Könige der ersten Nacht: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 3,57
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Könige der ersten Nacht Taschenbuch – 9. November 2010


Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,99
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
Taschenbuch, 9. November 2010
EUR 0,40
22 gebraucht ab EUR 0,40

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 590 Seiten
  • Verlag: Heyne (9. November 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453533615
  • ISBN-13: 978-3453533615
  • Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 4,6 x 18,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (34 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 265.871 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Bernhard Hennen, 1966 geboren, studierte Germanistik, Geschichte und Vorderasiatische Altertumskunde. Als Journalist bereiste er den Orient und Mittelamerika, bevor er sich ganz dem Schreiben fantastischer Romane widmete. Mit seinen Elfen-Romanen stürmte er alle Bestsellerlisten und schrieb sich an die Spitze der deutschen Fantasy-Autoren. Hennen lebt mit seiner Familie in Krefeld.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

121 von 126 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 4. Februar 2000
Format: Gebundene Ausgabe
Gleich vorweg, jeder der nach diesem Buch greift, bringt sich in Gefahr zwei oder drei Nächte gesunden Schlaf zu verlieren. Wenn man einmal mit DIE KÖNIGE DER ERSTEN NACHT angefangen hat, mag man den Schmöcker nicht mehr aus der Hand legen! Es geht um die Geschichte vierer Ritter, die manchmal ein wenig an Dumas Musketiere erinnern und deren gemeinsames Schicksal es ist, den Reliquien der "Heiligen" "drei" "Könige" nachzuspüren. Bald werden sie zu Marionetten in einem Spiel zwischen Papst und Kaiser, dessen Ausgang auf immer den Lauf der Geschichte ändern wird. Sie nehmen an der Belagerung Mailands 1161/62 teil, reisen nach Konstantinopel und von dort noch weiter ins Heilige Land. Bernhard Hennen versteht es dabei meisterhaft seine Romanhandlung mit historischen Fakten zu verknüpfen ohne gleichzeitig schulmeisterlich zu wirken. Im Laufe der Story wird bald so ziemlich alles über den Haufen geworfen, was man über die "Heiligen" "drei" "Könige" zu wissen glaubt, doch im Gegensatz zu anderen historischen Romanen sind das nicht überwiegend Fiktionen, sondern man erhält das Gefühl zum Zaungast einer jahrhundertealten Intriege zu werden, deren Auswirkungen bis auf den heutigen Tag Konsequenzen haben. Sehr fruchtbar für den Lesefluß ist auch das Konzept, Elemente des Thrillers in die Erzähltechnik eines historischen Romans einzuknüpfen. Bernhard Hennen hat es damit geschafft, eine Mischung aus meinen beiden Lieblingsgenres zu schaffen und ein Buch zu verfassen, das zu den Besten gehörte, die ich je gelesen habe.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
54 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 30. Dezember 1999
Format: Gebundene Ausgabe
Nur selten konnte ich ein Buch nicht mehr aus der Hand legen - dieses garantiert. Bernhard Hennen fesselt mich mit seiner lebendigen Beschreibung der langen Odyssee der Reliquien der heiligen drei Könige von Italien nach Köln. Bis zur letzten Seite wird der Spannungsbogen gespannt und gehalten, ohne die zwanghafte, hektische Auflösung vergleichbarer Geschichten. Zu keiner Zeit wird der Leser im dunklen gehalten und kann der Erzählung Hennens folgen. Alles in allem: das beste, das ich seit langem zu lesen an die Augen bekam.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von berti2 am 10. Juni 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Ein Mittelalterroman der absoluten Spitzenklasse. Bernhard Hennen versteht es, den Leser durch Intrigenspiele, Rittergeschichten, Krieg und Religion so zu fesseln, dass man nicht mehr von dem Roman lassen kann. Dabei begeht er verschlungene, unvorhersehbare Wege.

Ich habe das Buch vor acht Jahren gelesen und stieß per Zufall vor ein paar Tagen wieder darauf. Ich nahm es zur Hand und war wieder in den Bann des Mittelalters gezogen.

Fazit; auf jeden Fall lesenswert, ich kann das Buch nur empfehlen, der Mittelalterfan kommt garantiert auf seine Kosten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Kleerbaum am 23. April 2011
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Obwohl der Verlag das Coverbild sehr geschickt an die der "Fjordland-Universum"-Reihe angelehnt hat, ist dieser neue Roman von Bernhard Hennen ganz woanders angesiedelt. Nämlich in der realen Vergangenheit Europas, zur Zeit von Kaiser Friedrich Barbarossa. Der Roman erzählt die Geschichte eines Ritters, der sich auf dem Weg nach Köln befindet um am Tag der Hl. Drei Könige an deren Schrein zu beten. Unterwegs muss er auf der Flucht vor einem Unwetter die zweifelhafte Gastfreundschaft in einem heruntergekommen Hofe annehmen. Nachdem er die dortige Herrin verführt hat wird er vom unheimlichen, maskierten Burgherren gezwungen, sich mitten im Sturm auf den Weg nach Köln zu machen. Unterwegs erzählt im dieser dann eine schier unglaubliche Geschichte, wie die Gebeine der Hl. Drei Könige wirklich nach Köln gekommen sind und warum es eine Sünde sei, zu ihnen zu beten. Tolles Buch! Ganz einfach. Ich bin echt begeistert. Wer ein bisschen nach schlägt wird bald feststellen, das sich der Autor strikt an die geschichtlich überlieferten Fakten gehalten, aber die Lücken so genial, spannend und farbenfroh ausgefüllt hat, das aus einer trockenen Geschichtsexkursion ein toller Abenteuerroman wird. Der Leser reist mit den Protagonisten bis nach Jerusalem und darüber hinaus und erfährt dabei einige unglaubliche Sachen darüber, wie Reliquien damals entstanden sind und für was die Kirche diese Sachen so dringend benötigte. Ein tolles Buch, ein echter Pageturner. Wer aus Köln kommt, sollte das Buch gelesen haben, wer sich für ausgezeichnete Abenteuerliteratur mit geschichtlichem Anspruch interessiert so wie so.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Belles Leseinsel TOP 500 REZENSENT am 5. Dezember 2010
Format: Taschenbuch
In einer kalten Januarnacht des Jahres 1189 sucht der Ritter und Sänger Hartmann von Ouwe eine Unterkunft für die Nacht. Diese findet er auf Gut Waldeck. Hartmann ist auf dem Weg nach Cölln, um im Dom am Dreikönigenschrein zu beten und sich anschließend einem Kreuzzug ins Heilige Land anzuschließen. Durch widrige Umstände lernt er in dieser Nacht den Gutsbesitzer Ingerimm von Waldeck kennen, dieser bietet ihm an, ihn nach Cölln zu begleiten. Noch in derselben Nacht machen die Beiden sich auf den Weg in die Stadt am Rhein und unterwegs erzählt der seltsame Ingerimm ihm die Geschichte über die Reliquien der Heiligen Drei Könige und wie diese vor rund 25 Jahren ihren Weg nach Cölln gefunden haben.

Im Jahr 1162 belagert Friedrich Barbarossa mit seiner Armee Mailand. Ein Grund hierfür sind die Reliquien der Heiligen Drei Könige, die sein Fürsterzbischof Rainald von Dassel um jeden Preis in den Dom von Cölln bringen möchte. Nach einer langen Belagerung fällt Mailand und die Reliquien gehen in den Besitz von Friedrich Barbarossa über. Die Ritter Rother, Anno, Ludwig und Heinrich werden von Rainald von Dassel beauftragt, die Reliquien sicher nach Cölln zu bringen. Doch die Heiligen bergen ein Geheimnis und der Weg der Ritter führt sie in einer abenteuerlichen Reise von Konstantinopel ins Heilige Land bevor sie nach langen Jahren ihr Weg zurück nach Cölln führt. Aber auch hier ist ihr Schicksal noch nicht erfüllt.

Geschickt verbindet Bernhard Hennen in der vorliegenden Geschichte Fiktion und Fakten zu einem äußerst opulenten Roman um die Legende der Reliquien der Heiligen Drei Könige.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden