Menge:1
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: - sofort versandfertig 24 Std - TOP Verpackt
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 2,90 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,79
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: dvd-schnellversand
In den Einkaufswagen
EUR 15,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: scheuss68-cd-dvd-berlin
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

John Carter - Zwischen 2 Welten [Blu-ray]


Preis: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
46 neu ab EUR 6,99 18 gebraucht ab EUR 3,63 1 Sammlerstück(e) ab EUR 9,95

Amazon Instant Video

John Carter sofort ab EUR 5,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als Blu-ray zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar


Entdecken Sie das Beste aus den Bereichen DVDs, Games, Musik, Spielwaren und Bücher von Disney. Im Disney-Shop ist für jeden etwas dabei.

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Entdecken Sie reduzierte Filme und TV-Serien auf DVD oder Blu-ray in der Aktion 9 Tage Schnäppchenfinale.

  • Sie haben die Wahl: John Carter gibt es in verschiedenen Ausführungen.

  • Bitte beachten Sie, dass bei einigen Blu-ray-Playern ein Firmware-Update zum Abspielen dieser Blu-ray notwendig sein kann. Weitere Informationen.

  • Blu-ray-Player und Spielekonsole in einem: Alles rund um PlayStation 3 und PlayStation 4.


Wird oft zusammen gekauft

John Carter - Zwischen 2 Welten [Blu-ray] + Falsches Spiel mit Roger Rabbit (Jubiläumsedition) [Blu-ray] + The Rock (Ungeschnittene Fassung) [Blu-ray]
Preis für alle drei: EUR 26,15

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Taylor Kitsch, Lynn Collins, Samantha Morton, Willem Dafoe, Polly Walker
  • Regisseur(e): Andrew Stanton
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 7.1), Türkisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (DTS-HD 7.1), Französisch (DTS-HD 7.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch, Französisch, Niederländisch, Arabisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Touchstone
  • Erscheinungstermin: 19. Juli 2012
  • Produktionsjahr: 2012
  • Spieldauer: 132 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (341 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B007ERYPPI
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 5.797 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

John Carter ist Soldat im amerikanischen Bürgerkrieg, eckt aber bei seinen Vorgesetzten an und will sich nicht weiter in den Kampf schicken lassen. Seine Flucht vor der Armee hat er sich allerdings anders vorgestellt, denn plötzlich findet er sich auf einem fremden Planeten und inmitten eines Kampfs fremdartiger Stämme wieder. Während seiner Reise verdient er sich den Respekt des Anführers einer der Stämme und verliebt sich in eine Prinzessin. Und letztendlich liegt die Zukunft des ganzen Planeten in den John Carters Händen.

JohnCarter
JohnCarter
JohnCarter

Amazon.de

Bürgerkriegsveteran John Carter ist besessen davon, in den Weiten Arizonas eine sagenumwobene Goldhöhle zu finden. Endlich am Ziel seiner Träume erweist sich die Höhle als Portal in eine andere Welt und der Amerikaner aus dem Jahr 1871 findet sich inmitten verfeindeter außerirdischer Völker auf dem Mars wieder. Durch die geringere Schwerkraft verfügt Carter auf dem Mars über erstaunliche Fähigkeiten, die ihn zu einem mächtigen Kämpfer machen. Als er den kriegerischen Tharks in die Hände fällt, wollen diese ihn zwingen, ihrem Volk wieder zu alter Größe u verhelfen. Carter hat jedoch genug vom Krieg und beschließt sich aus dem Konflikt herauszuhalten. Das ändert sich, als er der schönen Prinzessin Dejah Thoris begegnet, die Sab Than, den finsteren Herrscher von Zodanga, heiraten soll, um ihre Heimat Helium zu retten.

In Deutschland hat sich Edgar Rice Burroughs hauptsächlich als Autor von Tarzan einen Namen gemacht. Vor allem in Amerika und England zählen Burroughs Werke dagegen zu den großen Klassikern der phantastischen Literatur. Andrew Stantons Film basiert auf 1912 erstmals erschienen Geschichte der Prinzessin vom Mars, die Burroughs später um weitere Romane zum Barsoom-Zyklus ausbaute. Seine Marsabenteuer sind klassische epische Science Fiction und John Carter der erste literarische Weltraumheld, dessen Geschichten nicht nur preisgekrönte SF-Autoren wie Robert A. Heinlein, Arthur C. Clarke und Ray Bradbury inspirierten, sondern auch Regisseure wie George Lucas (Star Wars) oder James Cameron (Avatar) maßgeblich bei der Entwicklung ihrer filmischen Welten beeinflusst haben. Wenn es Andrew Stanton (Findet Nemo, WALL-E) vielleicht nicht ganz gelungen ist, mit seiner Verfilmung an die genannten filmischen Vorgänger anzuschließen, liegt dies sicher zum Teil auch an der mangelnden Popularität der literarischen Vorlage hierzulande sowie der sehr komplexen Geschichte, die auf einen jahrtausende alten Konflikt zurückgreift, mehrere verfeindete Marsvölker ins Spiel bringt und – wie es sich für einen SF-Klassiker gehört – mit fremdartigen Namen nur so um sich wirft. Wer bereit ist, sich auf eines der ersten Science-Fiction-Abenteuer des 20. Jahrhunderts einzulassen, wird auch im 21. Jahrhundert noch den Ursprung vieler populärer Mythen und großer Filmklassiker entdecken können. Visuell wuchtig inszeniert, setzt Stanton ganz auf spektakuläre Schauwerte und große Schlachtengemälde, die in jeglicher Hinsicht mehr mit der Vergangenheit als der Zukunft zu tun haben. Wie Star Wars ist auch John Carter eher ein SciFi-Western, ein phantastischen Märchen, in dem der tapfere Held die schöne Prinzessin rettet und in dem man nicht unbedingt jedes Wort auf die Goldwaage legen sollte. -- Ellen Große

-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

195 von 215 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Parsec TOP 500 REZENSENT am 17. Juli 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich glaube persönlich, dass dieser Film im Kino nur ein Hauptproblem hatte: schlechte Publicity.

Vieles, was man diesem Film vorwarf, könnte man Dutzenden sehr populären Filmen jederzeit auch vorwerfen... und das, was der Film richtig und gut machte, wurde - vielleicht mitunter absichtlich - nicht gesehen. Ich kann mir nicht helfen, in Vielem erinnerte mich dies Diskussion um John Carter ein bisschen an die Kampagne um den (deutlich schwächeren) "Waterworld" Mitte der 90er, welcher ja auch als fulminanter Flop galt, bevor er wirklich angelaufen war und welcher verrissen wurde, bevor Viele ihn überhaupt sehen konnten.

Wenn man sich JOHN CATER entsprechend nähert und ihn als das sieht, was er ist - nämlich eine gradlinige, phantastische Abenteuerstory, welche auf manche Logik pfeift - sollte hier wirklich auf seine Kosten kommen!

Wie dem auch sei: das Wichtigste, was man sich vor Augen halten muss, wenn es um JOHN CARTER geht, ist, dass dies auf einem annähernd hundert Jahre alten Roman basiert - und zwar auf einem der Romane, welcher dem Fantasy- und Science Fiction Genre ganz wichtige Impulse gaben.
Egal ob George Lucas, Gary Gygax, Robert E. Howard, Michael Moorcock, James Cameron, Dan Simmons oder Ben Bova, die Geschichten rund um den wilden und fremden Planeten Barsoom und den Erdenmensch John Carter haben ganze Generationen geprägt und Einfluss auf viele heute selbst als Klassiker geltende Werke genommen.
Dies bedeutet als Konsequenz auch: viele Elemente kommen dem Zuschauer bekannt vor. Das Rad erfindet JOHN CARTER nur in Punkto der Optik des Planeten Barsoom neu, die Handlung ist nun, dass muss man zugeben, keine, die nun irgendwie großartig überraschend sein dürfte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
282 von 315 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Eddie Lomax TOP 1000 REZENSENT am 20. März 2012
Format: DVD
So muss es Michael Cimino ergangen sein als "Heavens Gate" herauskam. Er ist nicht allein im Club der verkannten Meisterregisseure. Andrew Stanton darf sich nun zu ihm gesellen, wie einige andere vor ihm. Von einem Monsterflop ist nun die Rede. Von einem Desaster. Doch woran will man das fest machen? Am finanziellen Verlust? Stanton sagte dieser Tage, das Disney jederzeit hätte eingreifen können. Doch man hat ihn machen lassen. Und das ist gut so. Warum? Ich will es aus meiner Sicht erklären.

Ich gehe nur noch selten ins Kino und suche mir daher die Filme, die ich auf der großen Leinwand genießen will, sehr genau aus. Manchmal liege ich daneben, meistens aber richtig. Wie hier. Für einen Film wie diesen kann die Leinwand gar nicht groß genug sein. Nach wenigen Minuten fühlte ich mich in diesem Film zuhause. Er nahm mich mit auf eine Reise in meine Kindheit, in die Vergangenheit in der ich Abenteuerromane las und Filme mit übergroßen Helden sah, deren Abenteuer mich faszinierten und die meine Phantasie anregten wie kaum etwas anderes. Neue, fremde Welten gab es zu entdecken in die man immer und immer wieder eintauchen wollte. Ich war gerührt, fasziniert, begeistert und überwältigt. Es ist lange her, das ein Film bei mir in den vergangenen zwanzig Jahren derartige Gefühle auslöste. Bis "John Carter" kam, der all das schaffte, woran ich schon nicht mehr geglaubt hatte. Ein neuer Film der den Ton der großen alten Klassiker trifft.
Lesen Sie weiter... ›
32 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von SpaceAce am 3. April 2014
Format: Blu-ray
Durch den nichtssagenden Titel des Films bzw. schlechtes Marketing ist dieser Film 2012 zu unrecht untergegangen. Der Film basiert auf einer alten Geschichte des Authors Edgar Rice Borroughs: "A princess of mars". Der Erdenmensch John Carter wird durch einen Zufall auf den Mars versetzt, erlebt dort einige verrückte Abenteuer und findet dort ein besseres Leben.
Technisch erinnert der Film an die neuen Star Wars (Episode 1-3) oder die "Herr der Ringe" Filme, thematisch gibt es eine gewisse Ähnlichkeit mit Avatar. Meiner Meinung nach bewegt sich der Film auch auf dem selben hohen Nivau wie diese "Klassiker".

Fazit: Stark unterschätzter Fantasy/Science-Fiction Film. Tricktechnik top, gute Story - großartiges Entertainment für alle Fans des Genres! Kino oder ein TV mit mindestens 40 Zoll ist hier Pflicht. Der aussagekräftigere und bessere Titel des Films wäre gewesen: "John Carter of Mars"

Statt dem Cover hier würde mir z.B. so etwas besser gefallen:
[...]
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Davi83 TOP 500 REZENSENT am 29. August 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Kauf Intension:
habe den Film im Kino gesehen und fand ihn, entgegen der weitläufigen Meinung nicht schlecht so dass ich ihn mir auch auf BluRay zulegte.

Story (Kurzbeschreibung, da ich Versuche Spoilerfrei zu bleiben):
John Carter (Taylor Kitsch) ist ein Bürgerkriegsveteran aus dem Jahre 1871. Durch ein Portal in einer Höhle wird er auf den Mars gebeamt auf dem er nicht nur überraschenderweise atmen kann sondern auch noch andere Lebewesen vorfindet. Aufgrund seiner Körperlichen Beschaffenheit kann er auf dem Mars, welcher eine geringere Anziehungskraft hat als die Erde sich mit sehr weiten Sprüngen fortbewegen. Dies verschafft ihm des Häufiger ein riesen Vorteil gegenüber den einheimischen Rassen welche gegeneinander Krieg führen....

Genre:
Science Fiction

Bild und Ton:
Ton auf Deutsch, Englisch und Französisch in super DTS-HD 7.1. Zusätzlich Türkisch in Dolby Digital 5.1
Bild ist so wie es bei einem Film aus 2012 sein sollte.

Darsteller:
Taylor Kitsch/ John Carter (bekannt aus Battleship, Friday Night Lights und X-Men Origins: Wolverine)
Macht seine Sache in dem Film eigentlich ganz gut doch hat ihm das Jahr 2012 das sprichwörtliche Genick gebrochen. Mit John Carter und Battleship die zwei größten Flops des Jahres als Hauptdarsteller der Filme mit verantwortet, muss er nun erst einmal wieder kleiner Brötchen backen. Ein geplanter X-Men Gambit Film wurde unter anderem abgesagt.

Lynn Collins/ Dejah Thoris (bekannt aus X-Men Origins: Wolverine)
Nach diesem Film ist es auch sehr ruhig um sie geworden. Ihre Darstellung im Film ist auch äußerst Hölzern.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
FSK logo ? 1 01.08.2012
Warum noch vorbestellen? 5 25.07.2012
überall schon am 16. od 17. erhältlich... 4 23.07.2012
pappschuber? 2 17.07.2012
Steelbook? 0 24.05.2012
Klasse Film 3 01.04.2012
Alle 6 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar