Gebraucht kaufen
EUR 12,55
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,17 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Johanna Maier Broschiert – September 2007

7 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 3,31
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 9,48
6 gebraucht ab EUR 9,48

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Broschiert: 224 Seiten
  • Verlag: Collection Rolf Heyne; Auflage: 1 (September 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3899103718
  • ISBN-13: 978-3899103717
  • Größe und/oder Gewicht: 17,1 x 2 x 22,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 550.533 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Filzmoos ist ein netter und beschaulicher Ort. Aber solche Orte gibt es viele, warum sollte man also ausgerechnet dorthin fahren? Ganz klar: Weil im Hubertushof Johanna Maier kocht. Sie ist die hoch dekorierteste Köchin weit und breit, mit vier Hauben, war einmal sogar Köchin des Jahres. Da kann es gar nicht ausbleiben, ihr ein modernes Personality-Kochbuch zu widmen. Auf einen speziellen Titel wurde verzichtet, es nennt sich einfach Johanna Maier.

Großformatige Fotos von der Landschaft und den Menschen, oft natürlich von Johanna Maier, ohne Familie und mit Familie, ergeben eine richtige Hommage an eine Ausnahmegestalt. Die dann auch ohne großes Understatement zu Recht als die beste Köchin der Welt bezeichnet wird. Wie sie nun von ihrem Weg erzählt, der sie vom Service an die Spitze führte, ist nicht uninteressant. Man erlebt eine sehr offene, lebendige Frau, die klar ihren Weg sieht und sehr zielstrebig ist. Sie hat erst relativ spät, mit 35, begonnen, ihren Kochstil zu entwickeln. Immerhin mussten daneben auch noch vier Kinder großgezogen werden. Wie sie das alles unter einen Hut gebracht hat, ist durchaus bemerkenswert (oder liest sich zumindest so).

Den größten Teil des Buches nehmen allerdings die Rezepte ein. Wenn man die Mousse von der geräucherten Bachforelle sieht, die klare Fischsuppe, das geschmorte Milchlamm oder die Mohnknödel, versteht man, dass sich mit diesen Gerichten viele Menschen anlocken lassen und Filzmoos längst zu einem Fixpunkt für Feinschmecker geworden ist. Die vorgestellten und gut beschriebenen Gerichte sind kaum abgehoben, haben einen starken regionalen Bezug und sind manchmal sogar sehr handfest. Es ist keine Alltagsküche, doch zu besonderen Anlässen sehr wohl zu gebrauchen.

Neben Johanna Maier muss hier unbedingt Luzia Ellert genannt werden. Denn die Wirkung dieses Kochbuches beruht zu einem großen Teil auf ihren Fotos. Richtige Arrangements, kleine Kunstwerke hat sie abgeliefert, wunderschön zum Ansehen! Und mit sehr viel Übung kann man es auch schaffen, die Gerichte daheim in dieser Perfektion zu arrangieren. --Tobias Hierl -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

Hier kocht Hmmmaier, die beste Köchin der Welt. (Bild am Sonntag)

Johanna Maier - keine kocht besser. (Stern)

Die heilige Johanna der Kochtöpfe. (Der Feinschmecker)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3.9 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

24 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 2. Februar 2004
Format: Gebundene Ausgabe
Sicher nix für die flinke Single-Küche, aber wer schon etwas Kocherfahrung besitzt und Zeit und Muse hat, die eine oder andere Stunde vor Arbeitsflächen und Herd zu verbringen, kann aus einem Fundus höchst orgineller Rezepte schöpfen und seine Liebsten mit einem Fest der Sinne bezaubern.
Arbeitsaufwendig ja - wirklich schwierig eigentlich nicht; aber mit Küchensprache wie "ablöschen", "vollkommen reduzieren" oder "sautieren" sollte man schon vertraut sein, auch Gar-, Brat- und Backzeiten bleiben meist der eigenen Erfahrung überlassen. Auf dieser Basis sind die Rezepte durchaus realisierbar und belohnen die Plackerei mit verzücktem Gästegaumen.
Themenschwerpunkt bildet die Verfeinerung der - meist gehobenen - regionalen Küche, mit manch exotischem Ausflug, aber immer sehr harmonisch im Ergebnis. Ein Rezept fürs Wienerschnitzel sucht man hier natürlich vergebens, dafür findet sich unter vielem anderen ein ebenso eigenständiges wie schmackhaftes Kalbsbeuschel.
Das sehr persönlich gehaltene Werk gewährt auch einen recht unterhaltsamen Einblick in Werdegang und Familienleben der Starköchin, der manchmal freilich etwas zur Selbstdarstellung gerät. Hier wird gezeigt, was "Frau" kann und "man" ist stolz darauf - zurecht!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
40 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von hartmutw am 24. August 2004
Format: Gebundene Ausgabe
Als ich unlängst die Gelegenheit hatte, in Filzmoos zu dinieren, war ich vom Menü derart begeistert, daß ich dieses Buch fast blind gekauft hätte. Zum Glück lag im Restaurant selbst auch ein Ansichtsexemplar aus:
Bei aller Sympathie für die sympathische Johanna Maier, ihre großartigen Rezepte und ihre Lebensleistung ist dieses Buch deutlich mehr eine Hommage an ihr Leben und Werk, als ein "Kochbuch". Bilder von Familie, Freunden und Landschaft sowie einige ihrer in Spruchform präsentierten Lebensweisheiten machen einen Großteil des Buchs aus.
Den Rezepten selbst wird kaum Platz eingeräumt, zudem sind sie spärlich illustriert. Somit ist dieses Buch meiner Meinung nach als Souvenir eines beglückenden Besuchs in Filzmoos sehr geeignet, aber kaum für Hobbyköche.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 18. Januar 2004
Format: Gebundene Ausgabe
Ein sehr gutes Kochbuch für Experimentierfreudige. Achtung: Nicht für Anfänger geeignet, Koch- und Backerfahrung erforderlich, da bei den Rezepten die Ablaufanleitung kaum oder nicht beschrieben ist! Sehr schöne Geschichten und Illustrationen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Kunde am 12. Dezember 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Dass ich mir dieses Kochbuch bestellt habe, ist definitiv eine der besten Kochbuchentscheidungen der letzten Jahre gewesen. Sie finden hier eine gigantische Bandbreite von sehr aufwendigen Mahlzeiten mit Trüffel und Champagner bis zu einem Rezept, wie man ein Kartoffelbrot oder eine Konfitüre zubereitet. Ich werde dieses Buch sicherlich viele Jahre griffbereit halten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen