Judge Dredd 1995

Amazon Instant Video

(111)
In HD erhältlichAuf Prime erhältlich

Man schreibt das dritte Jahrtausend. Nukleare Kriege und ökologische Katastrophen haben die Erde verwüstet. Die Menschen leben in Mega-Städten zusammengepfercht, in denen Anarchie und Chaos herrschen. Machtvolle Kampfmaschinen wurden kreiert und ausgestattet mit allumfassender Macht: Recht, Gesetz und Justiz in einer Hand - die Judges. In Mega City One lebt der beste unter ihnen - Judge Dredd.

Darsteller:
Sylvester Stallone, Joanna Miles
Laufzeit:
1 Stunde 32 Minuten

Verfügbar in HD auf unterstützten Geräten

Judge Dredd

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Science Fiction, International, Abenteuer
Regisseur Danny Cannon
Darsteller Sylvester Stallone, Joanna Miles
Nebendarsteller Balthazar Getty, Maurice Roeves, Ian Dury, Christopher Adamson, Ewen Bremner, Peter Marinker, Angus MacInnes, Jürgen Prochnow, Armand Assante, Diane Lane, Rob Schneider, Jame, Max Von Sydow
Studio Tobis
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hans Krone auf 18. September 2012
Format: Blu-ray
Ich bin ein Fan solcher Streifen wie "Total Recall", "Running Man" "Demolition Man", "Spawn", "Tank Girl", "Dick Tracy", "Batman I" und so weiter - allesamt hervorragend und - bis auf die ersten drei - Comicverfilmungen. Ganz klar, das ist kein Arte-Kino der gehobenen Klasse für's feinsinnige Bildungsbürgertum, sondern eher von der Marke Eisenfaust- und Sprücheklopfen. Solche Filme sind für mich gediegene Unterhaltungskunst der Extraklasse. Und in dieser Liga spielt "Judge Dredd" ganz oben mit. Sylvester Stallone als treuer Judge, der hier in einer düsteren Endzeit-Megacity den Obachtmann gibt, und das in einer dermaßen übergestylten Muskel-Macho-Uniform, dass man schon wieder hell auflachen muss. Da heißt es, für alle ein paar Bier hinstellen, sich entspannt zurücklehnen und das Spektakel genießen. Legendär die klasse synchronisierte Pose des schwerbewaffneten Richters: "Ich bin das Gesetz - legen sie die Waffen nieder!!" Die kriminell hohnlachende Nichtbefolgung vonseiten der Aufgeforderten bereitet dann den Weg zu einer der höchst spektakulären Kampfhandlungen des Judge. Seiner Knarre gibt er dazu klare Anweisungen: "Doppelwumme!" Den Schurken vergeht ganz schnell das Lachen. Zum Abschluss zückt der Judge, Bulle und Richter in einer Person, sein Taschengesetzbuch und verurteilt die Schurken - sofern sie noch am Leben sind - sogleich und auf der Stelle zu langen, harten Haftstrafen. Dabei hat jeder seine Chance: "Worauf plädierst du? Nicht schuldig? Ich habe gewusst, dass du das sagen wirst!" Pech gehabt.
Eine wirklich schräge Story in einer abgefahrenen Welt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
52 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von karlbuchmann auf 27. November 2010
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
OK, die "ich wusste..." Zeile kennt jeder aus dem Film ;-)

Ich wusste nicht, dass diese Blu-Ray Umsetzung derart klasse ausfallen würde!
Das Bild ist nahezu durchgängig sehr, sehr transparent, sauber und knackscharf, die Farben und der Kontrast sind satt und tief.
Die Blau- und Schwarztöne der Uniformen beispielsweise sind fantastisch, die goldenen Armaturen leuchten und glänzen "wie neu"!
Die Tricksequenzen sind sauber integriert, die Illusion wird nicht zerstört.
Das Bild erscheint insgesamt sehr tief gestaffelt ("3D-Effekt").

Der DTS-HD 5.1 Sound ist eine Wucht!
Das Klangfeld ist sehr homogen (es zerfällt nicht in links-rechts-vorne-hinten) und hat sehr ordentliche Raumeffekte.
Die Dialoge musste ich jedoch in der Lautstärke ein gutes Stück anheben.

Negativ fiel auf:
Nach dem Start der Disc begann ein Downloadprozess wegen neuer Inhalte
und anschließend startete ungefragt ein mehrere Minuten dauernder Trailer für "Die Säulen der Erde" (dieser Ken Follet Schinken).
Es gibt keinen Hinweis zum Verlassen dieses Trailers, man muss halt die Hauptmenü-Taste der Fernsteuerung drücken.
Das ist jedoch nicht wirklich ein Grund für einen Abzug in der Bewertung.

Da könnte schon eher in Betracht kommen, dass die englischen Untertitel nicht so ganz sauber übersetzt sind
und auch nicht alles Gesprochene untertitelt ist! Die eine oder andere Stimme aus dem Off bleibt ohne Untertitel.
Möglicherweise kann man es aber auch diesbezüglich bei Abzügen in der "B-Note" belassen...

Was aber soll dieser Unsinn, das "Making Of" nicht im Vollbild zu zeigen (4:3 Format in diesem Fall),
sondern nur als ca.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Carioca auf 1. Januar 2009
Format: DVD
Mit der "Special Edition" ist endlich eine würdige Aufmachung, für den mit 80 Millionen Dollar produzierten, spannenden, humorigen, actiongeladenen Science Fiction Kracher "Judge Dredd" auf dem Markt! Schönes Klappvcover, tolle Bildwiedergabe und ein paar interessante Scecials!

Wir schreiben das Jahr 2139. Die Erde ist durch nukleare Kriege verwüstet. Es gibt 3 Megacitys, doch nur in einer, der Megacity 1, herrschen noch Recht und Ordnung. Diese wird nur durch die "Judges", die mit allen Rechten ausgestattet sind, aufrecht erhalten.

"Judge Dredd", markant gespielt von Sylvester Stallone, ist schon zu Lebzeiten in Megacity Held und Legende. Er ist der Beste. Cool und unachgiebig erledigt er seinen Street Judge Job, der für ihn alles bedeutet.
"Nur mit den Gefühlen haperts" bei ihm, wie von seiner Kollegin "Judge Hershey", gespielt von der attraktiven Diane Lane, immer wieder bemängelt wird.

Was Dredd nicht weiß, vor Jahren hat der hohe Rat der Stadt das "Janus Projekt" ins Leben gerufen. Dabei wurden 2 Babys geclont. Eines davon wurde zum Verbrecher und deshalb wurde das Projekt wieder beendet.

"Judge Griffin", gespielt von Jürgen Prochnow, möchte das Projekt aber reaktivieren und damit an die Macht kommen. Dabei hilft ihm "Rico", toll gespielt von Armand Assante, sowie ein rostiger brutaler Riesenroboter(in "Das schwarze Loch" und "Lost in Space" spielen auch 2 Ungetüme dieser Art eine wichtige Rolle).
Um das zu erreichen, muss er den gesamten hohen Rat, sowie den obersten Ratsführer "Judge Fargo", gespielt von Max von Sydow, aus dem Weg räumen.

Die Komik im Film entsteht durch das Zusammenspiel von "Fergie", gespielt von Rob Schneider und Stallone.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen