summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Dyson DC52 gratis Zubehör Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale

Kundenrezensionen

12
4,2 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
6
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
John Garcia
Format: MP3-DownloadÄndern
Preis:9,09 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
John Garcia, hauptsächlich bekannt als Sänger der Stoner-Rock-Pioniere Kyuss, kommt nun nach gefühlt hundert anderen Projekten mit seinem ersten richtigen Soloalbum um die Ecke; jedenfalls dem ersten, das allein seinen Namen trägt. Die Musik darauf hat natürlich allein wegen der unverwechselbaren Stimme etwas von Kyuss, allerdings ist der Klang weniger heavy, stattdessen leichtfüßiger und rockiger. Auch gibt es keine langen Jam-Parts, die Songs kommen wensentlich schneller auf den Punkt. Mitsingen ist also schon direkt beim zweiten Durchlauf möglich. "Saddleback" und "5000 Miles" etwa sind kleine Highlights dieser ziemlich gelungenen Platte. Als Gäste sind unter anderem Danko Jones und Nick Oliveri (den man ja auch noch aus Kyuss-Zeiten kennt) mit dabei. Sicherlich ist das selbstbetitelte Solodebüt von John Garcia kein Meilenstein, aber ein wirklich gutes "Desert Rock light"-Album, das man sich als Fan von Garcias bisherigen Bands bedenkenlos zulegen kann.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. August 2014
Er ist wieder da unser geliebter Dessert Sound. Etwas schlanker , kompakter , kürzer und latent fröhlicher.
Wo Vista Cino nach stark an Kyuss anknüpft , hört man bei Garcia Solo doch deutlich erweiterte Einflüsse.
Die meisten medialen Kritiken sagen aus das man eine gute Standart Quallität bekommt , das Rad aber nicht neu erfunden wird.
Ich persönlich kann mich der guten Quallität anschliessen.
Mit dem Rad ist das ja immer so eine Sache. Auf jeden Fall habe ich Dessert 2.0 gehört.
Einen Kauf kann ich nur emfehlen.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. November 2014
das rad erfindet garcia mit seiner solo platte sicher nicht neu aber die songs ansich sind allesamt gut durchdacht und haben eine hohen wiedererkennungswert. mir gefällt der langspieler sogar noch einen tick besser als das debut von vista chino. vom riffmonstern wie "my mind", dem "positv nervigem" "flower" mit dem gefideltem riff was sich dann in einem schönen fuzz sound suhlt bis bin zur ruhigen akustiknummer "her bullets energie". kurz: das album ist gut abwechslungsreich und jeder song hat sein eigenes flair. vllt zündet die platte nicht beim ersten durchlauf aber garicas solowerk ist ein absoluter "grower". produktion und mix sind ebenfalls sehr sehr gut. auch was garcia mit seiner markanten stimme hier anstellt ist mehr als beeindruckend. für mich eins der besten alben 2014
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Oktober 2014
sehr eingängig und mit vielen Ohrwürmern gespicktes Album
man muss sich aber an Garcias stimme gewöhnen aber wer Garcia von dessen anderen Bands ( UNIDA ; SlowwBurn ; Vista Chino usw. ) kennt der wird diese Album gut finden ... Kaufempfehlung!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
John Garcia war die Stimme von Kyuss. Das reicht eigentlich schon zur Legendenbildung. Seit der Kyuss- Auflösung hat Garcia die Nachfolgebands SloBurn, Unida und Hermano zusammengestellt und kontinuierlich weitere Musik veröffentlicht... welche immer stark nach Kyuss klang. Schließlich kam die unvermeidliche Kyuss- Reunion unter dem Namen Vista Chino, jedoch ohne Exgitarrist Josh Homme, der mit den Queens of the Stone Age äußerst erfolgreich eine neue musikalische Richtung eingeschlagen hatte. Jetzt folgt also das Solodebüt.

Garcias selbstbetiteltes Soloalbum setzt im Grunde an erwartbarer Stelle an: Solider Stonerrock in Kyuss- Tradition, wie immer. Die Songs sind gut, der Sound gewohnt trocken, ein paar Gaststars mischen mit. Sicher kein Meilenstein, aber neues Futter in gewohnter Qualität für die Fans. Mir gefällt Doors- Gitarrist Robbie Krieger im Closer "Her Bullets Energy" ausnehmend gut, daneben soll der vorwärts rockende Opener "My Mind" als Anspieltipp gelten. Vier Sterne.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. August 2014
Hammeralbum! Was soll man noch großartig schreiben? Wer auf Garcias Stimme bei KYUSS, SLOBURN und VISTA CHINO steht, dem wird auch dieses Album gefallen...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 18. Juni 2015
Schlichtweg Druck ohne Ende. Kyuss in glory! Denke nicht, dass dieses Jahr noch da was Besseres kommt. Danke John. Hellyeah!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 27. November 2014
John Garcia wieder mal in einem solo Projekt. Die Platte finde ich ganz gut. Eignet sich gut bei langen Autofahrten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. August 2014
John Garcia hat mit dieser CD versucht an alte Erfolge anzuknüpfen und das auch ganz gut geschafft.
Der Sound stammt direkt aus der Wüste. Wie bei vielen Songs und Alben dieses Genres muss man es mehrmals hören um alle Facetten zu erfassen. Mein Favorit: Rolling Stoned
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Juli 2014
aus Hermano, Slo-Burn, Unida und auch etwas Kyuss. Einziger Totalausfall ist "Confusion", ansonsten von ruhig bis rockig alles in HQ dabei. Nicht die Spitze John Garcia's Schaffen, aber ein verdammt starkes Album.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Blues Pills
Blues Pills von Blues Pills
EUR 9,69

Black Power Flower
Black Power Flower von Brant Bjork and the Low Desert Punk Band
EUR 8,99

Peace
Peace von Vista Chino
EUR 7,99