Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen24
4,5 von 5 Sternen
Format: Amazon Video|Ändern
Preis:2,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Juni 2014
Island in the Sun, Hängematte und Sunshine-Reggae - was sind Reggae-Fans die ausgelutschten Klischees Leid! Umso besser, dass mit 'Journey to Jah' ein Stück Authentizität in die DVDs zum Thema einsteigt. Keine Papageien oder Rum-Gläser in Hotelanlagen, sondern ein Blick hinter die Kulissen des 'wahren Jamaika'. Das Ganze begleitet von den beiden Reggae-Größen Gentleman und Alborosie, ersterer einer der wenigen auf Jamaika 'anerkannten' deutschen Reggae-Künstler. Witzig, ehrlich und unterhaltsam, manchmal fast schon wissenschaftlich, erhält der Zuschauer Einblick in die Musik und den 'Spirit' dahinter. Neben den beiden Europäern kommen auch zahlreiche Jamaikaner (darunter Urgesteine wie Jack Radics) zu Wort. Einen Stern Abzug lediglich dafür, dass der Film teilweise Längen aufweist. Ansonsten klare Kaufempfehlung und für Gentleman-/Alborosie-/Reggae-Fans ohnehin ein Muss!
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2014
Ich habe "Journey to Jah" im Kino gesehen und es ist ehrlich gesagt ein Film, auf den man beinahe gewartet hat.
Die beiden jungen Regisseure haben jahrelang akribisch recherchiert, entlocken einem sonst eher verschlossenen Alborosie viele Gedanken und beleuchten die Themen Reggae, Rasatafari, Jamaica und Musik/Kultur allgemein sehr detailliert.
Entstanden ist ein Portrait von zwei der bedeutsamsten Künstler der Gegenwart im Reggae, ein Aufklärungsfilm über eine Kultur und ein Land, welcher Vorurteile versucht abzubauen und ein Musikfilm erster Klasse. Unterlegt wird er von einem einzigartigen Soundtrack.
Der Film versucht etliche Themen anzusprechen und auch provokante Fragen zu heiklen Themen wie bspw. das Bild der Frau im Dancehall zu stellen. Er lebt durch die Unterschiedlichen Charaktere, die er begleitet und auf seiner Reise trifft und befragt. Das ist gleichzeitig seine einzige Schwäche meiner Meinung nach: Es ist unmöglich eine gesamte Kultur in EINEN FIlm zu packen, da wird man einer Kultur nicht gerecht. Jedoch gelingt es den Machern, einen Blick voller Respekt auf Jamaica und Reggae zu geben und zu erklären. Allerdings mit dem Manko, dass der Film etwas zu viel will, sodass einzelne Themen zu kurz kommen. Aber wie gesagt: Es ist unmöglich alles unterzubringen.
Darüber hinaus bedient der Film keine Klischees, sondern stellt mit Jack Radics bspw. einen Gegenpol dar, der "One Love and Peace" nicht nur gesungen hören will, sondern vieles nüchtern und realistisch betrachtet und Probleme aufzeigt, die selbstverantwortlich angepackt werden müssen und nicht nur "Love, Peace and Happiness".
Technisch ist der Film ebenfalls erstklassig. Kameramann Marcus Winterbauer gelingen unglaubliche Aufnahmen von einem in sich zerrissenen Kingston, von den privaten Studios und Räumlichkeiten Alborosies sowie dessen Heimat Sizilien. HInzu kommen uralte Aufnahmen vom jungen Gentleman/Tillman Otto, dessen Talent schon damals zu erkennen war. Die Bilder, die guten Schnitte und wirklich exzellenten Farben unterstreichen den Inhalt des Erzählten. Allein der Bilder wegen ist das Ansehen im Kino oder auf einer Riesen-Leinwand mit bombastischer Soundanlage absolut empfehlenswert,
Journey to Jah gelingt es die Komplexität von Reggae und Rastafari und die Gestalter und Protagonisten dieser Kultur dem Zuschauer näherzubringen, dieser Kultur ein würdiges (filmisches) Denkmal zu setzen und Fragen zu beantworten aber auch zu stellen.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2015
Toller Film und sehr empfehlenswert. Es bringt einen authentischen Einblick in die Reggea Kultur und das Leben auf Jamaika. Dabei wurde nichts schön gemalt, sondern auch an Kritik wurde nicht gespart. Wie immer bleiben solche guten Dokus von der Masse unbeachtet, aber Liebhaber werden ihr Vergnügen haben. Hätte nicht gedacht, dass mir die Doku so sehr gefallen wird - Respekt an Alborosie und Gentleman, sowie allen Menschen die hinter diesem Film standen!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2014
habe den Film schon vor Tagen bei iTunes gekauft und angesehen. Ich bin begeistert! :) Bei den beiden merkt man richtig die Begeisterung und es ist für die beiden eine Lebenseinstellung. Klasse Doku/Film nicht nur für Gentleman Fans sondern auch für alle Reggae Fans! :)

Viel Spaß damit.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2014
Der Film ist finde ich sehr gut gemacht, man sieht Gentleman bei seinen Dreharbeiten zu seinem Album Diversity privat & im Studio. Man bekommt ein neues noch sympatischeres Bild von Ihm.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2015
was wie ein Promotion-Film zu einem neuen Album beginnt, entpuppt sich schnell als ein kurzer Blick ins Seelenleben von Alborosie und Gentleman. Aufgrund der Bilder, der Aussagen zwischen den Zeilen und so manchem Gesichtsausdruck der Protagonisten hatte ich immer wieder den Eindruck, dass da noch mehr ist, was aber nicht in Worte zu fassen ist. Natürlich sind irgendwas um die 100min einfach zu kurz um einen wirklich tiefen Einblick in eine "journey to Jah" zu bekommen. Aber so mancher Blick und so manche Aussage haben diesen Film absolut sehenswert gemacht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2015
Bewegende Bilder, eine unfassbare Geschichte und super Musik! Man lernt Jamaika völlig neu kennen, als die Medien einem manchmal verkaufen wollen! In Journey to Jah begleiten wir Tilmann Otto (Gentleman) und er erzählt uns von seinen ersten Besuchen in Jamaika. Meinen größten Respekt an ihn! Was Gentleman sich mit 18 Jahren getraut hat, würde ich mich niemals im Leben trauen! Super gedreht, spannend aufgebaut. Wer etwas Interesse an Gentleman, Reggae, Jamaika, Jah oder den Rastas hat, liegt mit Journey to Jah genau richtig!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2015
Journey to Jah, sehr interessant da sieht man mal das eine der schönsten stellen der Welt in Armut und Gewalt lebt, das ist echt traurig, Abfall und schrott auf den Strassen da müsste man die Regierung mal auf einen anderen weg führen, macht doch mal was draus aus euren scheiß,
danke an Alborosie und Gentleman für eure geilen Songs.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2014
zwei meiner Lieblings Künstler der heutigen Zeit, werden mehr oder weniger privat, bei ihrer gemeinsamen Reise und Arbeit gezeigt, ich glaube das die Dokumentation sehr gut die Spiritualität der beiden zeigt. Es zeigt aber auch das wahre Jamaica ohne den Touristen Filter davor.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Oktober 2015
Ein wunderbarer, Ausdrucksstarker Film, der endlich mal verdeutlicht dass diese Musik und Mentalität nicht nur aus kiffen besteht. Danke für diesen Film!!!

*Its a very unique experienc*
*One Love One World One People*
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,99 €
2,99 €
2,99 €