Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Kälter als Eis: Die Wiederentdeckung der Nordostpassage [Gebundene Ausgabe]

Arved Fuchs
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

7. März 2003
Der bekannte Abenteurer und Extremsegler Arved Fuchs schildert in seinem Buch die Bezwingung der Nordostpassage. Damit gelang ihm mit seinem Segelschiff 'Dagmar Aaen' als Einzigem die Umrundung des gesamten Nordpols ohne Eisbrecherhilfe.
Ein mitreißendes Buch mit über 200 atemberaubenden Fotos.Viele spektakuläre Reisen hat der bekannte Abenteurer bereits gemacht, nichts scheint dem erfolgverwöhnten Bad Bramstedter zu misslingen. Doch da gibt es einen weißen Fleck auf seiner persönlichen Landkarte - eine Route, die er bereits dreimal angegangen ist, und die sich bisher immer als stärker erwiesen hat: die Nordostpassage, den Seeweg entlang der russischen Küste von Norwegen nach Alaska.
Sein vierter Versuch, diese Passage durch das Eis zu bezwingen, ist jetzt geglückt: Von Mai bis Oktober 2002 hat Fuchs den nördlichen Seeweg mit seinem Kutter Dagmar Aaen bewältigt, was nicht nur für ihn persönlich eine Sensation bedeutet. Noch nie zuvor ist es einem Segelboot gelungen, die Passage innerhalb einer Saison zu durchfahren. Und nach dem Eroberer der Passage, A.E. Nordenskjöld, ist die Dagmar Aaen zusammen mit der ebenfalls in diesem Jahr gestarteten französischen Yacht VAGABOND erst das zweite Segelschiff, das die komplette Passage überhaupt bewältigt hat. Zugleich ist Arved Fuchs der Einzige, der jemals den gesamten Nordpol im Segelschiff und ohne die Hilfe von Eisbrechern gerundet hat.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
  • Verlag: Delius Klasing; Auflage: 2 (7. März 2003)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3768814319
  • ISBN-13: 978-3768814317
  • Größe und/oder Gewicht: 23,2 x 20,4 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 273.501 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Man muss schon aus einem besonderen Holz geschnitzt sein, um sich nach dreimaligem Scheitern noch einmal voll Elan und Engagement mit dem Segelboot auf die berüchtigte sibirische Nordostpassage einzulassen. Arved Fuchs, einer der größten Abenteurer Deutschlands, verfügt in der Tat über eine ganze Reihe außergewöhnlicher Fähigkeiten, die man für ein solch eisiges Unternehmen mitbringen muss. Kehrte er nach den gescheiterten Expeditionen zu Beginn der 90er-Jahre dem bürokratischen Russland und der von Eis und Schnee beherrschten Route von Norwegen nach Alaska eigentlich äußerlich und innerlich den Rücken, ermunterte ihn sein russischer Freund Slava Melin, diesen weißen Fleck auf seiner persönlichen Landkarte doch noch zu füllen. Was ihm bei der Expedition 2002 auch gelang -- nicht zuletzt dank seines treuen Schiffes, der Dagmar Aaen, die ebenfalls aus einem ganz besonderen Holz geschnitzt ist und diversen Eispressungen Stand hielt.

Die Erfahrungen und Erlebnisse dieser extremen Tour kann man in Kälter als Eis nachlesen: Das sind keine langweiligen Aufzeichnungen im Logbuchstil, sondern ebenso übersichtliche wie spannende Darstellung der aktuellsten und historischen Abläufe bei der Erforschung der Nordostpassage. Die Schilderung der geografischen Gegebenheiten und der mitunter dramatischen klimatischen Veränderungen nimmt ebenfalls einen breiten Raum ein. Ein weiterer Fokus liegt auf der Beschreibung der historischen, politischen und sozialen Situation vieler vergessener Ortschaften wie Dikson oder Kap Schmidt, bei deren Darstellung man sich gar nicht vorstellen kann, wie hier menschliches Leben überhaupt stattfinden kann.

Kälter als Eis ist aber auch ein Bilderbuch. Ähnlich wie das Eis den ehemaligen Haikutter in seinem Griff hält, packen den Leser die Illustrationen des Malers Rainer Ullrich und die zahlreichen Aufnahmen von Torsten Heller, bei denen der Leser vor lauter Eisschollen oft gar nicht weiß, wie Arved Fuchs und seine Crew da einen Weg gefunden haben sollen. Aber "Arved, der Polar-Fuchs" ist eben aus einem ganz besonderen Holz geschnitzt. --Christian Haas


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen kurzweiliger Geografie- und Sozialkundeunterricht 29. April 2003
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Arved Fuchs gelingt es, den Leser in seinen Bann zu ziehen. Nach mehreren gescheiterten Versuchen gelingt diesmal die Durchsegelung der Nordostpassage - bei objektiv sehr günstigen aüßeren Bedingungen. Aber das soll die Leistung nicht schmälern. Arved Fuchs mußte bis zuletzt eine Überwinterung von Boot und Mannschaft einkalkulieren.
Fuchs beschreibt ruhig, sachlich und eher untertreibend, was die seglerischen Anforderungen angeht. Er legt großen Wert auf die Schilderung der historischen, geografischen und politischen Situation - und dieser Umstand macht das Buch so lesenswert.
Ich habe noch nirgends eine so knappe und trotzdem übersichtliche Darstellung der historischen Abläufe bei der Erforschung der Nordostpassage gefunden, wie in diesem Buch. Die Schilderung der geografischen Gegebenheiten nimmt einen breiten Raum ein - der Leser kann sich gut vorstellen, in welchen Bereichen sich Boot und Mannschaft bewegen. Sehr ausführlich geht Arved Fuchs ein auf die soziale Situation in den Ortschaften und Stationen am Nordpolarmeer. Das war für mich sehr interessant zu lesen, wie er die Begegnung mit den Menschen erlebt hat. Unglaublich, wo und unter welchen Umständen überall Menschen leben (und vielleicht ganz zufrieden sind mit ihrem Schicksal).
Arved Fuchs begnügt sich nicht mit der Schilderung dieser Reise, er läßt schon neue Ziele im Nordpolarmeer durchblicken. Mal sehen, was daraus wird.
Ich bin von dem Buch so angetan, daß ich mir sofort sein Buch über die Durchsegelung der Nordwestpassage "Wettlauf mit dem Eis" bestellt habe.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar