newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch HI_PROJECT Shop Kindle Shop Kindle Autorip
Die Jugend des Königs Henri Quatre: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Jugend des König... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Jugend des Königs Henri Quatre: Roman (Heinrich Mann, Studienausgabe in Einzelbänden (Taschenbuchausgabe)) Taschenbuch – 19. Januar 2006

17 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 1,20
Taschenbuch, 19. Januar 2006
EUR 14,95
EUR 14,95 EUR 0,01
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 4,99
52 neu ab EUR 14,95 20 gebraucht ab EUR 0,01

Wird oft zusammen gekauft

  • Die Jugend des Königs Henri Quatre: Roman (Heinrich Mann, Studienausgabe in Einzelbänden (Taschenbuchausgabe))
  • +
  • Die Vollendung des Königs Henri Quatre
  • +
  • Margot: Die Bartholomäusnacht (Literatur)
Gesamtpreis: EUR 34,85
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 720 Seiten
  • Verlag: Fischer Taschenbuch Verlag; Auflage: 4 (19. Januar 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596101182
  • ISBN-13: 978-3596101184
  • Größe und/oder Gewicht: 10,5 x 1,9 x 18 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.346.459 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Heinrich Mann, 1871 in Lübeck geboren, begann nach dem Abgang vom Gymnasium eine Buchhhandelslehre, 1891/92 volontierte er im S. Fischer Verlag. Heinrich Mann hat Romane, Erzählungen, Essays und Schauspiele geschrieben. 1933 emigrierte er nach Frankreich, später in die USA. 1949 nahm er die Berufung zum Präsidenten der neu gegründeten Akademie der Künste in Ost-Berlin an, starb aber 1950 noch in Santa Monica/Kalifornien.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

49 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von F. Althoff am 31. Oktober 2002
Format: Taschenbuch
Was kann man über ein solches Werk schreiben, ohne sich völlig lächerlich zu machen? Ja, es ist ein Buch über Heinrich IV. von Frankreich und schon deshalb nicht nur ein historischer, sondern auch ein politischer Roman. Ja, es ist ein opulentes Sittengemälde mit viel Fleischlichkeit und auch viel Blut. Ja, es ist ein Buch über die Geschichte Frankreichs, aber durch die Zeichnung einzelner Figuren eben auch ein Buch über Nazi-Deutschland.
Vor allem ist es ein Roman über die Menschlichkeit und die Schwierigkeiten eines Herrschers, diese einem Volk zu vermitteln, dass sich kurz nach der Reformation in einem erbitterten Glaubenskrieg befindet. Hier den Ausgleich zu finden zwischen Katholizismus und Protestantismus war die Lebensaufgabe von Henri Quatre.
Mit einer wortgewaltigen Sprache lässt uns Heinrich Mann teilhaben am Leben dieses faszinierenden Charakters, erzählt uns vom Leben am Hof, von Intrigen, von der Bartholomäusnacht, von politischen Kompromissen und von der Nachdenklichkeit eines Königs, der seiner Zeit voraus war.
Leser, die solch ein zweibändiges Mammutwerk von rund 1.600 Seiten vom Lesen abhält, können trotzdem an diesem großen Werk teilhaben. Unter dem Titel: "Margot. Die Bartholomäusnacht." gibt es einen 125-Seitigen Auszug.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Norbert am 7. Januar 2007
Format: Taschenbuch
Inspiriert von dem Film "Die Bartholomäusnacht" versuchte ich mehr über die Hugenottenverfolgungen Ende des 16. Jahrhunderts in Frankreich zu erfahren. Dabei stieß ich auch auf die beiden Henri-Quatre-Romane von Heinrich Mann.

Meine hohen Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Heinrich von Navarra, der spätere Henri IV. von Frankreich, wird im Buch als einer der menschlichsten Herrscher seiner Zeit dargestellt. Mann verzichtet auf stilisierte schwülstige Liebesgeschichten wie sie in den oft mittelmäßigen Historienromanen unserer Zeit vorkommen und fokussiert voll auf das Lebensgefühl jener Epoche. Eine frankophile Ader kann man ihm dabei nicht absprechen, auf jeder Seite spürt man die Liebe des Autors zu Frankreich, d. h. die Liebe zu schönen Frauen, oppulenten Mahlzeiten, gutem Wein und Philosophie aber auch zu Freundschaft, Ehrlichkeit und Einfachheit.

"Die Jugend des Henri Quatre" ist 1935 erschienen, "Die Vollendung des Henri Quatre" drei Jahre später. Beide Romane sollten am Stück gelesen werden da es eigentlich ein durchgängiger Roman ist der auf 1.500 das Leben des "guten Königs Henri" erzählt und den geneigten Leser dabei keine Sekunde langweilt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Carmen am 8. Januar 2006
Format: Taschenbuch
Wer historische Romane oder Biografien der Manns liest, bekommt nicht nur ein Buch über eine Persönlichkeit oder geschichtliche Begebenheit / Epoche, nein, wie auch bei Stefan Zweig z.B. kann das Buch darüber hinaus einfach als literarisches Schaffen des Autors selbst gelesen werden. Jeder gute Schriftsteller hat einen individuellen Stil, der seine Liebhaber findet, die allein schon wegen dieses Stils die Bücher genießen. Besonders ausgeprägt findet man dies bei den Manns, speziell bei Heinrich oder Golo Mann. Es bleibe jedem Leser selbst überlassen, ob er an der blumigen, oft als umständlich beschriebenen Art des Schreibens und Erzählens Gefallen findet oder eben nicht, doch erklärt sich darin die sehr unterschiedliche Bewertung auch der zwei Bände „Die Jugend des Königs Henri Quatre“ und „Die Vollendung des Königs Henri Quatre“, die eben deswegen alle Bestand haben können. Heinrich Mann widmet sich seinem Lieblingsthema sehr poetisch und lyrisch, ist wortgewaltig und bedient sich einer blumigen Sprache, die mit flehentlichen oder ekstatischen Ausrufen untermalt / angereichert ist. H. Mann unterteilt seine Bände nicht nur in Kapitel, sondern diese sind noch mal Oberkapiteln zugeteilt, die jeweils mit einem Abschnitt namens „Moralité“ enden. Ich erwähne das deshalb, weil dieser Abschnitt in französischer Sprache geschrieben ist, aber das braucht niemanden abschrecken, denn es gibt einen Anhang, in dem sich die Übersetzung aller „Moralités“ befindet! Trotzdem würde ich persönlich sagen, dass Französischkenntnisse hilfreich sind, einfach wegen des Leseflusses und der Originalität des Werkes, die sonst doch ein wenig beeinträchtigt wird. Man kann prinzipiell nur eins der zwei Bände für sich lesen, doch ich empfehle wärmstens, beide Bücher hintereinander durchzulesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Georg Grönegress am 29. April 2009
Format: Taschenbuch
Viel Licht und ein wenig Schatten

Der in zwei Teilen erschienene Roman Heinrich Manns ist in hohem Maße lesenswert.
Er umspannt den langen Weg des Bourbonen von seiner Jugendzeit in Navarra, bis hin zum Pariser Attentat, bei dem der beim Volk beliebte König schließlich durch ein Messerstich getötet wird.

Dabei muss der junge Königsanwärter zunächst den unter dubiosen Umständen stattfindenden Tod seiner Mutter verkraften. Alles spricht dabei für die bekannte Giftmischerin und Königsmutter Katharina de Medici. Da der junge Graf den Mord jedoch nicht nachweisen kann, muss er am französischen Hof in Geduld verharren. Dort wird er bald Zeuge der Bartholomäusnacht, einem Massaker an 3000 Protestanten, dem er selbst nur mit knapper Not entkommen kann.

Nachdem auch der letzte Sohn Katharinas gestorben ist, ist nun endlich die Erbschaftslinie der Bourbonen an der Reihe und Heinrich der Vierte wird zum König ausgerufen. Allerdings muss er vorher den französischen Glauben annehmen (Zitat: Paris ist eine Messe wert).
Als König schafft er es, mit viel Geduld und politischem Gespür, die religiösen Feindschaften nicht weiter eskalieren zu lassen und wird dadurch für viele Franzosen zum Hoffnungsträger der Nation.

Der Film "Die Bartholomäusnacht" zeigt nur einen kleinen Ausschnitt des mühseligen und aufreibenden Lebens Heinrich des Vierten. Durch Heinrich Mann ist es in einem zweibändigen Roman würdevoll niedergeschrieben worden.
Ein kleiner Wermutstropfen dabei sind die langen Ausführungen Heinrich Manns. So sehr seine poetische Sprache auch fasziniert:
durch allzu detaillierte Beschreibungen und überdehnte Handlungsstränge wird immer wieder etwas Fahrt aus der Erzählung genommen. Der geduldige Leser wird dafür jedoch durch die literarische Brillanz Heinrich Manns entschädigt.
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden