oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 2,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Der Junge, der Gedanken lesen konnte : Ein Friedhofskrimi [Gebundene Ausgabe]

Kirsten Boie , Regina Kehn
3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 23. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe EUR 14,95  
Audio CD, Audiobook EUR 19,99  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 13,00 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

März 2012
Spannung und Philosophie in einem poetischen Kinderkrimi von Kirsten Boie. Als Valentin in der Gluthitze dieses Sommers unter den alten Bäumen des Friedhofs steht, ahnt er nicht, dass gerade das größte Abenteuer seines Lebens beginnt. Denn hier fühlt er sich wohl. Und vielleicht findet er auch eine Antwort auf seine Frage nach dem Leben und dem Tod. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse. Ist der Friedhofsgärtner Bronislaw ein ganz gemeiner Verbrecher? Was hat es mit den merkwürdigen Bildern im Kopf des unsympathischen Büromanns auf sich? Haben sie etwas mit den brutalen Überfällen auf Juweliergeschäfte zu tun? Tatsächlich bringt Valentin seine seltsame Gabe, Gedanken lesen zu können, in allergrößte Gefahr. Dies ist eine wunderbar leichte, poetische Geschichte von Kirsten Boie über Freundschaft und den Umgang mit Verlust und Trauer, gleichzeitig aber auch spannender Kinderkrimi und großes Abenteuer, farbig in Szene gesetzt von Regina Kehn.

Wird oft zusammen gekauft

Der Junge, der Gedanken lesen konnte : Ein Friedhofskrimi + Literaturtheorie: Eine kurze Einführung
Preis für beide: EUR 20,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Literaturtheorie: Eine kurze Einführung EUR 6,00

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
  • Verlag: Oetinger (März 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3789131911
  • ISBN-13: 978-3789131912
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 21,2 x 14,8 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 51.766 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Dass Kirsten Boie ihren Beruf als Lehrerin an den Nagel gehängt hat, ist ein Glücksfall für zahllose Kinder: "Paule ist ein Glücksgriff" (1985) wurde das erste von vielen Dutzend Büchern, mit denen Kirsten Boie, geboren 1950 in Hamburg, seither Kinder wie Kritiker für sich begeistert. Alltagsnahe Geschichten für kleine Leser zu schreiben, ist ihr großes Talent. Einige der Bücher, in denen sie u. a. über Freud und Leid von Rittern, Prinzessinnen und Piraten erzählt, wurden sogar für das Fernsehen adaptiert. 2007 erhielt Kirsten Boie den Deutschen Jungendliteraturpreis für ihr Gesamtwerk.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
44 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wieder mal ein Meisterwerk von Kerstin Boie 2. März 2012
Format:Gebundene Ausgabe|Von Amazon bestätigter Kauf
Eigentlich gehöre ich ja nicht zur richtigen Zielgruppe für dieses Buch, ich bin so in etwa im Alter der Autorin, und habe mir das Buch gekauft, um es irgendwann mal meinen Großneffen zu schenken, wenn die mal noch etwas größer sind. Und weil es gut ist, wenn man die Bücher kennt, die man verschenken will, habe ich es dann gestern, als es ankam, gleich selbst gelesen....und nicht mehr aufhören können, so spannend war es.
Viktor ist ein 10-jähriger Junge, der ursprünglich aus Kasachstan kommt, aber schon seit einigen Jahren mit seiner Mutter in Deutschland lebt. Aber erst vor kurzem sind die beiden in ein Hochhaus in einer großen Stadt gezogen, weil seine Mutter dort einen neuen Job als Leiterin in einem Drogerie-Markt bekommen hat. Es sind gerade Ferien, Viktor kennt die neue Gegend noch nicht, Spielkameraden hat er auch noch nicht und außer Mesut, einem kleinen Türken, etwa in seinem Alter, der im selben Haus wie er wohnt, ist er noch keinem anderen Kind begegnet. Aber Mesut ist größer als er und nicht gerade freundlich zu ihm, deshalb hat er Angst vor ihm. Als Viktor die Gegend erforscht, kommt er auf den Friedhof, wo er verschiedenen Erwachsenen begegnet....einer etwas verwirrten obdachlosen Frau, dem freundlichen Friedhofsgärtner, einem älteren Ehepaar, das den Friedhof eher als Erholungspark nutzt und ihn mit Essen bemuttert, einem klugen älteren Witwer mit Hund, der sich um das Grab seiner verstorbenen Frau kümmert und einem etwas ruppigen Angestellten im Büro des Friedhofs. Viktor hat festgestellt, dass er die Gedanken der Menschen lesen kann, wenn er sie länger anschaut.....ja...und dann geschieht etwas....
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von SaraSalamander TOP 500 REZENSENT
Format:Audio CD
Den Inhalt bitte ich der Beschreibung bei Amazon zu entnehmen.

FANTASY (GEDANKENLESEN)

Obwohl Valentin Gedanken lesen kann, ist dies nicht der Kern des Buches, den Leser erwartet kein Fantasy. Der weise Herr Schmidt kommentiert es treffend, wenn er meint, er habe schon so viel gesehen und erlebt, warum also nicht auch einen Jungen, der Gedanken lesen kann? Außerdem ist Valentin gar nicht so begeistert, ihm wird übel dabei, und er fühlt sich wie ein Eindringling, wenn er die persönlichen Gefühle der anderen teilt, er vermeidet es nach Möglichkeit. Eigentlich hätte man diesen Aspekt komplett aus dem Buch weglassen können, es hätte nicht gefehlt. Trotzdem bietet es natürlich zusätzlichen Diskussionsstoff und ist eine nette Ergänzung zur eigentlichen Handlung.

KRIMI (VERBRECHEN)

Die Aufklärung des Verbrechens ist wichtig, aber nicht der Kern. Valentin vergleicht sein Vorgehen immer mit der Kinderbande, von der er schon viele Bücher gelesen hat. Das fand ich nett umgesetzt von der Autorin, nimmt es doch freundlich das Genre der Kinderdetektive ein bisschen aufs Korn, obwohl es ja selbst ein Jugendkrimi ist.

MULTIKULTI

Ganz nebenbei wird auch das Thema der Multikulti-Gesellschaft angesprochen. Valentin kommt aus dem Kasachstan, Mesut ist Türke, Bronnislav ist Pole (wie er niemals müde wird zu betonen, wenn Herr Schmidt wieder "Alter Schwede" von sich gibt). Es ist allen egal, woher sie kommen, und doch bringen sie alle ihre eigenen Geschichte mit. So besteht in Mesuts Familie z.B. die Frage, ob sie den Urlaub in der Türkei verbringen wollen oder doch auf Gran Canaria.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein ganz besonderes Buch 22. April 2012
Von Tina
Format:Gebundene Ausgabe|Von Amazon bestätigter Kauf
Ein wirklich tolles und absolut empfehlendeswertes Buch. Ich habe es meinen beiden Töchtern (9 und 7 Jahre) vorgelesen und sie waren ebenso begeistert wie ich. Die Kinder werden sehr einfühlsam an das Thema Tod und Abschied nehmen herangeführt und läßt sie darüber nachdenken, nimmt aber gleichzeitig den Schrecken vor diesem Thema.Eingebettet ist das Ganze in eine spannende Kriminalgeschichte. Das Buch ist so facettenreich und mitreißend, dass ich mit meiner Beschreibung dem kaum gerecht werden kann, es verdient absolut die 5 Sterne.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Keine gelungene Kombination 17. Mai 2013
Von R.E.R. TOP 1000 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
"Alles hat seine Zeit". Dieses Bibelzitat scheint Kirsten Boie bei Ihrem Friedhofskrimi für Kinder inspiriert zu haben. Eine Zeit zu leben und eine Zeit zu sterben. Es geht viel um das Sterben in diesem Buch und das nicht nur, weil Valentin mit seiner Mutter in eine neue Wohnung direkt neben dem städtischen Friedhof zieht. Was passiert wenn ein geliebter Mensch gestorben ist? Wohin geht er oder sie? Wer ist schuld wenn ein Kind sterben muss? Wie tröstet man jemanden, der sich schuldig am Tod eines anderen fühlt? Kirsten Boies Roman für Kinder wirft viele Fragen auf.

Valentin ist mit seiner Mutter von Russland nach Deutschland gekommen. Sein Vater ist bei seinem Bruder Artjom in Kasachstan geblieben. In den großen Ferien ist Valentin den ganzen Tag allein, weil die Mutter arbeiten muss. Neugierig beginnt er die neue Umgebung zu erkunden. Gleich bei seinem ersten Streifzug landet er auf dem nahegelegenen Friedhof. Er lernt Bronislaw, den freundlichen Friedhofsgärtner aus Polen kennen. Und das Ehepaar Schilinsky, dass anstelle eines Schrebergartens eine Grabstelle gekauft hat und dort jeden Tag picknickt. Valentin freundet sich dort auch mit dem alten Herrn Schmidt an, der mit seinem Hund täglich das Grab seiner Frau Else besucht. Auch für die obdachlose und geistig verwirrte Dicke Frau hat Valentin immer ein freundliches Wort übrig. Eines Tages findet Valentin Bronislaw niedergeschlagen auf der Friedhofstoilette. Es scheint als hätte jemand auf dem Friedhof Geheimnisse. Valentin jedoch hat erst vor kurzem eine ganz besondere Gabe an sich entdeckt: Er kann Gedanken lesen. So sollte der Übeltäter also schnell gefunden sein. Aber einen Verbrecher jagen, ist nicht so einfach wie gedacht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
2.0 von 5 Sternen Schwierig zu lesen
Unser Sohn musste sich für die Schule ein Buch von Fr. Boie aussuchen.
Beim überfliegen schien das Buch sehr interressant zu sein - hat sich dann aber als schwer zu... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Klaus Baumann veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Die Sprache die meine Kinder eigentlich nicht lernen sollen
Also ich habe das Buch aus der Büchererei ausgeliehen, weil es sich spannend anhörte.
Leider haben wir es nun nicht mal bis zur Hälfte geschafft. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Nuri veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Dieses Buch gebraucht gekauft.
Ich habe dieses Buch für mein Enkel gekauft. Die Lieferung dauerte 1 Woche. Ansonsten war alles gut und in Ordnung.
Mein Enkel brauchte es für die Schule
Vor 13 Monaten von Erika veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Der Junge, der Gedanken lesen konnte : Ein Friedhofskrimi
Der Junge, der Gedanken lesen konnte : Ein Friedhofskrimi ist ein tolles Buch zum Selberlesen , aber auch zum Vorlesen.
Vor 15 Monaten von Tom veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Sprachlich grausam!
Inhaltlich ist das Buch ganz okay, deshalb drei Sterne. Völlig unmöglich aber ist, wie oft die Autorin das Wort "gesagt" verwendet. Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von lillydilly veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Ich hatte deutlich mehr erwartet
Leider hat mich dieses Buch nicht erreicht - bis auf die bemerkenswert glaubwürdige Hauptperson Valentin sind fast alle weiteren Personen zu überspitzt und... Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Jürgen R. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wann gibt's den nächsten Band?
"Gibt's davon noch einen Band?", wollte mein Sohn (9) wissen, kaum dass ich das Buch nach der letzten Seite zugeschlagen hatte. Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von Claudia G. veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen 1 Stern ist noch zu viel
Also, durch dieses Buch haben wir uns durchgequält, aber um es ungelesen auf die Seite zu legen, ist mir das Geld zu Schade. Irgendwie geht es in diesem Buch um Nichts. Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von Jenglo veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spitze
Ein wirklich ansprechendes Buch von Boie. Es liest sich
perfekt, ein absolut spannender Kinder-Krimi für zB 10-Jährige.
Kann ich wärmstens weiterempfehlen!
Vor 23 Monaten von Birgit Clasen veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Fehlendes Talent oder Stilmittel?
Ich stelle mir ernsthaft die Frage ob die Autorin völlig talentfrei ist oder ob dies den Stil einer Schriftstellerin darlegt, welche ihre Leser für Dummies... Lesen Sie weiter...
Vor 24 Monaten von Fräulein Lotta veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa8af2510)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar