Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Junipers Hexenkind Gebundene Ausgabe


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 7,18
7 gebraucht ab EUR 7,18

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3785528035
  • ISBN-13: 978-3785528037
  • Größe und/oder Gewicht: 20,6 x 13 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 180.739 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
13
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 14 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 16. Oktober 2000
Dieses Buch ist spannend und warmherzig. Der Sieg menschlicher Liebe, Wärme und Güte über Materialismus und Rassismus wird in einem Märchen einfach dargestellt. Dabei wirkt es nie kitschig oder belehrend. Man wird hineingezogen in eine warmherzige teilweise mystische Atmosphäre. Meine Tochter(11) bezeichnet das Buch als ihr Lieblingsbuch. Es ist aber nicht nur ein Buch für Mädchen, sondern auch meinem Sohn(12) und mir selber hat es sehr gut gefallen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von bernd scheuvens am 23. Juni 2006
Juniper eine weise, "kräuterkundige" Frau, eine doran, nimmt Erith als Teenager zu sich. Ganz selbstverständlich lernt Erith bescheidenes naturgemäßes Leben. Trotz und Liebe, Enge und Toleranz, Egoistische und liebende Magie, Haß und Weisheit, Kindsein und Erwachsensein beschreibt Monica Furlong unvergleichlich einfach, respektvoll und anrührend. Meine drei Kinder fußen auf dem Buch. Der Jüngste (5) zitiert morgens der Mutter wörtlich Passagen daraus, dass ich staune, wie achtsam und ernst ein kleiner Junge wichtige Lebensthemen ansprechen kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Laera am 13. Januar 2011
Ich habe das Buch als Kind mit ca. 12 Jahren zum ersten Mal gelesen und sofort geliebt. Besonders hat mich schon damals die Art und Weise beeindruckt, wie Juniper mit dem Mädchen Erith umgeht: Es ist ein respektvoller, ernstnehmender, Freiheit gewährender, äußerst liebevoller, konsequenter, verlässlicher und ehrlicher Weg, den Juniper aufzeigt.
Das Buch spricht viele wichtige Themen an wie Toleranz, Respekt vor Andersartigkeit, Integrität und Wertgefühle, Vertrauen, Liebe u.v.m. und kann daher auch für den jungen Leser viel Stoff zum Nachdenken oder Fragen bieten.
Die ganze Geschichte ist sprachlich sensibel und zugleich unschnörkelhaft erzählt und ist durchaus spannend, - wenngleich die Stärke der Erzählung nicht im Spannungsbogen liegt, sondern in ihrer Nachwirkung (was es möglich macht, sie immer wieder zu lesen, auch wenn man den Ausgangs schon kennt).
Ein sehr schönes und zeitloses Buch!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 15. August 1999
Erith lebt bei ihrer Großmutter in einem kleinen Dorf irgendwo im Norden der Britischen Inseln zu Beginn des Mittelalters. Ihre Mutter Maeve, die einige für eine Schwarzmagierin hielten, war fortgegangen, als Erith noch sehr klein war. Finbar, ihr Vater, ist fast immer auf See. Er segelt zwischen Dalriada, so heißt das Land, in dem Erith lebt, Wales und Irland umher. Als eines Tages die Großmutter stirbt, nimmt Juniper das verlassene Mädchen auf. Juniper lebt außerhalb des Dorfes, in einem weißen Haus aus Stein. Sie ist eine weise Frau, im Dorf gleichermaßen geachtet wie gefürchtet. Da sie etwas Unheimliches an sich hat, bezeichnen sie viele als Hexe. Wenn jedoch einer im Dorf nach einem Unfall in Lebensgefahr schwebt oder ein Kind im Fieberdelirium liegt, dann wird Juniper geholt. Sie besitzt magische Kräfte und vermag es, aus vielerlei Pflanzen und Kräutern heilsame Salben zur Heilung der Kranken zu bereiten. Langsam legt Erith ihre Angst und Mißtrauen ab und gewinnt Juniper lieb. Eines Tages kehrt Eriths Mutter zurück und bringt ihre Tochter dazu Juniper zu verlassen. Erith widersteht jedoch der Versuchung. Doch dann bricht eine Pockenepidemie aus. Die Schuldige ist schnell gefunden: Juniper wird verhaftet und vor ein Inquisitionsgericht gestellt. Ihr Schicksal scheint besiegelt... Monica Furlong arbeitete jahrelang als Autorin und Produzentin für den Rundfunk. Seit 1978 schreibt sie hauptsächlich Bücher, sowohl Belletristik als auch Sachbücher. Junipers Hexenkind ist ihr erster Roman für Jugendliche. Er stand auf der Auswahlliste für die Carnegie Medal und den Jugendbuchpreis der Zeitung "Observer". (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 23. September 1999
Junipers Hexenkind ist nicht nur ein wunderschönes Kinderbuch, welches das Leben im Mittelalter und das Heranwachsen eines Kindes beschreibt: Es ist vor allem ein Buch, bei dem man absolut abschalten und sich in eine friedlich anmutende Welt der Zuneigung und Magie hineinversetzen kann. Ein Muss für jeden, der gerne mal ein wirklich schönes Kinderbuch ließt (oder auch verschenkt). Das einzige was fehlt, ist eine Fortsetzung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Lechner am 31. Mai 2009
Vorgeschichte:

Dieses Buch bekam ich (33) vor einigen Jahren geschenkt und es stand lange ungeachtet im Bücherregel.
"Erwachsenenbücher" fand ich wesentlich interessanter.
Irgendwann, als ich nichts neues mehr zu lesen hatte, nahm ich es doch mal wieder heraus und fing an zu lesen.

Meine Meinung zu diesem Buch:

Eine wunderschöne Erzählung über Nächstenliebe, Hilfsbereitschaft, die Liebe zur Natur und über Dinge, die nicht erklärbar sind.

Ich greife immer wieder zu diesem Buch und halte mich in Junipers Haus auf.

Wem ein Hauch Zauberei, Magie, Natur und Liebe wichtig ist, sollte sich dieses Buch zu Gemüte führen.
Meine 9-jährige Tochter nimmt es nun abends mit ins Bett und auch in meinem Kollegenkreis wurde diese reizende Geschichte von Hand zu Hand gereicht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen