Gebraucht:
EUR 5,10
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Julian Bream Edition Vol. 21
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Julian Bream Edition Vol. 21


Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 neu ab EUR 12,99 4 gebraucht ab EUR 5,09

3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen

  • Nice Price: Entdecken sie weitere Alben zum kleinen Preis.


Julian Bream-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Julian Bream

Fotos

Abbildung von Julian Bream
Besuchen Sie den Julian Bream-Shop bei Amazon.de
mit 47 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Produktinformation

  • Komponist: Heitor Villa-Lobos
  • Audio CD (1. November 1993)
  • SPARS-Code: ADD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Rca Gold Seal (Sony Music)
  • ASIN: B000024RKH
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 184.121 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. 1. Allegro preciso
2. 2. Andantino e Andante - Cadenza
3. 3. Allegretto non troppo
4. Prélude Nr. 1 e-moll
5. Prélude Nr. 5 D-Dur
6. Prélude Nr. 3 a-moll
7. Prélude Nr. 4 e-moll
8. Prélude Nr. 2 E-Dur
9. Allegro non troppo - Lento
10. Allegro
11. Allegro moderato
12. Poco moderato - A tempo - Grandioso
13. Andantino
14. Poco Allegro
15. Très animé - Piú mosso
16. Moderato
17. Trés peu animé
18. Très animé - Vif - Un peu animé - Vif
19. Lent - Animé
20. Animé

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dopoulos am 30. März 2009
Format: Audio CD
Die archaische Musik brasilianischer Ureinwohner hat in Villa-Lobos' Gitarrenkonzert, den 5 Preludes und den 12 Etüden deutliche Spuren hinterlassen. Das Gitarrenkonzert, in dem Julian Bream vom London Symphony Orchestra unter André Previn begleitet wird, ist ein perfekter Einstieg in die Musik von Villa-Lobos: Exotische Rhythmen und unkonventionelle Harmonien, eine kompakte Form. Eigentlich hat die Musik von Villa-Lobos alles, was man mit britischen Musikern eben nicht in Verbindung bringen würde. Doch mit Bream und Previn wird zum Ereignis - zu Recht wurde diese Aufnahme mit einem Grand Prix du Disque ausgezeichnet.
Den Gitarristen Julian Bream kann man hier, in den 1970er Jahren,auf der Höhe seiner Meisterschaft erleben, ebenso in den Soloaufnahmen. Sein extrem ausdrucksstarkes Spiel ist ironischerweise eigentlich gar nicht so "brasilianisch". Die Rhythmen wirken nicht schwebend-swingend, sondern eher fest. Und trotzdem: Beseelt klingen sogar die repetitiven, spröden Stellen in der in den 12 Etüden oder den 5 Preludes. Bei Bream wird zum Ereignis, was bei anderen Gitarristen profan klingt. Vielleicht gibt es virtuosere Aufnahmen der Etüden, aber Breams Version ist in sich geschlossen und faszinierend einzigartig - eine außergewöhnliche künstlerische Leistung.
Der hallige und harte Klang der Soloaufnahmen ist sicher nicht konkurrenzfähig - aber auch er kann die wunderbaren Darstellungen nicht entstellen!
Unbedingte Empfehlung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Portokyo am 7. März 2010
Format: Audio CD
Ich habe das komplette Gitarrenwerk von Villa-Lobos in der Interpretation von Timo Korhonen zu Hause. Ich kenne mittlerweile schon etliche Versionen der Preludes und der Etudes, des großartigen Gitarrenkonzertes und des fantastischen Choros Nr. 1.
Für meinen persönlichen Geschmack spielt Julian Bream die 5 Preludes am schönsten, Timo Korhonen jedoch die 12 Etudes. Julian Bream hetzt von einer Etude zur nächsten. Das, was als Andantino bezeichnet ist, klingt bei Bream sehr Allegro! Und mir spielt er die Etudes etwas zu weich. Bei den Preludes ist mir Korhonen wieder zu langsam. Da habe ich immer das Gefühl, er muss sich mächtig anstrengen - vielleicht ist das finnische Schwermütigkeit? ;))
Und Choros Nr. 1 spiele ich selbst so, wie es mir am besten gefällt. Obwohl: Technisch bin ich meilenweit von den guten Gitarristen entfernt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "ausugtinbarrios" am 20. März 2006
Format: Audio CD
Die berühmt-berüchtigten 12 Etüden des brasilianers Heitor Villa-Lobos gehören zu den schwierigsten Stücken im Repertoire für die Gitarre. Ihr eigentliches Ziel ist die Entwicklung von bereits geschulten Händen, sie sind aber - ähnlich der Etüden Chopins für Klavier - sehr schöne Konzertstücke. Der spanische Gitarrist Andres Segovia, dem sie gewidmet wurden, spricht in seinem Vorwort zur Notenausgabe der Etüden in diesem Zusammenhang von derem "doppeltem Charakter".
Nun zur Einspielung von Julian Bream: von ihm interpretiert klingen die Etüden nach allem, nur nicht nach Fingerübungen. Breams spiel ist lyrisch, klangschön, er verzichtet auf überflüssige Kraftstrotzerei, und selbst eine relativ "technische" Etüde wie Nr. 2 klingt in seinen Händen überraschend lebendig. Meine Favoriten sind Nr. 1., 8. und vor allem 11., wobei ich zugeben muss, dass mir auch die recht gewöhnungsbedürftige 12. Etüde sehr gut gefällt.
Die Prälüdien gehören zu den populärsten Stücken für Gitarre überhaupt. Auch sie sind von der Interpretation her superb, mir persönlich gefällt Nr. 1. am besten. Das Konzert für Orchester und Gitarre ist ebenfalls sehr schön.
Für Gitarristen gehört diese Musik zu ihrem "täglichen Brot", für andere Musikinteressierte und -Kenner mag sie vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig sein, ist aber auf jeden Fall hörenswert. Jene, die "Easy Listening" oder Gitarrenmusik zum "Relaxen" suchen, sollten jedoch einen weiten Bogen um diese CD machen, da vor allem die Etüden Musik sind, die auch den Zuhörer vor eine grosse Herausforderung stellen und nicht "nebenbei" gehört werden sollten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen