Hinzufügen
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 911,04
+ EUR 8,95 Versandkosten
Verkauft von: CoolSound-Superstore
In den Einkaufswagen
EUR 900,00
+ EUR 20,00 Versandkosten
Verkauft von: Lineatielle srl
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Kärcher 1.269-101 RC 3000 Reinigungsroboter
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Kärcher 1.269-101 RC 3000 Reinigungsroboter

von Kärcher
38 Kundenrezensionen

Preis: EUR 949,86 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 19 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
6 neu ab EUR 900,00 1 gebraucht ab EUR 864,37
  • 1.269-101.0

Hinweise und Aktionen


Produktinformationen

Technische Details
MarkeKärcher
Modellnummer1.269-101.0
Artikelgewicht2 Kg
Produktabmessungen28,5 x 28,5 x 10,5 cm
Leistung600 Watt
Lautstärke54 dB
Weitere SpezifikationenBeutellos
  
Zusätzliche Produktinformationen
ASINB00141KFU4
Amazon Bestseller-Rang Nr. 202.014 in Küche & Haushalt (Siehe Top 100)
Produktgewicht inkl. Verpackung10 Kg
Im Angebot von Amazon.de seit23. Mai 2007
  
Feedback
 

Produktbeschreibungen

KÄRCHER Reinigungsroboter RC 3000 1.269-101.0


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

80 von 88 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von willy fuhrer am 7. September 2014
Liebe Ratsuchende.....

ich besitze den RC 3000 seit 2002....ja lief bis heute noch....jedoch nicht weil er so robust ist und nicht weil ich ihn so lieb hab...(ausser er tut mal seinen job länger als ein paar Wochen ohne zu mäkeln)...sondern weil ich schon 3x die Akkus getauscht hab anfangs noch originale von Kärcher zu ca. 200,-€ das paar, ....aber wie alles von "K" sind die total überteuert ...die aus china mit 2000mhA sind besser, halten schon über 5 jahre und kosten nur 1/5tel und weil ich technisch kein absoluter laie bin und somit einige fehler und Schäden selbst repariert und erkannt habe.
Die kleinen plastik laufrollen die musste ich schon 4 mal tauschen ..ca.100,-€ xtra...da die gerne wg. verschmutzung blockieren und falls diese nicht regelmäßig /jede Woche ausgebaut und gereinigt werden blockieren diese und nutzen sich auf hartböden bald einseitig ab so das sie schnell unrund laufen, sie bremsen dann den Robi, das belastet die Akkus und die Antriebsräder mindert die Reinigungsleistung und die Einfahrt in die lade-absaugstation kann dann mehrere Anläufe brauchen da die Höhe des Robis nicht mehr so ganz genau hinhaut.
Das der immer noch so teuer ist ist mir unverständlich...ich würde keine 300,- mehr für den bezahlen, mein preis damals 1200,-,€.
Ohne Seitenbürsten und mit der schmalen Hauptbürste, die auch schon 3 mal gewechselt , nimmt er nur wenig Schmutz auf er bläst den Staub höchsten aus den Ecken wenn der Luftauslass vom Robi in die Ecke zeigt.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
231 von 259 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Caligatus am 27. Februar 2009
Verifizierter Kauf
Seit nunmehr einer Woche bin ich stolzer Besitzer eines RoboCleaners. Da das Gerät doch eine ganze Stange Geld kostet, habe ich mich natürlich im Vorfeld sehr eingehend über die verschiedenen Vergleichsprodukte auf dem Markt informiert.

Die Modelle der Firma iRobot sind zwar preislich interessant, sind aber eher als eine Art Spielzeug für Technikfreaks zu verstehen. Bei mir zuhause gibt es aber Arbeit für "ganze Jungs", denn drei Katzen und zwei Hunde machen Dreck - und das JEDEN Tag. Die einzige Alternative zum Robocleaner war noch von AEG Electrolux, der Trilobite. Wirklich ein technisch äußerst faszinierendes Gerät, das vor allem für diejenigen, welche teure chinesische Vasen herumstehen haben, wohl das Gerät der Wahl sein dürfte, denn der Trilobite arbeitet mit Ultraschallsensoren, und somit berührungslos zum Mobilar.

Der Kärcher geht da schon ein wenig bodenständiger an die Arbeit, und fährt (zwar langsam) so lange, bis er irgendwo anstößt. Es sei aber verraten, dass er das so schonend tut, dass es keinem Angst um seine Wertsachen sein muss.

Ich habe mich dann doch für den RoboCleaner entschieden, da er nach verschiedenen Erfahrungs- und Testberichten, welche ich im Internet gefunden habe, das zuverlässigere Gerät zu sein scheint. Zwei Jahre Vollgarantie eines deutschen Produktes - das heißt ja auch was.

Toll, mit wie wenig, und umweltfreundlicher Verpackung, ein solches Gerät noch geliefert werden kann. Bedienungsanleitung lesen? Na ja, lediglich das Anstecken der Rampe an der Hauptstation ist etwas fummelig, und bevor man etwas abbricht, liest man halt die paar Zeilen. Ansonsten ein echtes "Plug & Play".
Lesen Sie weiter... ›
13 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
62 von 72 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Giftspritze am 6. Oktober 2010
Als Hundebesitzer kennt man das haarige Problem. Haare überall, auf dem Boden, somit auf den Socken und die verteilt man im ganzen Haus. Da kam mir der Robocleaner gerade recht. Heim kommen und alles ist sauber, was für eine tolle Vorstellung!

Aufgebaut war er im null komma nix. Man stellt ihn vor seine Ladestation und er fährt auf die Rampe und lädt sich ca. eine Stunde lang auf, bevor er losfährt. Er hat eine Funktion für leise Reinigung. Naja, leise? Er hat keinesfalls die Lautstärke eines handelsüblichen Staubsaugers, allerdings muss man den Fernseher schon ein wenig lauter drehen als üblich, wenn der Roboter seine Runden dreht. Falls man ihn aber nur nutzt, wenn man eh außer Haus ist, ist das ja dann egal. Dann wollten wir natürlich testen, was der kleine Wunderroboter alles so kann und hatten absichtlich die Hundehaare von drei Tagen nicht weggesaugt. Das schafft der Cleaner mühelos. Kein einziges Haar bleibt mehr liegen. Selbst der Teppich, auf dem der Hund liegt, ist sauber. Er erkennt stärker verschmutze Stellen von selbst und reinigt diese sternförmig. Wir legten Staubbällchen direkt vor den Roboter, auch hier war alles beim ersten Mal drüber fahren restlos weg. Wenn er seine Runden gedreht hat fährt er zu seiner Station zurück und entlädt seinen gesammelten Dreck, dieses Geräusch ist dem eines Staubsaugers wirklich sehr ähnlich, es dauert allerdings nicht besonders lange, etwa 10 Sekunden...

Ob ich ihn nochmal hergeben würde? Niemals!!! Im Gegenteil, mich ärgert es, dass ich mich über zwei Jahre mit den Hundenhaaren geplagt habe, wo es doch so viel einfacher geht. Dieses Gerät ist jeden Cent seines Preises wert!!!
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen