Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 1,90 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 11,28
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: cvcler
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Julia's Eyes [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Julia's Eyes [Blu-ray]


Preis: EUR 11,49 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
45 neu ab EUR 8,48 7 gebraucht ab EUR 3,99 1 Sammlerstück(e) ab EUR 12,99

Prime Instant Video

Julia's Eyes sofort für EUR 0,00 im Rahmen einer Prime Instant Video-Mitgliedschaft ansehen.
Auch als Blu-ray zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Julia's Eyes [Blu-ray] + Das Waisenhaus [Blu-ray] + Mama [Blu-ray]
Preis für alle drei: EUR 30,45

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Belen Rueda, Lluis Homar, Pablo Derqui, Francesc Orella, Joan Dalmau
  • Regisseur(e): Guillem Morales
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Spanisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 4. August 2011
  • Produktionsjahr: 2010
  • Spieldauer: 118 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (43 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B004SKKMNS
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 18.061 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Nach dem mysteriösen Suizid ihrer blinden Schwester scheint für Julia die Welt zerbrochen zu sein. Doch als sie erfährt, dass ein Selbstmord ganz und gar unwahrscheinlich ist, schöpft sie neuen Lebensmut und beginnt eigene Nachforschungen über den Tod ihrer Schwester anzustellen. Immer tiefer gerät sie dabei in einen Strudel aus Verrat, Geheimnissen und Lügen und schließlich beginnen auch ihre Augen an Sehkraft zu verlieren ...

Movieman.de

Guillem Morales' zweite Regiearbeit ist grundsätzlich nicht zu bemängeln. Stimmung und Settings sind überzeugend. Leider kann sich der Film nicht entwickeln, denn immer wieder muss der Geschichte durch zum Teil abstruse Wandlungen auf die Sprünge geholfen werden. Aus dem Nichts kommt hier ein Opa, der sich an einen Schlüssel erinnert, den er unter dem Bett des Hotelzimmers gefunden haben will und aufbewahrt hat, ganz so, als wüßte er, dass die Schwester kommt. Na klar. Solche Wandel sind zu herbeigezogen und verlächerlichen die mystische Stimmung.

Moviemans Kommentar zur DVD: Das meist bewusst düstere Bild läßt Hintergründe in einem schwarzen Einheitsbrei untergehen. Oft ist nur der Vordergrund wirklich klar erkennbar. Die Farbegebung ist bleiern und erdig, große Leuchtkraft tritt nicht auf. Erfreulich ist das sehr geringe Rauschen und der sehr ruhige Bildlauf, der ein stabiles bild aufden Bildschirm setzt. Artefakte sind nicht erkennbar. Die Schärfe in Gesichtern und an Kanten könnte höher sein und mehr Zeichnung vertragen. Die deutsche Dolby 5.1 Spur bietet ein gutes Klangspektrum, das vor allem im Sprachbereich sehr profund klingt. Dialoge bleiben wie auf den Bildschirm genagelt und bleiben jederzeit klar und sauber fokussiert verständlich.  Atmos und Raumeffekte (50.02) klingen authentisch und verblüffend weitläufig. Etwas mehr Tiefgang in den lauteren Effekten könnte nicht schaden. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sybille Krause am 20. August 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Dies ist ein richtig schön altmodischer Thriller, der einen bis zum Ende fesselt. Die Atmosphäre ist von Beginn an mysteriös und düster. Zeitweise habe ich mich an die wirklich guten Filme der Neunziger erinnert gefühlt. Ich kann diesen Film jedem empfehlen, dem die neueren Thriller manchmal zu durchgestylt und verworren sind, der aber trotzdem nicht zum fünfundvierzigsten Mal Das Schweigen der Lämmer schauen möchte. Der durchweg gute räumliche HD-Ton tut sein Übriges zu einem gelungenen Filmabend dazu.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Eldur Verlag GbR TOP 1000 REZENSENT am 19. Januar 2015
Format: Amazon Instant Video
Guillermo del Toro (Pans Labyrinth) versucht sich hier an einem Thriller. Er macht seine Sache auch sehr gut, es ist ihm ein spannendes Stück Kino gelungen.

Zur Story: Die blinde Sarah erhängt sich, wobei sie offenbar auch etwas "Hilfe" von einem Unbekannten bekommt. Ihre Zwillingsschwester Julia glaubt nicht an einen Selbstmord und findet bald Hinweise darauf, dass Sarah einen Freund hatte. Der aber eine merkwürdige Eigenschaft besitzt: Er ist unsichtbar. Jedenfalls etwas in der Art. Zugleich hat sie noch ein ganz anderes Problem. Sie leidet an derselben Augenerkrankung wie ihre Schwester und erblindet gerade selber.

Der Film ist vor allem eines: Sehr spannend. Bei mir macht sich das immer darin bemerkbar, dass ich nicht mehr sitzenbleiben kann und aufstehen und im Zimmer rumlaufen muss. Was mir auch sehr gefiel, ist diese winzigkleine Prise von Paranormalem, die hier geschickt eingestreut wurde (Theorie der Unsichtbarkeit / fühlen, wenn jemand Nahestehendes stirbt). Weltbewegend ist der Film allerdings auch nicht, da sind wir vom Regisseur deutlich gewaltigere Kost gewöhnt. Es ist halt "nur" ein Thriller. Aber einer von den sehr guten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Charly Carlos am 12. April 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Super spannender Film mit tollen Schauspielern , die ihr Handwerk verstehen .
Mir hat dieser Film super gut gefallen .
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von sguitar am 15. September 2014
Format: DVD
Dieser Film kann so viel mehr als die meisten bekannteren Filme (The Ring, Rec und haste nich gesehen) da ist halt kein sinnloses Rumgemetzel und Abschlachten, und auch nix mit Dämonen und Geistern und so nem Mist, also mal richtig realistisch und bodenständig, und gerade die Tatsache DASS es so realistisch ist, machts doch viel gruseliger als oben genanntes !?

Aber Geschmäcker sind ja bekannlich verschieden. Ich finds super spannend, die Hauptperson erblindet halt irgendwann und teilweise sieht man halt auch nur noch, was sie sieht - und das ist halt , klar, scheiße. Weil sie halt nix sieht, nicht sieht wer ihr gegenüber sitzt, sie verfolgt, ...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Angela Maria Ruoff am 27. Oktober 2013
Format: DVD
Inhalt:
Julia und ihre Schwester Zara leiden beide an einer Augenkrankheit, sie bekommen ständig Schübe und wissen, dass sie früher oder später erblinden werden. Bei Zara ist die vollständige Erblindung bereits eingetreten, eines Tages findet man sie an einem Strick in ihrem Haus, die Polizei tippt auf Selbstmord, auch Julias Mann unterstützt diese These, einzig Julia bleibt misstrauisch. Sie will nicht wahrhaben, dass ihre Schwester sich tatsächlich das Leben genommen haben soll.
Als sie plötzlich wiederholt die Gegenwart eines Mannes im Haus Zaras wahrnimmt, den keiner außer ihr zu sehen scheint, wird sie misstrauisch und stellt Nachforschungen an. Dabei erfährt sie, dass Zara wohl einen Liebhaber hatte, aber wer war der Mann? Und warum kann sich keiner an ihn erinnern, oder scheint ihn überhaupt sehen zu können außer ihr? Als Julia plötzlich selbst einen Schub bekommt und erblindet, beginnt ein gefährlicher Kampf um die Wahrheit, ein Kampf, der Opfer fordern würde...

Rezension:
Zu Beginn des Films war ich sehr enttäuscht von Julia's Eyes. Watchever hat mir den Film unter der Kategorie "Horror" angeboten, ich würde ihn eher in die Kategorie "Thriller" einordnen. Aber selbst dort schien er am Anfang eher an die Spannung des ZDF-Samstagskrimi heranzureichen, als an einen kinoreifen Film. 40 Minuten lang ging das so, ich habe mir immer und immer wieder überlegt, ob ich den Film nicht vielleicht abbrechen und lieber etwas anderes schauen sollte.
Ich kann gar nicht so genau sagen, warum ich es nicht getan habe. Vermutlich, weil er zwar langweilig, aber trotzdem nicht extrem nervtötend war.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Century TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 28. Juli 2011
Format: Blu-ray
Spannung, Psycho, Nervenkitzel und eine fantastische Stimmung zum Niederknien. Das war so ungefähr mein Fazit nach rund 118 Minuten mit Belen Rueda (Julia) und Co.

"Julias Eyes" (zu Spanisch: Los Ojos de Julia) erzählt die Geschichte einer Frau welche nicht an einen Selbstmord ihrer blinden Zwillingsschwester glaubt und sich auf Spurensuche begibt und ganz nebenbei auch noch selbst immer mehr und mehr durch die selbe Krankheit erblindet.

Seit "Das Waisenhaus" bin ich ein großer Fan spanischer Psycho-Thriller und als ich die Namen "Belen Rueda" und "Guillermo del Toro" erneut in einem Zusammenhang hörte, konnte ich gar nicht anders als mir diesen Film anzusehen. Und was soll ich sagen: "Julias Eyes" ist einfach ein packender, sehr spezieller, einzigartiger Thriller, der sowohl visuell als auch erzählerisch glänzt. Der Flair, ja die gesammte Stimmung des Films findet man heutzutage nicht mehr oft vor und schon gar nicht in dieser Art und Weise. Vom Gefühl her weiß "Julias Eyes" einfach in jeder Minute glaubhaft zu überzeugen und nicht selten steigt die Spannung bis an die Spitze des Erträglichen. Doch auch hier gilt wie schon bei "Das Waisenhaus", kein Splatter oder Gore, kein Saw oder Hatchet, nein Psycho und Spannung, Bedrängnis, Vertrauen und die immer funktionierende Angst bzw. Ungewissheit vor der Dunkelheit, das sind die Gewürze die in "Julias Eyes" an erster Stelle stehen und diesen Film zu einem verdammt guten Psyco-Thriller machen.

Einen Großteil der Atmosphäre verdankt man in erster Linie wieder Belen Rueda (bekannt aus "Das Waisenhaus"), welche die schöne Julia verkörpert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen