Menge:1
In den Einkaufswagen
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
Möchten Sie verkaufen?

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Just Friends?! [Blu-ray]


Statt: EUR 5,00
Jetzt: EUR 4,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 0,03 (1%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
30 neu ab EUR 4,92 8 gebraucht ab EUR 3,96

LOVEFiLM DVD Verleih

Just Friends - No Sex auf Blu-ray bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Just Friends?! [Blu-ray] + Kill Bobby Z [Blu-ray] + The Contract - Du kannst niemandem vertrauen [Blu-ray]
Preis für alle drei: EUR 17,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Ryan Reynolds, Amy Smart, Anna Faris, Chris Klein, Christopher George Marquette
  • Regisseur(e): Roger Kumble
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: 3L Vertriebs GmbH & Co. KG
  • Erscheinungstermin: 18. August 2011
  • Produktionsjahr: 2006
  • Spieldauer: 94 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (69 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B005C5042W
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 5.675 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Snoopy on 2. August 2011
Format: DVD
Zum Brüllen komisch, Ryan Reynolds als übergewichtiger "Nur Freund"-Außenseiter, der es noch in jüngeren Jahren einfach nicht schafft, aus der "Freundeszone" herauszutreten und sich Amy Smart zu schnappen. 10 Jahre später sieht Ryan Reynolds aus wie man ihn kennt :-) Mit der durchgeknallten Anna Faris (spielt grandios) im Gepäck kommt es bei einem eher unplanmäßig Zwischenstopp zum Zusammentreffen. Großartig sind auch die Zusammentreffen zwischen Ryan und seinem Bruder. Mehr wird jetzt und hier nicht verraten, außer, dass ich mich wirklich herzlich amüsiert habe. Ich glaube so komisch habe ich Ryan Reynolds bislang nur in SELBST IST DIE BRAUT gesehen.

Wer z.B. SELBST IST DIE BRAUT mochte, sollte sich JUST FRIENDS unbedingt ansehen, klasse Komödie mit Dialog-Witz und Charme, den ich zuletzt in vielen vermeintlichen Top-Komödien echt vermisst habe.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sebastian Janeck TOP 500 REZENSENT on 29. August 2011
Format: DVD
Chris Brander hat alles. Geld, attraktives Aussehen und einen coolen Job als Musikagent in Los Angeles. Das war nicht immer so: In der Highschool war Chris ein schüchterner, übergewichtiger Verlierer, der ganz besonders darunter zu leiden hatte, dass sich seine Flamme Jamie unentwegt mit dämlichen Typen abgab, während er von ihr bloß als Freund abgespeist wurde...

Eine herzliche und charmante Spaßromanze, die Slapstick wie Gefühlswelten gleichermaßen professionell beherrscht. Äußerst kurzweilig und mit sehr viel Humor gelang Regisseur Roger Kumble eine DER Top-Komödien der letzten Jahre.

Wirklich komisch sind die beiden Schauspieler Ryan Reynolds als Chris und Anna Faris als völlig verrückte Musikerin. Faris macht hier einen einfach nur tollen Job. Zum Schießen komisch kaut sie im Delirium Zahnpasta und will immer nur eins: Sex, Sex und noch mal Sex. Schön... Roger Krumble schickt in seiner neuen turbulenten Komödie nun Ryan Reynolds auf gefühlsbetonte Entdeckungs-Trips in die unbekannte Sphären der Frauen.

Als Bonusmaterial sind auf der DVD u. a. verschiedenste Interviews, "Hinter den Kulissen", Bio- und Filmografien, Produktionsnotizen sowie ein Musikvideo enthalten. Zudem liegt der DVD, für Gegner der FSK-Logos, ein Wendecover bei.

Fazit:

Ein flotter Klamauk mit wirklich witzigen Darstellern. Unbedingt zu empfehlen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M.K. on 27. Januar 2012
Format: DVD
Chris war, seit er denken konnte, in Jamie verliebt. Sie sah in dem pummeligen High School Schüler allerdings immer nur ihren besten Freund - nicht ihren festen Freund, obwohl es genau das war, was sich Chris immer erhofft hat.
Die High School Zeit liegt nun schon viele Jahre zurück. Chris ist inzwischen ein erfolgreicher Musikproduzent und hat etliche Kilos verloren. Jamie hingegen lebt noch immer in ihrem Heimatdorf. Als das Flugzeug von Chris und dem Popstar Samantha unerwartet notlanden musste, landen die beiden in genau jenem Örtchen, in dem Chris früher gelebt hat. Samantha lässt sich dazu überreden, Chris' Familie einen Besuch abzustatten. Doch Chris erlebt nicht nur ein Widersehen mit seiner Mutter und seinem jüngeren Bruder, nein, er trifft auch auf Jamie, die er seit etlichen Jahren nicht mehr gesehen hat.

Das Annähern zwischen Chris und Jamie ist schwieriger, als man vielleicht meinen sollte. Chris tut alles, um Jamie zu beeindrucken, und lässt dabei gerne mal den Erfolgsproduzenten raushängen (in dem Irrglauben, Jamie damit beeindrucken zu können), was Jamie so gar nicht passt. Sie kennt den neuen Chris gar nicht wieder. Es dauert einige Zeit, bis der alte Chris wieder zum Vorschein kommt und das Herz von Jamie erwärmen kann.
Das Verhältnis von Chris und Jamie wird allerdings ebenfalls durch einen anderen Faktor verkompliziert: Samantha.
Sam erhofft sich Chancen bei Chris und willigt in Chris' Heimatsörtchen ein, an ihrer Karriere und an ihrer Beziehung zu den Fans zu arbeiten. Sie erscheint als ein naives Blondchen und ihr Temperament, sowie ihre Verrücktheit sorgen für viele Lacher. Dass Chris eigentlich nicht das geringste Interesse an ihr hat, merkt sie erst später.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von guenschti on 28. August 2011
Format: DVD Verifizierter Kauf
Dieser Film machte mich bereits mit seiner Erstveröffentlichung 2007 zum absoluten Ryan Reynolds Fan. Als fett pupertärer Chris Brander gesteht er am Highschool Abschluss seiner besten Freundin Jamie Palamino (Amy Smart) seine Liebe. Nachdem diese ihn zurückweist, da sie ihn nur als guten Freund sieht und er zudem vom ganzen Jahrgang ausgelacht wird, verlässt er überstürtzt sein Heimatstädtchen um in der Großstadt Karriere zu machen. Dort verliert er Gewicht und wird zum übercoolen, gutaussehenden Womanizer. Sein Job bringt ihn mit Anna Farris zusammen, die in ihrer Rolle als durchgeknalltes Popsternchen witziger denn je daherkommt, und mit ihm versehentlich in seinem Heimatstädtchen strandet. Dort trifft Chris (Ryan Reynolds) auf seine Familie und auch auf seine alte Jugendliebe Jamie, die er seit dem damaligen Vorfall nicht mehr gesehen hat. Jetzt versucht er abermals ihr Herz zu gewinnen, in der Absicht ihr zu zeigen, was für ein cooler Typ er doch geworden ist. Und er tut alles daran um nicht wieder in der "Friend Zone" zu landen! Aber sein ach so großes Ego steht ihm immer wieder im Weg und bringt ihn von einem Schlamassel in den nächsten. Witzig auch Chris Marquette (The Girl Next Door) in der Rolle des kleinen Bruders, der sich ständig mit seinem großen Bruder in den Haaren hat. Erwähnenswert ist auch die Rolle von Chris Klein alias Dusty Dinkelman, den wir noch aus den Anfängen von American Pie kennen, und der ebenfalls als Ex-Looser aus Highschool Zeiten zum großen Rivalen von Reynolds wird, und versucht ihm Jamie abspenstig zu machen.

Der Film spielt zur Weihnachtszeit in einer herrlich verschneiten Winterlandschaft. Der Stimmung entsprechend, sollte dieser Film daher nicht an heißen Sommertagen angeschaut werden. Die lustigen Outfits von Popsternchen Anna Farris kommen dann sicher auch besser zur Geltung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Wendecover! 0 15.01.2012
Untertitel 0 05.09.2011
Alle 2 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden