EUR 7,88 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von MEDIMOPS

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 39,65
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: jazzfred1975
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Johannes Ockeghem: Requiem (Gesamtaufnahme)


Preis: EUR 7,88
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch MEDIMOPS. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
6 neu ab EUR 7,88 8 gebraucht ab EUR 4,88

Produktinformation


1. Requiem - Ensemble Organum

Produktbeschreibungen

Rezension

Diese Veröffentlichung bietet nicht nur die einzige derzeit auf dem Markt erhältliche Einspielung des frühesten überlieferten mehrstimmigen Requiems der Musikgeschichte, sondern ist derzeit zugleich die einzige verfügbare auf dem Markt. Beim unbefangenen Hören wirkt die Gesangsweise des Ensemble Organum unter Marcel Pérès flüssig, fast modern und ausdrucksvoll, jedenfalls nicht akademisch. Die Tempowahl entspricht heutigen Vorstellungen der Textdeklamation. Obwohl die Stimmen einfach, bestenfalls zweifach besetzt sind, erzielt das Ensemble einen runden und vollen Klang, die Stimmcharaktere sind ausgeglichen. Von einer geschichtlich- philologischen Warte aus weist das wahrscheinlich um 1470 entstandene Werk eine Fülle an ausgefeilten kompositorischen Techniken auf, zum Beispiel metrisch virtuose Passagen des Kontratenors, Fauxbourdonpartien, und überall die Verwendung von Choralmelodien. Diese Techniken erschließen sich dem Hörer aber nicht ohne weiteres, sondern wollen hinter der schlichten Vierstimmigkeit erst entdeckt werden. Ockeghem selbst hat die Requiemteile nur bis zum Offertorium vertont. Die fehlenden Teile wurden in der vorliegenden Aufname durch reine Choralmelodien und Sätze eines ge- wissen Antonius Divitis ergänzt, der zwei Generationen nach Ockeghem ebenfalls am französischen Hofe wirkte. Schließlich sind noch als "Solistische" Priestergesänge, Epistel, Evangelium und Präfation hin- zugesetzt, ebenso das für festliche Gelegenheiten übliche Responsorium "Libera me, Domine" am Ende.

© Stereoplay -- Stereoplay

Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Sterne

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden