Gebraucht kaufen
EUR 17,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,64 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Joseph Roth Gebundene Ausgabe – 1993

2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 1993
"Bitte wiederholen"
EUR 17,99
4 gebraucht ab EUR 17,99

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 421 Seiten
  • Verlag: Kiepenheuer & Witsch (1993)
  • ISBN-10: 3462022377
  • ISBN-13: 978-3462022377
  • Größe und/oder Gewicht: 21 x 13,4 x 4,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.134.830 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ralph Blumenau am 8. April 2012
Verifizierter Kauf
Die erste Ausgabe dieses Buches kam 1974 heraus; 1992 gab es diese - gekürzte - zweite Ausgabe. Mit 345 Seiten ist diese Version etwa halb so lang wie die Originalfassung; die fehlenden Teile sind hauptsächlich als Beispiele zitierte Auszüge aus Roths Romanen, die man wohl als verfügbar ansah. Bronsens Analysen dieser Romane sind ausgezeichnet; sie zeigen, dass Roth ein großer Schriftsteller war, der in sehr verfeinerten Kategorien dachte und dass Roths in diesen Büchern zutage tretende Darstellungen immer eng mit seiner Persönlichkeit verbunden waren. Die Analysen nehmen allerdings nur einen kleinen Raum der abgekürzten Fassung ein.

Roth kam 1894 als Jude in Galizien zur Welt, als habsburgischer Untertan. Seinen Vater lernte er nie kennen, denn dieser war damals schon geisteskrank und in stationärer Behandlung. Bronsen meint, Roth habe sich eigentlich nirgendwo "zu Hause" gefühlt und sich immer als einen Außenseiter angesehen. Er hatte eine ausschweifende Phantasie und erfand eine ganze Serie sich widersprechender Geschichten über seinen Geburtsort und noch wildere über seinen Vater. Bronsen schreibt ihm zu, er habe den Kaiser Franz Joseph quasi als Vaterfigur betrachtet und sich mehr und mehr mit dem multinationalen Habsburgerreich identifiziert, obwohl er, etwa in seinem bekanntesten Roman, "Radetzkymarsch", die Verknöcherung des Reiches durchaus erkannte.

Auf Grund seines Studiums in Wien musste er bei Ausbruch des Ersten Weltkriegs nicht zum Militär, er meldete sich aber doch als Freiwilliger; wegen seiner schlechten Gesundheit kam er nicht an die Front, sondern arbeitete in einer Soldatenzeitung und zeitweise als Zensor.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 11. November 1999
Sowohl fuer Roth-Kenner, als auch fuer Menschen, die mit Roths Werk nicht vertraut sind, gibt Bronsen einen hochinteressanten und spannenden Einblick in den "Mythos" Joseph Roth. Das Buch geht in die Tiefe, man merkt mit wie viel Interesse an Roths Person Bronsen an seiner Biographie gearbeitet hat.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden