Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für €8.99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Journey Is Long


Preis: EUR 19,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
20 neu ab EUR 9,99 1 gebraucht ab EUR 8,98
EUR 19,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen


Jeffrey Lee Pierce-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den Jeffrey Lee Pierce-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Wird oft zusammen gekauft

The Journey Is Long + We Are Only Riders [Vinyl LP] [Vinyl LP] + Axels & Sockets
Preis für alle drei: EUR 67,56

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (30. März 2012)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Glitterhouse (Indigo)
  • ASIN: B006ZJTP9W
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 123.023 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
SongInterpret Länge Preis
Anhören  1. City in PainNick Cave 4:01EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. I'm Going UpstairsHugo Race 4:06EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. From Death to TexasSteve Wynn 4:05EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. The Breaking HandsMark Lanegan & Isobel Campbell 4:22EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. The Jungle BookAmber Lights 4:35EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Rose's BluesBertrand Cantat, Pascal Humbert, Warren Ellis, Cypress Grove 2:59EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Zonar RozeThalia Zedek & Chris Brokaw 2:52EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. L.A. County Jail BluesCypress Grove 3:18EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. I Wanna Be YouBarry Adamson 4:14EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. Sonny BoyMick Harvey 2:48EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. Book of LoveVertical Smile 3:38EUR 1,29  Kaufen 
Anhören12. Body and SoulAstro-Unicorn 4:45EUR 1,29  Kaufen 
Anhören13. The BrinkLydia Lunch 3:34EUR 1,29  Kaufen 
Anhören14. The Breaking HandsNick Cave & Deborah Harry 2:17EUR 1,29  Kaufen 
Anhören15. In My RoomTex Perkins & Lydia Lunch 3:57EUR 1,29  Kaufen 
Anhören16. The Jungle BookTav Falco's Panther Burns 3:54EUR 1,29  Kaufen 
Anhören17. St. Mark's PlaceMick Harvey 4:56EUR 1,29  Kaufen 
Anhören18. Ain't My Problem BabyThe Jim Jones Revue 3:21EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Ausgangspunkt für viele Songs war eine Musik- Cassette mit Songideen von Jeffrey Lee Pierce, die Cypress Grove, ein Musiker aus der späten Gun Club-Phase, zufällig beim Aufräumen fand.
Wie im von Jeffrey Lee so geliebten Jazz, spielte beim Sessions Project jeder bei jedem, interpretierte oder bearbeitete man gemeinsam lyrische und melodische Fragmente, während einige sich persönliche Favoriten aus dem Katalog suchten.

Auf Volume 2 besteht das Jeffrey Lee Pierce Sessions Project aus Nick Cave (der zudem im Duett mit Debbie Harry zu hören ist), Mick Harvey, Debbie Harry & Chris Stein, Lydia Lunch, The Jim Jones Revue, Kid Congo Powers, Tav Falco s Panther Burns, Mark Lanegan & Isobel Campbell, Youth s Vertical Smile, Steve Wynn (Dream Syndicate), Warren Ellis, Barry Adamson, Bertrand Cantat & Pascal Humbert, Thalia Zedek & Chris Brokaw, Hugo Race, Dom Beken und Kris & Michelle Needs, oft in verschiedenen Kombinationen.

kulturnews.de

Zum zweiten Mal nach 2009 macht sich ein loses Allstarensemble des Indierock an nachgelassene Songskizzen von Jeffrey Lee Pierce. Die meisten erweisen sich als erstaunlich treffsicher. Die jaulende Schroffheit von "Rose's Blues" - intoniert von Bertrand Cantat, Pascal Humbert, Warren Ellis und Cypress Grove - hätte original so von Pierce selbst eingespielt werden können. Das Werk des Gun-Club-Chefs schwankte zwischen Lärm und Zartheit, und zwischen diesen Enden bewegt sich zum Glück auch dieses Album. Nick Cave verleiht "City of Pain" die für ihn typische nervöse Intensität, Cypress Grove machen aus "L. A. County Jail Blues" ein adäquates Slide-/Harmonikahybrid im Stones-Stil der frühen 70er, Barry Adamson jagt im besten Bad-Seeds-Stil durch die Nacht ("I wanna be you"), und eine schönere Indieballade als "The Jungle Book" von The Amber Lights hat man lange nicht gehört - und da weiß man noch gar nicht, dass Nick Cave in wenigen Minuten ein Duett mit Debbie Harry singen wird ... Eine sehr gelungene Hommage, dominiert von den Heroen des etablierten australischen Undergrounds. Würdig. (mw)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MQ am 29. September 2012
Format: Audio CD
Es müssen viele kleine und kurz gehaltene Songideen auf jene Kassette gepasst haben, die das späte Gun Club-Mitglied Cypress Grove beim Garage-Aufräumen gefunden hat. Das zweite Volume beherbergt im Wesentlichen die gleichen Musiker wie bei der ersten Verwertung und Interpretation der letzten Songideen von Jeffrey Lee Pierce, und eine dritte Runde ist schon fest in Veröffentlichungsplanung. Nick Cave duettiert wieder mit Debbie Harry, und Lydia Lunch, Mark Lanegan, Isobel Campbell, Mick Harvey, Warren Ellis und viele Musiker mehr helfen die Musik des sich legendär totgesoffen habenden Gun-Club-Vorstehers bekannter zu machen.

Kurios und für sich sprechend, wie sehr gestandene Musiker aus den verschiedensten Genre-Bereichen unbedingt dabei sein wollen, wenn es darum geht Pierce ein musikalisches Denkmal zu setzen. Denn eigentlich kannte den Gun Club keine Sau, Underground-Experten der Achtziger und eben Musiker höchstens. Ein bisschen wie Kyuss im Stoner-Rock: als es sie gab, sprach keiner über sie, hinterher alle. Roots-Rock, Roots-Punk, Roots-Blues, Roots-Jazz: alles am Gun Club war irgendwie erdig, dreckig, einfach und authentisch. Lo-Fi-Hymnen der Verzweiflung aus einer vergangenen Zeit, die irgendwie etwas Historisches haben und die erstaunlich viele Sänger, man frage nur Mark Lanegan, tief beeinflusst haben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen