newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Just Kids: Die Geschichte einer Freundschaft und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Just Kids: Die Geschichte... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Just Kids: Die Geschichte einer Freundschaft (Literatur) Taschenbuch – 1. Oktober 2011

41 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 5,88
57 neu ab EUR 9,99 13 gebraucht ab EUR 5,88

Hinweise und Aktionen

  • Musiknoten für alle Instrumente:
    Stöbern Sie doch einmal durch unsere Songbooks, Noten und Unterrichtswerke. Auf unserer Musiknoten-Seite finden Sie alle Materialien auf einen Blick.
  • Musikinstrumente für jede Tonart:
    Sind Sie auf der Suche nach einer Gitarre, einem Keyboard oder einem neuen Schlagzeug? Besuchen Sie den Musikinstrumente-Shop bei Amazon.
    Zum Shop


Wird oft zusammen gekauft

  • Just Kids: Die Geschichte einer Freundschaft (Literatur)
  • +
  • Traumsammlerin
  • +
  • Horses
Gesamtpreis: EUR 31,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 321 Seiten
  • Verlag: Fischer; Auflage: 1. (1. Oktober 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596188857
  • ISBN-13: 978-3596188857
  • Originaltitel: Just Kids
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 3,2 x 19,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (41 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 12.444 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Das Buch ist eine zärtliche Innenaufnahme einer Liebe von zwei Menschen, die sich inspirieren.«, ZEITmagazin

»Patti Smith führt uns mitten hinein in die aufregende Künstlerszene [...]. Die bewegende Geschichte zweier Seelenverwandter ist zugleich das authentische Portrait einer revolutionären Ära.«, ttt

»Ein wunderbar lyrisch geschriebenes Buch, das von Armut und Hunger handelt, [...] vom Glück des Jungseins und von künstlerischer und erotischer Leidenschaft.«, Der Spiegel

»Radikal und kompromisslos [...] Patti Smith ist eine Poetin von ungeheurer Wucht, [...] immer unsentimental, nie eitel, und so hat sie auch dieses Buch geschrieben.«, FAZ

»Eine der seltenen humor- und eindrucksvollen Pop-Biographien.«, Die Welt -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Patti Smith, geboren 1946 in Chicago, Rockmusikerin, Dichterin, Performance-Künstlerin, Malerin und Fotografin. Seit dem Album Horses (1975) eine Ikone der Punk-, Wave- und Frauenbewegung. 2008 zeigte Patti Smith ihr künstlerisches Werk in Paris. 2007 wurde Patti Smith in die Rock’n’Roll Hall of Fame aufgenommen. Patti Smith hat zwei Kinder und lebt in New York City.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

48 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Steiner am 30. März 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Selten habe ich ein berührenderes Buch gelesen als dieses. Patti Smith, die Rock-Poetin, erzählt mit beeindruckender Aufrichtigkeit und grosser Nähe von ihrem Leben und ihrer Beziehung zu Robert Mapplethorpe (der später ein ziemlich berühmter Fotograf werden sollte). Die beiden jungen Leute lernten sich früh kennen, und hatten zu dieser Zeit nichts, ausser dem beidseitigem Wunsch, Künstler zu werden.

Patti Smith schreibt: "Ich ersehnte den Einlass in die Bruderschaft der Künstler: den Hunger, ihren Kleidungsstil, ihre Arbeitsweise und Gebete."

Und über ihn sagt sie: "Er war ein veschmitztes Kerlchen, dessen sorglose Jugend zart angehaucht war von der Begeisterung für alles Schöne."

Und diese beiden führte das Schicksal also zusammen. Da hatten sie zwar immer noch nichts, aber sie hatten sich.

Daraus wurde eine 22 Jahre andauernde Künstler-Freundschaft, bis zum Tode von Mapplethorpe im Jahre 1989. Es geht um Liebe, um zwei freiheitsliebende Künstlerseelen, Drogen, es geht um den Willen niemals aufzugeben, es geht auch um die Aufbruchsstimmung der 70er und 80er Jahre, es geht um berührende Momente und tiefe Einsichten - all dies findet man in diesem wunderbar geschriebenen Buch.

Das Buch beeindruckt durch Aufrichtigkeit, Präzision in den Beobachtungen und die grosse Gabe von Patti Smith, die verschiedensten Aspekte des Lebens auf erstaunliche Weise zusammenzubringen. So schreibt sie: "Bei Robert wurde genau zu dem Zeitpunkt Aids diagnostiziert, als ich erfuhr, dass ich mit meinem zweiten Kind schwanger war. Es war Ende September 1986, und die Äste der Birnbäume bogen sich vor Früchten." Alles ist da beisammen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fuchs Werner Dr #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENT am 15. Mai 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Warum ich keine Biographien der B-Prominenz lese, wurde mir bei diesem wunderbaren Buch von Patti Smith wieder einmal klar. Wer wirklich etwas zu sagen hat, kommt auch nicht auf so einfältige Titel wie "Nichts als die Wahrheit". Und eine Künstlerin wie Patti Smith gibt sich auch nicht dazu her, am Firmament Sternchen entdecken zu wollen, deren schwache Lichtschimmer die Erde nie erreichen.

Patti Smith hat sich nicht an den Schreibtisch gesetzt, um den Gesetzen der heutigen Medienlandschaft Genüge zu tun. Ihr Buch ist die Einlösung eines Versprechens, das sie ihrer Jugendliebe Robert Mapplethorpe kurz vor dessen Tod gab. Mit seiner Bitte, die Geschichte ihrer Freundschaft in Worte zu fassen, scheint der berühmte Fotograf geahnt zu haben, dass die folgenden Generationen vergessen könnten, was wirkliche Freundschaft ausmacht. Nichts gegen Facebook und andere Netzwerke, mit denen sich der persönliche Freundeskreis künstlich aufblähen lässt. Aber wer dieses Buch gelesen hat, wird sich unweigerlich fragen, ob man seine kostbare Zeit nicht besser einem Menschen widmen sollte, den man liebt, als sie zum Sammeln oberflächlicher Beziehungen zu verschwenden.

Diese Liebeserklärung an einen verstorbenen Jugendfreund ist auch ein Bekenntnis zum Künstlertum und allem, was mit Berufung und Leidenschaft zusammenhängt. Liest man von den Entbehrungen, die Patti Smith und Robert Mapplethorp in Kauf nahmen, um ihre Träume zu verwirklichen und ihre Freiheiten zu behalten, kommen einem die medial inszenierten Weinkrämpfe unbegabter Möchtegernkünstler noch absurder vor. Nicht dass ich der Meinung bin, nur wer einen langen Leidensweg hinter sich habe, dürfe sich zum Künstler berufen fühlen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Heinz Kemper am 5. April 2010
Format: Gebundene Ausgabe
So sanft und verbunden wie die Freundschaft zwischen Robert Mapplethorpe und Patti Smith war so zieht Sie den/die Leser/in in dieses Buch. Nicht spektakulär und nicht sensationslüstern. Mit einer umwerfenden Sensibilität beschreibt Patti Smith ihre Freundschaft zu Robert Mapplethorpe die bis heute besteht. Und nebenbei zeigt sie uns ein Bild des New York der 70 und 80 Jahre.
Man ist geneigt dies als Lehrbuch für Freundschaften zu empfehlen. Sie wird nie indiskret aber trotzdem verliert sie nicht ihre Ehrlichkeit und gibt dabei sehr viel preis.
Wenn man angefangen hat zu lesen kann man das Buch nicht mehr beiseite legen. Man liest einfach immer weiter. Ihre Sprache umgarnt den/die Leser/in ohne das man es selber bemerkt. Das läßt sich nicht verfilmen . Das geht nur im richtigen Leben.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Markus Wenner am 8. Mai 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Ich kenne Patti nur von ihrem Hit "Because the night...", habe daher zuerst nur halbherzig im Buch geblättert, v. a., weil mich die Aufmachung des Covers sehr angesprochen hat; nach drei Seiten musste ich es kaufen und habe es anschließend verschlungen. Tolle Frau, spannende Zeit, ein interessantes Bild der amerikanischen Gesellschaft der 70-er Jahre!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Patricia Sojka am 25. Januar 2012
Format: Taschenbuch
Man muss kein Patti Smith Fan sein oder ihre Arbeit kennen , um dieses Buch zu lesen. Ich selbst kannte nur ihren großen Hit "Because The Night" und habe es regelrecht verschlungen. Es ist ein Buch für Leute, die gerne (Künstler)Biographien lesen und die sich für Musik/Kunst im Allgemeinen interessieren. Schauplatz ist zum großen Teil das New York der späten 60er/frühen 70er; eine Zeit, in der sich nicht nur die Politik, sondern auch die Kunstszene sehr veränderte. Das Ende der "Hippie"-Zeit. In vielerlei Hinsicht auch das Ende des Idealismus. Es geht um Liebe, Sexualität, Kunst (Malerei, Poesie, Fotografie, Musik...), um Selbstfindung. Nüchtern geschrieben, und schön zugleich. Lesenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen