wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen100
4,2 von 5 Sternen
Preis:11,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Mai 2011
Wie den meisten sicher schon aufgefallen, ist die Patrone viel zu klein für die Sauger (früher waren die Patronen größer). Sie setzt sich aufgrund der winzigen Falten schnell zu und als Krönung ist der Kunststoff, der das Papier hält, so schlecht, daß die Patrone nach wenigen, sogar vorsichtigen, Versuchen sie auszuklopfen schon Risse bzw. Brüche hat. Einen anderen Filter habe ich aber leider noch nicht gefunden.
Ich glaube bei so etwas spricht man schon von Abzocke, denn das Teil kostet nicht € 5,-, was aber angemessen wäre.
Schade - ich war immer von Kärcher überzeugt, werde mich aber aus oben genanntem Grund nach einem anderen Hersteller für den nächsten Sauger umsehen.
11 Kommentar44 von 44 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2011
auf keinen Fall ist die Filterpatone weiter zu empfehlen, nach dem ersten Saubermachen des Filiters ist der gesammte Gummiring gebrochen da er ganz hart war,
der Gummirand meinens alten Filters war noch weicher wie der Neue, weiß nicht wie alt der neus Filter war oder ob er wirklich von Kärcher ist, auf keinen Fall kaufen und auch nicht weiter zu empfehlen, schlechter geht es nicht
11 Kommentar37 von 37 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2010
Die Patrone ist wie das beim Sauger beiliegende Original. Aus meiner Sicht eine Fehlkonstruktion:
- Die Patrone setzt schnell zu
- Der Rand besteht nicht aus haltbarem Gummi sondern aus einer eher Keksartigen Masse
- Wenn man also die Patrone ausklopfen will, sollte man ganz vorsichtig sein, auch bei langem, zartem Klopfen an die Handfläche zerbricht der Rand
Aber man hat scheinbar keine Wahl. Also: Patrone nur als Feinfilter verwenden und immer schön mit Tüte saugen!
Ausblasen mit Druckluft verhindert sicher die Zerstörung des Randes, aber das müsste ja nicht sein.
Wer den Kärcher Sauger als Bausauger einsetzen will, sollte unbedingt einen Sauger mit Flachfilter kaufen!
33 Kommentare54 von 55 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2012
Leider ist die Filterpatrone viel zu teuer für das was man da zu kaufen bekommt.
Wenn Sie einmal mit feinem Staub zu gesetzt ist kann man sie zwar gaaaanz vorsichtig ausklopfen, aber meist nur ein mal, dann kann man sie im Müll entsorgen.

Schade das es noch keinen anderen anbieter für diese Kartusche gibt, sie passt ja nun nicht nur auf einem Typ Sauger von Kärcher.

Oder wenn jemand einen weiss dann bitte mal melden.

Ich jedenfalls habe mir jetzt als zusätzlichen Filterkartuschen-schutz eine Packung Swirl Motorschutzbeutel gekauft. Diese sind aus Microflies und werden über die Filterpatrone gestülpt und halten somit den Dreck erst mal von der Patrone ab. Da hab ich für eine 5er Packung beim E... Auktionshaus nur 10,-Euro bezahlt.
Und man kann die auch verwenden ganz ohne die Kartusche!

Aber wie gesagt, die Kartusche selber ist vollkommen überteuert!
selbst der 1 Stern ist eigentlich zu viel...
11 Kommentar19 von 19 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Hallo,

ich hatte mir hier mal so die Rezensionen durchgelesen. Viele beschweren sich das der Filter schnell zusetzt und es Risse am Rand auch gibt.
OK, das stimmt schon, aber es kommt immer drauf an wie man den Filter reinigt.
Dazu lad ich später mal ein Video hoch bzw. Fotos.

Ich hab früher auch den Filter immer mit einem Besen in der Tonne sauber gemacht. Einmal von oben und einmal von unten. Dann diesen vorsichtig nochmal ausgeklopft. Und ich
denke mal dadurch entstehen dann die Rissen. Aber nur auf einer Seite. Jene, welche zur Bodenseite des Saugers zeigt.

Deswegen würde ich mir noch einen Filter als Ersatz kaufen und die Filter dann immer nur mit einem Wasserstrahl sauber machen. Dann lässt man diesen trocknen. Dauert gut 2 Tage.
Man hat ja noch einen als Ersatz den man nehmen kann.

Somit sollten die Filter dann auch länger halten :-)

Gruß Micha

[...]
review image review image review image review image review image
33 Kommentare63 von 66 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2014
Ich selber besitze ein Sauger vom Typ 2101 seit ca. 2000.Und der mußte schon einiges schlucken.Ertragen mußte er ein Hausneubau oder auch meine gärtnerischen Einsätze zB. als Laubsauger oder wenn ich meine Leidenschaft Figuren in Buchsbaum schneiden auslebe,die Reste auf zusaugen.Der Korpus (Filtereinheit) ist top,aber der Kunststoff womit der Filter eingefasst ist,ist spröde besser gesagt empfindlich.Entspricht nicht dem Niveau von Kärcher.Wenn ich die Preisentwicklung sehe,ich habe mal circa seit es den Euro gibt 11 Euro bezahlt.Ist schon heftig oder ? Seit dem Jahre 2000 hat sich an der Qualität nichts verändert.Und jetzt zur Reinigung ! 1.benutze ich ein Handfeger mit steifen Kunststoffborsten.2.Ausklopfen:nur mit der geschlossenen Seite leicht anschlagen.Ich gehe davon mal aus (bitte nicht Übel nehmen),daß nicht jeder ein Kompressor hat.Erst von außen,dann innen ausblasen.Und jetzt zum Thema Nassreinigung.Ich tue nicht abraten aber auch nicht zuraten.Man sollte nur beachten was man vorher gesaugt hat und wenn der Filter nicht vollständig getrocknet ist,sind Faktoren die den Filter vorzeitig verschleißen.Nicht zu vergessen die gründliche Reinigung.Um dem allen vorzubeugen habe ich eine Nylon-Damenstrumpfhose genauer gesagt ein Nylon-Damensöckchen überzogen.Gibt es in jeden Supermarkt schon für 30 - 50 Cent.Macht viel aus.Einfach an den Söckchen zuppeln und weiter geht's.Natürlich erspart es nicht große Reinigung.Der Reinigungsintervall wird dadurch verlängert.Für gröbere Arbeiten wie hobeln,sägen etc. habe ich ein Grobschmutz-Aschefilter vorgeschalten.Es kommt eine Menge zusammen.Probiert es aus mit dem Nylonsöckchen.Ich würde mich über ein Kommentar freuen.Übrigens,ich habe dieses Produkt nicht bei Amazon gekauft.Ich bin in der glücklichen Lage (Beziehung) diesen Filter bei einen Landmaschinenhandel günstig zu erwerben.Bis jetzt bin ich mit meiner Filterwartung gut gefahren.
0Kommentar13 von 14 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2012
Wir benutzen den Filter im Kärcher 1.629-601.0 Nass-/Trockensauger WD 3.200 in Kombination mit dem LANGHALSSCHLEIFER WANDSCHLEIFER DECKENSCHLEIFER TROCKENBAUSCHLEIFER 710 W und den entprechenden Kärcher Staubtüten 6.959-130.
Bei Benutzung ohne Beutel setzt sich der Filter recht schnell zu, jedoch lässt er sich ohne Probleme durch Ausklopfen oder Ausblasen per Druckluft reinigen ohne, dass dort irgendetwas beschädigt wird. Offensichtlich hat Kärcher hier bei der Qualität nachgebessert.

Fazit: Alles bestens und bedenkenlos zu empfehlen
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2014
So eine miese Qualität ist mir noch NIE untergekommen! Abzocke pur, Der Filter setzt 1. sehr schnell zu, da zu klein konzipiert und schon wenn man ihn auch nur vorsichtig versucht auszuklopfen, geht das ABSICHTLICH mies UND PORÖS (!!) konstruierte Gummi sofort in die Brüche !! Dafür noch über 10€ zu verlangen ist ne tolle Abzocke!! Hab das Thema mit den Rissen jetzt zum 5. Mal durch , jetzt Reichts!! NIE mehr Kärcher!! Entsetzlich
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2011
Die Filterpatrone tut bei mir ihren Dienst in einem "Bausauger" im Hobbywerkraum. Dort ist die Patrone für die Filterung von Feinstaub zuständig.

Mal abgesehen davon, dass diese Patrone alle paar Stunden zugesetzt ist, ein auch vorsichtiges Ausschütteln praktisch zwangsläufig zu Beschädigungen führt und die Patrone unfassbar teuer ist, ist alles wunderbar.

Noch mal in deutlich:
- ist (zu) schnell zugesetzt
- mit Sollbruchstellen versehen, damit Wiederverwendung schwierig/unmöglich wird
- das GEld für nen Stück Papier mit Plastikring ist (viel) zu viel

Zur Ehrenrettung und zur Erklärung wieso es überhaupt 2 Sterne gibt, sei gesagt, dass die Patrone wenigstens ihren Zweck sehr gut erfüllt. Die Filterwirkung ist super und ich habe bspw. beim Schleifen eine deutlich bessere Luft.

Ich selbst werde aber auf eine Absaugung umstellen. Ich lasse mich ungerne abzocken (Einzelpreis und Ausschluss einer eigenständigen Reinigung durch miese Materialwahl).
0Kommentar11 von 14 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2009
Hab diese Filterpatrone seit 1 Monat im Einsatz, jetzt ist an zwei Stellen schon die Gummilippe durchgerissen.

Bei der Patrone welche beim Sauger dabei war, hatte ich dieses Problem nicht.
33 Kommentare12 von 15 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 12 beantworteten Fragen anzeigen