum Zeitgeschehen verleihen der Story, die dieses Mal auf alzu blutrünstige Schilderungen verzichtet,einen insbesondere für den Leser aus dem "Viertel" besonderen Reiz.

Fazit : Für Eckert-Süchtige ein MUSS, Neueinsteiger sollten auch mal ein paar Romane zurückblättern um alle Bezüge richtig einordnen zu können.

P.S. Wo ist die Bedienung im Cat-Suit geblieben ???
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Juli 2010
"Königsallee" ist meiner Meinung nach der bisher beste Roman aus der Feder von Horst Eckert. Er besticht durch hohes Tempo und Charaktäre, die nie nur gut oder böse sind, sondern äußerst facettenreich sind. Die Geschichte reicht mühelos an die bereits guten Roman-Vorgänger heran. Für mich ist Eckert immer wieder ein Lesevergnügen. Deshalb von mir die volle Punktzahl.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 9. Juli 2015
Horst Eckert zeigt den Düsseldorfern und den Lesern von anderswo natürlich auch die Hintergründe und Abgründe in der Landeshauptstadt. Vieles kommt uns da bekannt vor. Gute Story, gut zu lesen, spannend.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Die Leserinnen und Leser werden hier stark gefordert. Denn nicht nur gibt es eine Reihe von Handlungsebenen, die mehr oder minder stark miteinander verknüpft sind, sondern auch einen stetig anwachsenden Fundus an Charakteren, die sich zum einen ständig entwickeln und über die darüber hinaus auch noch regelmäßig Neues zu erfahren ist.

Menschen sind kompliziert und ihre Motive und Rationalisierung für ihre Handlungen sind manchmal sehr überraschend, was dieser Roman nur allzu klar verdeutlicht. Damit bekommt das Buch eine realistische Atmosphäre, die bedrückend bis zum letzten Wort ist, genau wie das Leben in Transnistrien, von dem viele Leserinnen und Leser auf diesen Seiten sicherlich zum ersten Mal erfahren werden.

Wer außerdem gerne über die Düsseldorf Stadtpolitik herzieht, der hat neben Spannung und Realismus hier einen perfekten Roman gefunden, den man am Besten in aller Ruhe in einem Rutsch durchliest.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Sprengkraft
Sprengkraft von Horst Eckert
EUR 10,99

Schwarzlicht
Schwarzlicht von Horst Eckert
EUR 9,99

Schattenboxer
Schattenboxer von Horst Eckert
EUR 16,99