11 Angebote ab EUR 58,98

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 16,85 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Jurassic Park Ultimate Trilogy - Special Edition in limitierter Holzbox [Blu-ray]


Erhältlich bei diesen Anbietern.
8 neu ab EUR 72,79 3 gebraucht ab EUR 58,98

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Komponist: Joe Johnston Steven Spielberg
  • Format: Special Edition
  • Sprache: Deutsch (DTS 5.1), Englisch (DTS-HD 7.1), Italienisch (DTS 5.1), Französisch (DTS 5.1), Japanisch (DTS 5.1), Spanisch (DTS 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Japanisch, Dänisch, Finnisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch, Isländisch, Koreanisch, Kantonesisch, Portugiesisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 6
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Universal Pictures Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 27. Oktober 2011
  • Spieldauer: 346 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (329 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0058RN4C6
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 38.794 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Die Jurassic Park Trilogy von Oscar-Preisträger Steven Spielberg ist eine der erfolgreichsten Filmserien aller Zeiten. Auf einer entlegenen tropischen Insel entwickelt sich ein unglaublicher Freizeitpark zum lebensgefährlichen Spielplatz für alle Menschen, die so tollkühn sind, ihn zu betreten. Minuziös nachgestaltete Dinosaurier erwachen überraschend zum Leben, während der Film sein Publikum mit atemberaubenden Spezialeffekten und packenden Actionsequenzen bis zur letzten Sekunde in Atem hält. Auch nach fast 20 Jahren bietet die Jurassic Park Trilogy ein unvergleichliches Filmerlebnis.
Erleben Sie die spektakuläre “Jurassic Park”-Trilogie erstmals in High-Definition inklusive digitaler Kopie aller 3 Filme.

"Jurassic Park 1"
Steven Spielberg präsentiert Jurassic Park. Ein vollendetes Meisterwerk, das aufgrund seiner virtuosen Phantasie, atemberaubender Spannung, wissenschaftlicher Detailtreue und höchster Regiekunst weltweit zum größten Filmerfolg aller Zeiten wurde.
Ein reicher Unternehmer errichtet auf einer einsamen Insel heimlich einen Erlebnispark, der für seine Gäste außergewöhnliche Attraktionen bereithält. Es ist gelungen, aus einer urzeitlichen DNA leibhaftige Dinosaurier ins Leben zu rufen. Bevor der Park für das Publikum geöffnet wird, lädt er einen führenden Paläontologen, dessen Freundin, eine Paläobotanikerin, einen berühmten Mathematiker und seine beiden wissbegierigen Enkel ein, um die besorgten Investoren zu beruhigen. Aber der Besuch seiner ersten Gäste verläuft alles andere als nach Plan. Die urzeitlichen Monster brechen aus, entziehen sich jeder Kontrolle und starten eine mörderische Jagd auf ihre Schöpfer...
Laufzeit: 126 Minuten
Produktionsjahr: 1993
Regie: Steven Spielberg
Darsteller: Michael Crichton, Jeff Goldblum, Laura Dern, Sam Neill;

"Vergessene Welt - Jurassic Park 2"
Inszeniert von Steven Spielberg, schließt der Film vier Jahre nach dem Desaster im Jurassic Park an. Auf einer nahegelegenen Insel haben die Dinosaurier unbemerkt überlebt und können sich frei bewegen. Doch jetzt droht eine noch viel größere Gefahr - ein Plan, die Dinosaurier einzufangen und auf das Festland zu bringen. John Hammond (Richard Attenborough), der die Kontrolle über seine Gesellschaft "InGen" verloren hat, sieht eine Chance, seine Fehler aus der Vergangenheit wiedergutzumachen und sendet eine Expedition, geleitet von Ian Malcom (Jeff Goldblum), zur Insel, bevor der beauftragte Jagd-Trupp dort ankommt. Die zwei Gruppen stehen sich in extremer Gefahr gegenüber und müssen sich in einem Wettlauf gegen die Zeit zusammenschließen, um zu überleben. Mit noch mehr Dinosauriern, noch mehr Action und noch mehr Visual Effects als der erste rekordbrechende Film, basiert "Vergessene Welt" auf den spannenden Bestseller von Michael Crichton und dem Drehbuch von David Koepp. In weiteren Rollen: Julianne Moore, Pete Postlethwaite, Arliss Howard, Vince Vaughn und Vannessa Lee Chester.
Laufzeit: 128 Minuten
Produktionsjahr: 1997
Regie. Steven Spielberg
Darsteller: Julianne Moore, Vince Vaughn, Jeff Goldblum, Vanessa Lee Chester;

"Jurassic Park 3"
Der bekannte Paläontologe Dr. Alan Grant erklärt sich bereit, einen wohlhabenden Abenteurer und dessen Frau auf einem Erkundungsflug über die Isla Sorna, auf der InGen früher prähistorische Tiere züchtete, zu begleiten. Doch noch ahnt er nicht, dass er von einem weiteren atemberaubenden Abenteuer steht. Nach einer spektakulären Notlandung muss Dr. Grant entdecken, dass er von seinen Gastgebern getäuscht wurde und dass die Einwohner der Insel intelligenter, schneller und furchterregender sind, als er es sich in seinen kühnsten Träumen je hätte vorstellen können...
Laufzeit: 92 Minuten
Produktionsjahr: 2001
Regie: Joe Johnston
Darsteller: Laura Dern, Sam Neill, Trevor Morgan, John Diehl, Tea Leoni;

Movieman.de

Noch heute läuft einem ein Schauer den Rücken hinunter, wenn man das Wort "Jurassic" hört. Dabei bezeichnet dies doch nichts Anderes als etwas, das aus dem längst vergangenen Zeitalter Jura stammt. Dieses Zeitalter aber hatte etwas an sich, das bis heute Kinder in Vergnügungsparks und Naturkundemuseen und gestandene Forscher in Steinbrüche treibt. Die Dinosaurier. Schon das 1990 erschienene Buch "Dino Park", das die Vorlage zum Verkaufshit "Jurassic Park" darstellte, ließ den Lesern in den frühen neunziger Jahren kaum Zeit zum Atem schöpfen. Der 2008 verstorbene Erfolgsautor Michael Crichton ("The Great Train Robbery", "State of Fear"), der für die enorm spannende Vorlage zum Film gesorgt hatte, nahm auch das Drehbuch in Angriff und sorgte dafür, dass gleich mehrere Generationen schnell vom Dinofieber gepackt wurden. "Jurassic Park" ist ein spannungsgeladener Abenteuerfilm, der 1993 mittels beachtlicher Effekte gigantische, Furcht einflößende Urzeitriesen zum Leben erweckte und Monster wie Godzilla alt aussehen ließ. Besonders die Einbettung der Abenteuerreise in eine nachvollziehbare Gegenwartshandlung machte den Film seiner Zeit zu einem echten Verkaufsschlager. Dass in geheimen Laboren Dinosaurier gezüchtet und auf einer abgelegenen Insel zum Leben erweckt werden, klingt auch heute noch denkbar möglich. Gerade der Fakt, dass ein Experiment schief läuft und sich, im Fall von "Jurassic Park" die scheinbar unfruchtbaren Dinosaurier dann doch unkontrolliert fortpflanzen, scheint auch heute noch aktuell und denkbar. Dadurch dass man beim Personal des Filmes geschickt jede Altersklasse mit einbezog, wurde für eine breite Publikumsschar gesorgt. Von neugierigen Kids über nach Monsterfilmen hungernde Jugendliche, ganze Familienausflüge bis hin zu wissenschaftlich Interessierten eroberte "Jurassic Park" bald sämtliche Filmspielhäuser der Welt. Man muss sogar zugeben, dass sich die DVD bis heute gut verkauft. Längst eroberten mit "Vergessene Welt: Jurassic Park" und "Jurassic Park III" weitere Teile erfolgreich die Kinos und Wohnzimmer. Eine weitere Trilogie schreibt sich beständig Stück für Stück in die Filmgeschichte der Reihe dieser Erfolgsgaranten ein. Die Faszination an den Urzeitriesen scheint kein Ende zu haben. Warum aber überzeugte uns besonders Teil eins? Neben den sympathischen Darstellern, die von zwei Kids über ein paläontologisches Forscherteam und einen Mathematiker bis hin zu einem Kinder hassenden aber doch gutmütigen Onkel und einigen netten Dinosauriern reichen, fehlt es natürlich auch nicht an fiesen Gestalten, die sich von geldgierigen Geschäftsmännern über Computer-Nerds bis hin zu Fleisch fressenden Riesendinosauriern erstrecken. Es fehlt der Produktion somit keinesfalls an einem breiten Arsenal von Bezugspersonen/-gestalten. Besonders amüsant fällt dabei Jeff Goldblums Rolle als Chaostheoretiker aus, der stets einen zynischen Spruch auf den Lippen hat. Auch wenn sich unter den Schauspielern so bekannte Namen wie Richard Attenborough, Sam Neill oder Laura Dern befinden, wurde doch auf wirklich große Stars verzichtet. Dies mag unter anderem daran gelegen habe, dass man einen enormen Aufwand mit den Effekten betrieben hat. Die animierten Dinosaurier sahen schon 1993 so lebensecht aus wie man sie auch heute nicht anders erwarten würde. Glänzende Augen, dampfende Haut, bebende Nüstern und glänzende Zähne,... man möchte geradezu ins Bild hinein greifen, oder besser doch nicht? Selbst das Knurren, Brüllen und Brodeln der Urwelt klingt allzu bedrohlich und stets überzeugend nah. Gemeinsam mit der wunderhaft mysteriösen Landschaft der Isla Nublar, über die der Zuschauer in Atem beraubenden Flügen gleitet, fühlt sich das Auge in einen sagenumwobenen Rausch von Farben und Formen urzeitlicher Flora und Fauna entführt. Die Geschichte wird spannend erzählt. Nicht nur, dass hinter jedem raschelnden Busch ein anderes Urgetüm zu warten scheint (atemlos hetzt man von Schauplatz zu Schauplatz), man lernt zwischendurch auch eine Menge Wissenswertes über die Saurier. Und schon wird man von der nächsten Horde wilder Raptoren heimgesucht. Die Beziehungen der Figuren untereinander, seien sie nun privater oder geschäftlicher Art, sind raffiniert arrangiert, lassen sich aber auch von einem jüngeren Publikum verstehen und analysieren. Dass das ein oder andere Elternteil in den 90er Jahren darum fürchtete, seinen Sprösslingen mit "Jurassic Park" allzu viel Brutalität zuzumuten, dürfte im Angesicht der heutigen Unterhaltungskultur zwar weniger ein Problem sein, dennoch bleibt nicht weg zu diskutieren, das der Streifen damals auch so manchem Papa schwer im Magen lag. Die FSK 12 scheint doch ein wenig grenzwertig angesiedelt gewesen zu sein. Unterm Strich bleibt "Jurassic Park" ein unvergessener Film, ein großes Abenteuer und immer wieder ein Erlebnis. Fazit Ein enorm spannender Klassiker!

Moviemans Kommentar zur DVD: Rein von der technischen Präsenz der Disc läßt sich das "Perfekt" nicht ganz halten, aber die immens Menge Bonusmaterial, die sinnig aufbereitet sind, müssen doch auch irgendwie ins Gewicht fallen...Allein das Dinosaurier-Lexikon ist niedlich, wenn man es auch mit der Grammatik und Rechtschreibung in den Texten nicht so genau nimmt. Making Of und Trailer, B-Rolls eines Vor-Produktionsmeetings und ein paar Minuten über die Geräuschemacher, all das und mehr (z.B. BD-Live) finden wir freudig auf der Disc. Spielbergs Film ist kein Meisterwerk, er ist ein ganz normales Monstermovie, dessen Tricks halt Filmgeschichte machten und dessen Musik (John Williams) es adelt. Gehört allein schon deshalb in die Sammlung.

Bild: Das Bild erfüllt nicht die an eine Blu-ray gestellten Erwartungen. Es kommt doch schon einmal zu leicht rauschigen Momenten (01.30.24, Wiese) und die Schärfe ist nicht immer wirklich strahlend, etwa wenn bei 01.38.50 die Beschriftung der Schalter schon etwas verwaschen ist. Artefakte halten sich zurück und lassen Kamerabewegungen sehr geschmeidig erscheinen (01.00.25). Die Farben sind fein gesättigt, liegen aber zuweilen auch ein wenig unter leichtem Rauschen. Auch der Kontrastumfang ist immer wieder zu hoch gepegelt und lässt z.B. blauen Himmel und weiße Wolken rotstichig erscheinen. Klasse, aber nicht Spitzenklasse.

Ton: Der englische Ton ist über jeden Zweifel erhaben. Das ist fetter, brutal-umfassender und angenehm erschütternder Kinoton. Jeder Effekt sitzt, ob es die von hinten hörbaren Rotorenblätter des Hubschraubers sind (00.16.55) oder die von allen Seiten den Zuschauer umhopsenden Minidinos (01.31.15). Die Musik ist breit und greifbar und für John Williams-Fans ist die Lieblingsszene die, in der der Hubschrauber die Insel erreicht (00.16.05) und das musikalische Hauptthema das erste Mal zu hören ist. Die deutsche DTS-Spur hingegen klingt merklich weniger druckvoll, leicht vorderlastig. Insbesondere wenn der Dino das erste Mal durch das Bild stapft (20.15), dann sind die Schritte hier nahezu unhörbar, während man in der englischen DTS-Spur ganz klar den Eindruck bekommt, das hier ein tonnenschwerer Dino durchs Gelände trampelt.

Extras: Es gibt Extras satt und erfreulich eigenlobfrei. Die meisten Boni befassen sich mit produktionsseitigen Aspekten des Filmes und wie man die technischen Herausforderungen gemeistert hat. Aber auch historische Gegebenheiten werden beleuchtet. Darüber hinaus gibt es Extraszenen und eine große Menge Featurettes und Blicke hinter die Kulissen. Alle Extras lassen sich optional deutsch untertiteln und sind somit problemlos für Englischunkundige geniessen. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Blu-ray .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

331 von 365 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jack Daniels am 22. Oktober 2011
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Heute ist die Box bei mir eingetroffen...
Schneller als erwartet und sehr gut verpackt.
Doch nun gleich los.
Als treuer Leser der Audiovision war ich natürlich verunsichert über die mäßige Bewertung und konnte es nicht erwarten, mir selbst ein "BILD"zu machen.

Die Trilogie vom Inhalt zu bewerten erspare ich Euch....kennt jeder!

Bild und Tonbewertung Teil 1
1. Das Bild ist durchgehend schärfer als die DVD - das wars dann aber leider schon.
Die Schärfe ist gut bis sehr gut, allerdings nicht durchgehend. Es gibt immer wieder Passagen (erste Begegnung mit den Brachios zB.) die sich nur wenig von der DVD abheben,
Deutlich gewonnen haben die Szenen, die bei Nacht stattfinden (Gott sei dank)!
Der Bildstand ist gut, aber kein Vergleich zu Top Blu Rays. Teilweise sogar leichtes flackern--Puhhh...
Die Farben sind natürlich! aber nicht beeindruckend! (nicht anders als DVD)
Tiefenschärfe nur durchschnittlich --- es kommt leider nie dieses herrliche "BLU RAY WOW" ! Schade....

Ton: Der Ton hat gegenüber der DVD meiner Meinung nach sogar verloren !????
wie man den Leuten sowas antun kann, weiss ich nicht--ganz böse.
Ton Englisch---einfach umwerfend!!!!
Ich hab ein paar mal hin und hergeschaltet - wenn man den Original HD Sound Englisch gehört hat, will beim deutschen Ton keine rechte Freude mehr aufkommen.

Bild 3 Sterne
Ton 2 Sterne

Teil 2
Der Film beginnt und man hat wirklich das Gefühl, eine DVD eingelegt zu haben (Fluch)----mit zunehmender Filmdauer wird das Bild besser, aber nie wirklich Top.
Es gibt auffallende Schwankungen in der Schärfe.
Teilweise richtig scharf - Freude..
Lesen Sie weiter... ›
27 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Micky Maus am 8. Dezember 2012
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Wie die Überschrift schon vermuten lässt,habe ich es nach den ganzen "Einsternbewertungen" vieler "Experten" hier trotzdem mal "gewagt",die "Jurassic Park Bluray Holzbox" im Amazon Adventsangebot für knapp 23 Euro zu bestellen.
Mir ging es dabei hauptsächlich um die Beilagen,wie das kleine gebundene Buch mit den Produktionsnotizen,sowie die Lampe und die vielen Poster/Artcards.Nach all den mieserablen Reviews hier,dachte ich,dass die Filme auf DVD-Niveau wären.
Aber was mich dann erwartete hat mich dann doch positiv überrascht.Ich habe sofort Teil 1 und 2 mit den DVD-Versionen verglichen.Habe dafür sogar nur das hochskalierte DVD-Bild(1080p) genommen und die Blurays sind immer noch mindestens 3x so scharf.Ich weiss nicht auf was für Glotzen hier einige ihre Filme schauen,aber wer auf einem perfekt kalibrierten 46 Zoll Full HD LCD TV den riesigen Qualitätssprung von der DVD zur Blurayfassung nicht erkennen kann(oder will),dem ist echt nicht mehr zu helfen.
Die Filme haben nie besser ausgesehen.Auch die nachgeschärften Szenen in einigen Naheinstellungen sind mir im ersten Teil nur einmal negativ aufgefallen(kurze Einstellung T-Rex Szene mit dem Anwalt im Auto).Ansonsten war die Qualität für einen 20 Jahre alten Film echt sehr gut.Ich fand sogar,dass Teil 2 stellenweise noch etwas besser aussieht(hier empfehle ich die Szene mit den Raptoren in hohen Gras mal mit der DVD zu vergleichen).Teil 3 ist dann bildtechnisch der Beste,weil er auch der aktuellste der Reihe ist.
Auch die deutsche Tonspur weiss zu überzeugen.Sie ist auf jeden Fall nicht schlechter als auf den DVDs.Ein Vergleich zur englischen Tonspur ist Blödsinn,da bei fast allen Filmen der englische Ton besser ist.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
56 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Roberto am 29. März 2008
Format: DVD
Ich kann hier nichts negatives im Gegensatz zu meinen Vorgängern sagen. Ich habe vor 2 Wochen in einem berliner Elektrofachgeschäft diese Trilogy Neu für 9,50 EUR gekauft und hatte mich bereits darauf eingestellt, dass die DVDs alle übereinander sind wie von anderen hier beschrieben. Als ich dann zuhause war gab es die Überraschung: DVD 1 hatte seinen Platz ordentlich auf der linken Seite und DVD 2 und 3 waren versetzt nebeneinander und mit einem Höhenunterschied von ca. 2 Millimetern platziert, sodass man ein Blatt Papier dazwischen schieben kann. KEINE DVD BERÜHRT EINE ANDERE DVD ZU KEINER ZEIT und auch nicht beim Transport!(Es kann sein, dass diese Art der DVD Hülle für die Trilogy erst kürzlich verwendet wird). Da hat bloß den Nachteil, dass man nicht DVD 3 rausnehmen kann ohne Vorher DVD 2 herausgenommen zu haben. Aber da man nicht täglich an DVD 3 ran geht und der Preis mehr als unschlagbar ist, kann ich hier deutlich eine Empfehlungaussprechen. Wenn man in die Hülle reinschaut sieht es sehr ordentlich aus wie die DVDs dort angeordnet sind. Man hat natürlich kein Booklet.
Zu den Filmen kann ich nur sagen, dass alle 3 Teile brillianten Sound und tolle Bildqualität besitzen. Ich persönlich finde Teil 1 und 3 am besten. Teil 3 hat den meisten Actionanteil von allen Teilen und den besten Sound (DTS). Wer also wie ich auf Nonstop Dino-Action mit bestem Sound steht, dem sei wirklich der 3. Teil zu empfehlen. Jede DVD ist mit vielen Extras versehen, wie making of, Storyboard etc.
Es gibt so viele Ausführungen dieser Trilogy (Steelbook, Digipack....) und jede hat seine Vor- und Nachteile. Ich empfehle diese, denn die Qualität stimmt, die Hülle sieht von außen und innen gut aus, es gibt tolle Extras und der Preis ist unschlagbar.
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle 9 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen