Justified 6 Staffeln 2010

Amazon Instant Video

Auf Prime erhältlich
Staffel 1
Auf Prime erhältlich
(39)

1. Brand im Stollen AGES_16_AND_OVER

Weil U.S. Marshal Raylan Givens in Miami auf offener Straße einen Waffendealer erschießt, wird er zur Strafe nach Lexington und damit in seine alte Heimat Kentucky versetzt. Dort hat der moderne Cowboy auch gleich alle Hände voll zu tun...

Darsteller:
Timothy Olyphant,Nick Searcy
Laufzeit:
51 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Staffel 1

Details zu diesem Titel

Genre Krimi
Regisseur Michael Dinner
Darsteller Timothy Olyphant, Nick Searcy
Nebendarsteller Joelle Carter, Jacob Pitts, Erica Tazel
Staffel-Jahr 2010
Studio Sony
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Andere Formate

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

37 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Terrabyte am 25. Februar 2011
Format: DVD
Raylan Givens, US-Marshal, einer der coolsten TV-Cops seit langem, wird nach einer von ihm provozierten Schießerei, die aus seiner Sicht gerechtfertigt (justified) war, vom sonnigen Florida in seine hinterwäldlerische Heimat strafversetzt, wo noch einige unerledigte Rechnungen und dunkle Familiengeheimnisse auf ihn warten. Dabei ist die Handlung längst nicht immer vorhersehbar und verläuft auch nicht nach dem üblichen Serienschema, wo nach 40 Minuten der Schurke erschossen wird und der Fall abgeschlossen ist. Die eng miteinander verwobene Geschichte der Familienclans zieht sich wie ein roter Faden durch die ganze Staffel und birgt noch manche Überraschung, auch für die Zukunft.

Obwohl Givens der Ruf vorauseilt, triggerhappy/schnell am Abzug zu sein, gibt er sich aber auch bei scheinbar aussichtslosen Fällen große Mühe, eine friedliche Lösung zu erreichen, aber manchmal geht es eben nicht anders, und dann wird nicht lange gefackelt...

Die Serie zeichnet sich durch schrullige Charaktere, trockene Dialoge und Humor aus.
Timothy Olyphant gibt nach Deadwood erneut den coolen Gesetzeshüter mit stählernem Blick und ebensolchen Nerven, hat hier aber deutlich mehr zu tun als in der alten Westernstadt.
Auch die Nebendarsteller sind sehr gut gewählt und haben noch Potenzial für viele weitere Folgen.

Ich freue mich schon auf die zweite Staffel.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
42 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Grüner Baum TOP 1000 REZENSENT am 6. März 2012
Format: DVD
Diese UK-Ausgabe der ersten Staffel der Serie hat 12 Folgen mit je ca. 40 Minuten (nur die Pilot sind 50 min). Sprache ist Englisch mit ziemlich viel Slang- und schwierigen Ausdrücken bzw. akkustisch oft schwierig zu verstehender Betonung. Englische UT sind vorhanden.

Im Mittelpunkt steht Deputy US Marshal Raylan Givens. Nachdem er auf zweifelhafte Art in Miami einen Gangster eines Drogenkartells erschießt wird er strafversetzt nach Harlan, einem Landkreis in Kentucky, wo er aufgewachsen ist und wohin er nie mehr zurück wollte. Dort bearbeitet er im Team mit seinem Boss und zwei anderen Deputies ein paar Fälle, die innerhalb einer Episode abgehandelt werden (z.B. rund um gefälschte Bilder oder einen ehemaligen Buchhalter des Kartells, der aussagen will). Wie bei einem Beispiel angedeutet, tauchen immer wieder Verbindungen zu seiner Vergangenheit in Miami auf. Parallel zu Fällen je Episode wird eine breite Storyline rund um Givens Familie und die der örtlichen Crowders erzählt. In aller Kürze: Die Crowders sind seit Jahrzehnten schwer kriminell in der Gegend aktiv; Givens Vater Arlo lebt auch hauptsächlich von illegalen Geschäften. Zwischen den Familien besteht eine Mischung aus Feindschaft und sich gegenseitiger belauernder Koexistenz. Eine entscheidende Wendung im Chrakter eines der Crowders allerdings ist eine wichtige Storyline. Und da sind noch Ava Crowder, die mit einem Crowder verheiratet war, ihn aber erschossen hat und früher in den Marshall verknallt war und dessen Ex-Frau, die inzwischen mit einem Immobilienmakler verheiratet ist. Die Familiegeschichte in ihren persönlichen und kriminiellen Verwicklungen wird im Laufe der Folgen mehr und mehr Handlungsschwerpunkt der Staffel.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Yamaha rules TOP 1000 REZENSENT am 2. Dezember 2012
Format: DVD
Der Plot dieser genialen Serie ist schnell erzählt: der U.S. Marshall Rayland Givens, versehen mit einem coolen, smarten und bestimmten Auftreten, der aber dennoch auch einfühlend und nachdenklich sein kann, wird nach einer Schießerei vom sonnigen Miami in das hinterwäldlerische Lexington in Kentucky versetzt, um dort unter den Augen seines ehemaligen Mentors und Chief Deputy U. S. Marshalls Art Mullen weiter seinen Dienst zu versehen.
Givens ist in der Kleinstadt Lexington aufgewachsen und er wollte eigentlich nie mehr dorthin zurück.
Mit der Strafversetzung trifft er zwangsläufig wieder auf seine Vergangenheit. Darunter befindet sich sein Vater Arlo Givens, mit dem er eigentlich schon gebrochen hatte, seine hübsche und inzwischen wiederverheiratete Ex-Frau Winona Hawkins, deren Mann, ein Immobilien-Makler, in den Schwierigkeiten der Rezession steckt, seine Jugendliebe Ava Crowder, die ihren gewalttätigen Ehemann erschossen hat, und den berüchtigten Crowder-Clan, eine sehr weitläufige Familie, die nur aus schießwütigen Verbrechern zu bestehen scheint.
Es versteht sich von selbst, dass bei diesen Konstellationen die Komplikationen nicht ausbleiben. Dabei muss ein Freund nicht immer ein Freund bleiben. Aber ich will nicht zu viel verraten...
Die Serie Justified hat mich von der ersten Minute an fasziniert und schreit einfach nach mehr. Das Genre ist hierbei mal ganz neu und meines Erachtens hervorragend umgesetzt. Die dreizehn Folgen der ersten Staffel waren leider viel zu schnell um.
Die Bild- und Klangqualität der drei DVDs auf einem neueren LED-Fernseher ist gut bis sehr gut. Es handelt sich ja doch um fast neun Stunden Filmmaterial.
Deshalb auch volle Punktezahl und eine wirkliche Kaufempfehlung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Masterplan94 am 23. Februar 2015
Die komplette Serie ist einfach nur genial! Man muss sich in die ersten Folgen ein wenig reinschauen und dass hier oft erst geschossen und dann gefragt wird ist ja auch nicht jedermanns Sache, aber grade diese Direktheit zeichnet den lässigen Charakter der Serie aus. Das Meiste ist mit einem zwinkernden Auge zu betrachten und wird entsprechend mit einem lockeren Spruch des wohl coolsten Marshalls aller Zeiten (mit pfiffigem Cowboyhut) kommentiert. Auch das Team um ihn herum ist klasse und ebenso die Bösewichte, besonders der Haupt-Kriminelle, ein Anti-Held. Die Folgen bauen oft so aufeinander auf, dass man immer weiter schauen möchte. Hoher Suchtfaktor garantiert!
Zudem klasse Schauspieler, die man noch nicht überall gesehen hat. Unterhaltung pur!
(Die Endszene der 1.Staffel ist außerdem eine der besten Szenen überhaupt. Toll!)
Und es wird von Staffel zu Staffel immer besser! Anschauen!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen