Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 30,43
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von colibris-usa
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand aus den USA, Lieferzeit 10-15 Arbeitstage. Unser Kundendienst steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Journal/Palazzo Blue Doppel-CD

4.5 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Doppel-CD, 30. April 2010
"Bitte wiederholen"
EUR 31,49 EUR 30,43
Erhältlich bei diesen Anbietern.
3 neu ab EUR 31,49 1 gebraucht ab EUR 30,43

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Audio CD (30. April 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Inakustik (in-akustik)
  • ASIN: B003DTPL1I
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 148.038 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Calcador
  2. Story Board
  3. Am Wörthsee
  4. Naura
  5. Rheingold
  6. Marie Therese
  7. Louise Colet & Nora Barnacle
  8. Schwebebahn
  9. Notiz Für Giorgio Morandi

Disk: 2

  1. Palazzo Blue
  2. Postcards For F.W.Amber
  3. Ouagadougou
  4. Castel Fiora

Produktbeschreibungen

Volker Kriegel ein Visionär und Multitalent. Als Gitarrist verhalf er dem Jazzrock in ganz Europa zum Durchbruch. Er war das Kraftzentrum im Dave Pike Set, leitete eigene innovative Bands wie Spectrum und das Mild Maniac Orchestra, begleitete u.a. Klaus Doldinger und setzte mit seinem eleganten Spiel Akzente im United Jazz + Rock Ensemble. Vor seiner Musiker-laufbahn studierte Volker Kriegel Soziologie. In den letzten Jahren vor seinem Krebstod 2003 erwarb er sich Meriten als Cartoonist, Illustrator, Übersetzer und Kinderbuchautor.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von J. Lange VINE-PRODUKTTESTER am 15. August 2010
Verifizierter Kauf
Zum schlanken Preis sind die Alben "Journal" und "Palazzo Blue" von Volker Kriegel (1943-2003) in der 2:1 Edition von inakustik erstmals digital remastered erschienen. Das Remastering von Hans-Jörg Mauksch überzeugt.

"Journal" aus dem Jahr 1981 ist ein schönes Beispiel für Fusion-Musik. Die Inhalte umspannen fernöstliche Klänge, Jazz, Funk und Rock. Sechs der acht Stücke sind Eigenkompositionen von Volker Kriegel, "Am Wörthsee" hat er zusammen mit Hans Peter Ströer verfasst und "Maria Therese" stammt von Hans Peter Ströer.

Die - lange - Besetzungsliste ist im Booklet nicht abgedruckt. Ich möchte hier nur den Vibraphonisten Wolfgang Schlüter hervorheben, der durch seine Zusammenarbeit mit Michael Naura bekannt wurde. Und auf "Notiz für Giorgio Morandi" agieren neben Volker Kriegel mit Martin Kolbe, Ralf Illenberger und Friedemann Witecka noch drei weitere Saitenkünstler.

"Palazzo Blue", 1989 in der Besetzung Volker Kriegel (Gitarre), Thomas Bettermann (Tasteninstrumente), Christof Lauer (Saxophon), Michael Schürmann (Bass) und Thomas Alkier (Schlagzeug) aufgenommen, enthält nur vier Stücke, wobei allerdings das Titelstück mit über sechzehn Minuten Gesamtspielzeit und "Castel Fiora" mit über dreizehn Minuten recht lange, aber nicht langatmig ausfallen.

In "Palazzo Blue" zeigt Volker Kriegel bald nach der Wiedeholung des Eingangs-Riffes mitten im Stück, dass er auch schärfere Töne auf der Gitarre anschlagen kann und in der Bettermann-Komposition "Castel Fiora" findet sich zweimal geschickt verwoben das Zitat eines Beatles-Klassikers.

In der Edition 2:1 von inakustik sind zwischenzeitlich weitere Aufnahmen aus dem Fundus von Mood Records herausgebracht worden.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Diese Doppel-CD bietet wirklich eine wohlklingende Gelegenheit in den Kriegelschen Klangkosmos einzutauchen, dem rigide Stilkategorien fremd sind. Von lyrisch bis fetzig, voller Anspielungen auf "fernöstliche Klänge, Jazz, Funk und Rock" (um die schöne Rezension vpn J. Lange zu zitieren) bieten diese beiden Silberlinge für aufgeschlossene Ohren.

Aber diese Verpackung! OK, die Mood-Veröffentlichungen waren schon immer betont sparsam gehalten, um die Kosten niedrig zu halten. Dennoch ist die lieblose Gestaltung der CD ärgerlich: Es fehlt die Besetzungliste für "Journal", die immerhin mit Musikern wie Eberhard Weber, Ralf Hübner und Wolfgang Schlüter aufwarten kann. Die "Kürzesbiografie" spricht vom "Krebstod 2003" obwohl Volker Kriegel definitiv nicht an Krebs gestorben ist. Die grafische Gestaltung ist Geschmackssache, aber was mir fehlt ist ein Nachweis der Fotos.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden