Julius Winsome und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 4,60

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Julius Winsome auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Julius Winsome [Englisch] [Taschenbuch]

Gerard Donovan
3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,10 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 25. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 6,24  
Gebundene Ausgabe EUR 17,33  
Taschenbuch EUR 9,10  

Kurzbeschreibung

7. Februar 2008
Julius Winsome lives in a cabin in the hunting heartland of the Maine woods, with only his books and his dog for company. That is until the morning he finds that his dog has been shot dead - and not by accident. Gerard Donovan weaves an extraordinary tale of revenge that is also a tender and heartbreaking paean to lost love. Narrated by the unforgettable voice of Julius himself - at once compassionate, vulnerable and threatening - it reads like a timeless, lost classic.

Wird oft zusammen gekauft

Julius Winsome + Homo faber: Ein Bericht
Preis für beide: EUR 17,10

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Homo faber: Ein Bericht EUR 8,00

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 216 Seiten
  • Verlag: Faber and Faber Ltd. (7. Februar 2008)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0571235379
  • ISBN-13: 978-0571235377
  • Größe und/oder Gewicht: 1,5 x 12,6 x 19,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 33.244 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"'Clear genius... brilliant and original.' Independent"

Synopsis

Julius Winsome lives in a cabin in the hunting heartland of the Maine woods, with only his books and his dog for company. That is until the morning he finds that his dog has been shot dead - and not by accident. Gerard Donovan weaves an extraordinary tale of revenge that is also a tender and heartbreaking paean to lost love. Narrated by the unforgettable voice of Julius himself - at once compassionate, vulnerable and threatening - it reads like a timeless, lost classic.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein sympathischer Mörder? 18. August 2010
Von Villette TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Julius Winsome lebt allein in einer abgelegenen Hütte im Wald in Maine. Damit kommt er ganz gut zurecht. Er hat seine Erinnerungen an den verstorbenen Großvater, den verstorbenen Vater, seine einzige große Liebe. Er hat die vielen vielen Bücher des Großvaters und seinen Hund Hobbes. Der ist sein ständiger Begleiter. Als Julius seinen Hund kurz vor Wintereinbruch erschossen im Wald findet, ändert sich alles. Plötzlich dringt die Einsamkeit tief in ihn ein. In seinem Kopf beginnen sich, Verschwörungstheorien zu bilden. Er muss den Tod seines Freundes rächen. Julius beginnt, einen Jäger nach dem anderen abzuschießen. Denn da keiner von ihnen sich scheut, die Tiere des Waldes zu erschießen, sind sie alle potentielle Hobbes-Mörder. Da macht es keinen wirklichen Unterschied, ob sie den Hund wirklich getötet haben.
Man ist beim Lesen von sich selbst überrascht, welche Sympathie man einem Mörder entgegen bringen kann -- so als hätte er gar keinen Menschen umgebracht. Man fühlt die Einsamkeit von Julius mit, vollzieht seine Logik mit. Man will, dass er davon kommt, dass er gerettet wird und ein erfülltes Leben leben kann. Gerard Donovan hat ein wahres Juwel mit diesem Roman geschaffen. Ganz still und sehr poetisch wird die Geschichte erzählt, eben dem Wesen von Julius und seinem Leben angemessen. Die Sprache ist einzigartig. Ich kann das Buch jedem empfehlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Must Read für Liebhaber der leisen Worte 30. Juli 2010
Format:Taschenbuch
Die Geschichte ist schnell erzählt und keine Angst, ich verrate nicht das Ende: Es ist Anfang Winter. Der erste Schnee fällt. Der Protagonist Julius Winsome, ein 50-jähriger literaturliebhabendner Einzelgänger, lebt nach dem Tod seines Vaters zurückgezogen in einer Mainer Blockhütte mitten im Wald, deren Wände mit 3000 Büchern vollgestellt sind. Während sich Julius im Sommer mit handwerklichen Tätigkeiten wie Gartenarbeiten sein Geld verdient, widmet er sich im Winter seiner Leidenschaft dem Lesen. Alles scheint in Ordnung zu sein bis sein geliebter Hund mit dem bedeutsamen Namen "Locke" verschwindet. Die scheinbare Idylle zerbricht und Julius' bis jetzt wohl behütetes Innenleben mit all seinen Gefühlen, Erinnerungen und moralichen Werten kommt zum Vorschein, was fatale Folgen für manch einen Jäger in Julius' Nachbarschaft hat.

Das Buch ist wunderbar geschrieben. Es scheint, als ob die Sprache durch seine Unaufdringlichkeit und Behutsamkeit in den Hintergrund tritt, um der Stille der Umgebung und des Protagonisten gerecht zu werden ("All that silence waves across you ,Julius, like the long grass.", sagt Claire auf S. 94). Ein wenig hat mich das Buch an John Krakauers "Into the Wild" erinnert, vor allem der Atmosphäre wegen. Persönlich haben mir Julius' Erinnerungen an seinen verstorbenen Vater am besten gefallen, vor allem die Szene mit dem Jäger, der ein Vefechter von Darwins "Survival of the fittest" ist und so die Jagd rechtfertigen möchte. Der Vater nimmt daraufhin seine Waffe und richtet sie auf den Kopf des Jägers und fragt ihn völlig außer sich: Wer ist nun der Stärkste/Fitteste?
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Grandios, unvergesslich, reich. 19. Mai 2014
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Eines der packendsten Bücher der letzten Jahre. Wer sich die Mühe mit dem Originaltext macht wird von einer mächtigen, reichen Sprache belohnt. Habe das Buch schon dreimal verschenkt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar