Johnny The Fox (Remastered Version)
 
Größeres Bild
 

Johnny The Fox (Remastered Version)

1. April 1996

EUR 8,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 7,97, um die MP3-Version kostenlos in Ihrem Amazon Cloud Player zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
  Song
Länge
Beliebtheit  
1
Johnny
4:24
2
Rocky
3:46
3
Borderline
4:34
4
Don't Believe A Word (Album Version)
2:21
5
Fools Gold
3:50
6
Johnny The Fox Meets Jimmy The Weed (Album Version)
3:48
7
Old Flame
3:09
8
Massacre (Album Version)
3:01
9
Sweet Marie
3:58
10
Boogie Woogie Dance
3:15

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. April 1996
  • Erscheinungstermin: 1. April 1996
  • Label: Universal Music International Div.
  • Copyright: (C) 1996 Mercury Records Limited
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 36:06
  • Genres:
  • ASIN: B001SQWDJ6
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 44.881 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen mit der schönen ballade borderline 30. September 2007
Format:Audio CD
ach, was waren lizzy für eine großartige rockband. warum sie so eine
großartige rockband waren, ist weil sie so großartige alben, wie "jailbreak"
oder dieses hier veröffentlichten. wunderbare, teilweise harte, aber auch
balladige rocksongs im typischen twinguitar sound. die platte enthält die
klassiker "johnny the fox meets jimmy the weed", "don`t belive a word",
der im UK ein hit wurde und die schöne ballade "borderline". lizzy waren
garant für schöne balladen, wie "still in love with you" oder "sarah",
das er (phil lynott) für seine tochter schrieb (man sollte sich mal das
köstliche video zum song anschauen). johnny the fox ist einer der vielen
lizzy klassiker und sollte man als rockfan besitzen !
War diese Rezension für Sie hilfreich?
15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rock at its best 24. August 2001
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Über Thin Lizzy kam man viele Worte verlieren, nur eines nicht: Sie bleiben unantastbar was Sound, Vielfälltigkeit, Feeling, und Lyrik an geht...Jeder Rockfan weiss dies zu schätzen, so auch auf deisem Album aus dem gleichen Jahr wie "Jailbreak" nur ist diese Scheibe etwas ruhiger und fügt sich sehr harmonisch zwischen die Titel von "Jalbreak" ein. Und kennt ihn nicht den "Johnny the fox meets Jimmy the weed" ?...ein solches musikalisches Feuerwerk...konnte keine andere Band als Thin Lizzy um Phil Lynott produzieren. Diese Platte und alle die anderen von Thin Lizzy bleiben unvergesslich und gehören in jede Sammlung. Rest in Peace Phil.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Johnny der Fuchs 8. Juni 2013
Von Child in time TOP 1000 REZENSENT
Format:Audio CD
"Johnny The Fox" ist das 7. Studioalbum der irischen Band Thin Lizzy und erschien im Oktober 1976. Eingespielt wurde es von Scott Gorham (Lead Guitar), Brain Robertson (Lead Guitar), Brian Downey (Drums) und natürlich Phil Lynott (Bass Guitar & Vocals). Die Produktion übernahm wieder John Alcock. Als Gastmusiker ist Phil Collins (Percussion) zu hören.

Der musikalische Stil des Vorgängers "Jailbreak" (erschien ebenfalls 1976) wurde konsequent weiterverfolgt. Melodischer Hard Rock mit den typischen Twin-Lead Guitars von Gorham und Robertson ist zu hören.
`Johnny` ist ein recht knackiger Opener, welches auch auf den 2. Song `Rocky` zutrifft. Dann kommt die schöne Ballade `Borderline`, bei welcher Brian Robertson Songwriter Credits erhalten hat (die meisten Stücke stammen natürlich von Phil Lynott, aber auch Gorham und Downey haben Songmaterial beigetragen). Meine persönlichen Favoriten sind `Don`t believe a word` (der Klassiker des Albums und Single Hit), `Johnny the fox meets Jimmy the weed` und `Massacre`. `Sweet Marie` ist wieder eine schöne, typische Ballade der Band und zum Abschluß wird bei `Boogie woogie dance` nochmal richtig Gas gegeben. Einen Ausfall sucht man vergebens.

"Johnny The Fox" hat nicht ganz die grosse Klasse von "Jailbreak", ist aber ein weiteres gutes Album der Band um Phil Lynott. Daher sind hier 4 Sterne und ein Kauftipp angesagt. Wie wir heute wissen, war es das letzte vollständige Album mit Robertson, welcher bei "Bad Reputation" (1977) nicht mehr bei allen Songs am Start war.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden

ARRAY(0xa977dbe8)