Menge:1
Joschka und Herr Fischer ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Joschka und Herr Fischer
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Joschka und Herr Fischer

9 Kundenrezensionen

Preis: EUR 4,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 17 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
62 neu ab EUR 2,00 8 gebraucht ab EUR 0,94

LOVEFiLM DVD Verleih


Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Joschka und Herr Fischer + Die Anwälte + Der Baader-Meinhof-Komplex
Preis für alle drei: EUR 31,22

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Joschka Fischer
  • Künstler: Jacob Ilgner, Toni Froschhammer, Henry Rehorek, Pepe Danquart, Mirjam Quinte, Christopher Häring, Werner Schweizer, Kolja Brandt, Dschoint Ventschr
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Warner Home Video
  • Erscheinungstermin: 25. November 2011
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 137 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B005GUCUBG
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 31.669 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Joseph "Joschka" Fischer war deutscher Außenminister. Seine Karriere begann er als 68er-Aktivist, Taxifahrer, Sponti. Er wurde ein Abgeordneter der Grünen, der den Bundestag aufmischte ("Mit Verlaub Herr Präsident, Sie sind ein Arschloch") und hessischer Umweltminister. Über 12 Monate hinweg führte Regisseur Pepe Danquart immer wieder Videogespräche mit Fischer über sein Leben. Er kommentiert kaum selbstverliebt, oft selbstkritisch, manchmal selbstzweifelnd, immer selbstironisch. Die 20 Stunden Material bilden die Grundlage für die dokumentarische Biografie.

VideoMarkt

Joseph "Joschka" Fischer war deutscher Außenminister. Seine Karriere begann er als 68er-Aktivist, Taxifahrer, Sponti. Er wurde Grünen-Abgeordneter, der den Bundestag aufmischte ("Mit Verlaub Herr Präsident, Sie sind ein Arschloch") und hessischer Umweltminister. Über ein Jahr hinweg führte Regisseur Pepe Danquart immer wieder Videogespräche mit Fischer über sein Leben. Er kommentiert kaum selbstverliebt, oft selbstkritisch, manchmal selbstzweifelnd, immer selbstironisch. Die 20 Stunden Material bilden die Grundlage für die dokumentarische Biografie.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jean Ignace Isidore Gérard - Grandville am 25. Februar 2012
Format: DVD
Ich bin erstaunt. Die DVD erschien im November 2011 und jetzt, im Februar 2012, gibt es noch keine einzige Rezension. Das verwirrt mich etwas.

Mit 135 Minuten ein im Grunde recht langer Film, leider für mich nicht lang genug. Der Film erzählt anhand wichtiger Eckpunkte im Leben von Joschka Fischer auch die Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Das gelingt meiner Meinung nach nicht immer. An einigen Stellen müssen Abstriche in der Tiefe gemacht werden, bleiben Hintergründe unerwähnt. Ich selbst bin recht jung und kenne vieles nur aus Erzählungen, ohne genauere Kenntnisse. Man hat halt mal was gehört oder gesehen, aber sich keine Gedanken drum gemacht. Der Film erklärt vieles nicht. Es werden zum Teil bekannte Szenen gezeigt und kurz aus der Sicht von Joschka Fischer oder Gastrednern (z.B. Katharina Thalbach und Daniel Cohn-Bendit) kommentiert. Oft ist es interessant, manchmal nicht.
Insgesamt haben mir die Originalfilmausschnitte am Besten gefallen. Vor allem den Anfang fand ich sehr interessant: Jugend von Fischer, Leben im Nachkriegsdeutschland, Studentenrevolte, O-Ton von Bürgern auf der Straße.

Herr Fischer erzählt kurzweilig und an einigen Stellen auch ein bisschen selbstkritisch. Einige Male habe ich mir genaure Kommentare erhofft, etwas das man noch nicht kennt (z.B. seine eigene Rolle im "Straßenkampf": wird zwar gezeigt, aber nur kurz kommentiert). Aber so sehr in die Tiefe geht es dann doch nicht und das find ich schade. Aber vermutlich wäre der Film dann 4 Stunden geworden. Wobei ich ihn dann auch geschaut hätte.

Insgesamt eine kurzweilige Geschichte Deutschlands gepaart mit Einblicken in die politische Entwicklung von Herrn Fischer.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von HansBlog.de am 4. Juni 2013
Format: DVD
Als Filmkunstwerk einigermaßen flüssig, vielleicht schon zu glatt. Zu schick und zu lang erscheint die Museumskulisse mit den zahlreichen Bildschirmen.

Es ist jedoch eine reine Joschka-Fischer-Show: Kritik gibt es gar nicht, außer von Joschka an Herrn Fischer.

Die Auswahl der anderen Gesprächspartner verwirrt auch: ein paar Ex-Kiffer und Leute, deren Rolle mir unklar war; Katharina Thalbach. Aber keine wichtigen Weggefährten wie Dithfurt, Kelly, Schily, Trittin, Schröder, Börner, keine ausländischen Politiker; nur Cohn-Bendit. Privates oder Boulevard fehlt ganz.

Die Szenen aus den späten 60er und aus den 70er Jahren sind sehr aufwühlend zusammengeschnitten. Mein persönliches Highlight im Film waren Fischers frühe Plenumsreden in Bonn - intelligent, respektlos, frischer Wind gegen den Muff von 1000 Jahren. Dann sein mutiges Eintreten gegen den Irakkrieg, gegen die Amerikaner. Vergleichsweise klingt Fischer im Gespräch für diesen Film sehr langweilig staatstragend.

Aber letztlich will ich gar nicht mit Archivpixelmüll zugeschmissen werden, der Fakten illustriert, die seit 10 oder 50 Jahren bekannt sind; ich will die Zwillingstürme nicht noch einmal einstürzen sehen, ich will nicht die Leute auf der Mauer tanzen, die Straßenschlachten in Frankfurt damals und Taxifahrten durch Frankfurt heute sehen. Und ich will brauche auch die mild ironisch, weniger mild selbstbeweihräuchernde Selbstdarstellung von Joschka Fischer nicht, der ohne jede Zwischenfrage monologisieren darf - Fischer ist für deutsche Verhältnisse hochinteressant und ich hätte gerne eine gedruckte, nicht autorisierte Biographie. Es gibt entsprechende Bücher, doch nicht mit verlockenden Kritiken.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von slomo97 am 15. April 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
Vorab: Ich habe bis 1998 nie etwas anderes gewählt als die Grünen, es aber ab der Wahl in jenem Jahr (inklusive) nie wieder getan - wie sich herausgestellt hat, nach meinen Maßstäben die für mich richtige Entscheidung - will sagen: Ich habe so meine "Probleme" mit "Joschka" bzw. "Herrn Fischer". Aber nichts desto trotz halte ich diesen Film für einen - gemessen an dem, was in 2 1/4 h möglich ist - fantastisch gelungenen Überblick über 50 Jahre der Geschichte unserer Bundesrepublik. Natürlich, es ist keine wissenschaftliche Analyse, aber gezeigt wird die politische Geschichte in dem einer ihrer Protagonisten zum "Aufhänger" wird, den der Film durch diese Zeit begleitet und zeigt, inwiefern er darin involviert war. Ich will hier nicht die Politik von JF bewerten, aber jeder, der einen "kurzen" Überblick über die Zeit gewinnen will, in der wir wurden, was wir heute sind, der, weil ihm selbst die Erfahrung fehlt - oder weil alles (so wie bei mir) schon so lange her ist und er vieles schon wieder (fast) vergessen hat - einfach nur erst mal einen Eindruck von dieser Zeit, von diesen Jahren gewinnen will, der ist - finde ich - hier genau richtig. Und ich finde, der Film macht dann auch Lust darauf, "tiefer zu graben" und sich intensiver, umfassender und auch aus anderen Blickwinkeln über diese spannende und ereignisreiche Zeit zu informieren.

Ich habe mich nach dem Film sehr gut gefühlt, an all das erlebte und fast schon wieder vergessene noch einmal so deutlich erinnert zu werden: Ah, richtig: SO war das damals!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden