Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Johann Sebastian Bach: Violinkonzerte BWV 1041 / 1042 / 1053 / 1060

Viktoria Mullova , Johann Sebastian Bach , Ottavio Dantone , Accademia Bizantina Audio CD
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 18,69 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 22. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 8,99 bei Amazon Musik-Downloads.


Wird oft zusammen gekauft

Johann Sebastian Bach: Violinkonzerte BWV 1041 / 1042 / 1053 / 1060 + Konzerte für 2 Violinen
Preis für beide: EUR 31,67

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Konzerte für 2 Violinen EUR 12,98

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Orchester: Accademia Bizantina
  • Dirigent: Ottavio Dantone
  • Komponist: Johann Sebastian Bach
  • Audio CD (10. Mai 2013)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Onyx Classics (Note 1 Musikvertrieb)
  • ASIN: B00BOV4FUK
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 124.340 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Produktbeschreibungen

Rezension

a star soloist --Andrew Clark, FT 31 May 2013

Viktoria Mullova (violin) and Ottavio Danone (harpsichord/director) have found a remarkable rapport in Bach so much so that you forget whether the concerto they are playing was written for the violin or transcribed from another instrument. Either way, the performances just fizz along with the Accademia Bizantina. --Norman Lebrecht, The Lebrecht Report 3 June 2013

Mullova plays the two solo concertos elegantly, with beautiful precision and, in the middle movements, considerable eloquence. These performances make a distinct contrast with Rachel Podger s. --Gramophone

'...the two original violin concertos match anything else on disc. They re full of subtle detail in dynamics and phrasing the orchestral motifs emerging and retreating in the middle section of the BWV1042 are captivating, and the stillness of the adagio is breathtaking.' --BBC Music Magazine

It is to Dantone s credit that these works are so successful. In BWV1060, the varying colours of harpsichord and violin make for convincing imitation and the glorious slow movement of BWV1053 has all the poignancy of the aria Erbarme dich, mein Gott from the St Matthew Passion ...This is an excellent disc. --David Milsom, The Strad August 2013

Produktbeschreibungen

ONYXC 4114; ONYX CLASSICS - Inghilterra; Classica Orchestrale per violino

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen 5 Sterne für die Solistin 24. Mai 2014
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Ich kenne ein Reihe von Aufnahmen von Frau Mullowa aus verschiedenen Jahren. Am stärksten sind ihre Sonaten und Partiten. Ihr Ton ist immer kraftvoller geworden und gibt hier den wahrlich häufig genug aufgenommenen Violinkonzerten eine kräftige Statur, wie ich sie mit dem Bachschen Erscheinungsbild verbinde. Der Ton ist schnörkellos und klar definiert auch bei hohen Tempi bei absolut makelloser Intonation. Etwas arg kühl geraten denn auch die lyrischen Passagen in den langsamen Sätzen. Das will nicht so recht singen.

Transkriptionen sind ein Sache für sich. Leider werden sie häufig nur verwendet, wenn die Originalliteratur für ein bestimmtes Soloinstrument zu schmal ist. Bei Bach braucht man das eigentlich nicht, das Oeuvre bietet reichlich Stoff für die Violine. Aber Bach selbst hat die Technik der Parodie häufig genutzt und bei manchen Stücken gibt es gar keine klaren Vorgaben. Die kann man sowohl als auch besetzen ohne dass die musikalische Idee leidet. Das ist bei den hier gewählten Stücken zT verblüffend der Fall. Der Ersatz eines Solo Cembalo durch die Violine ist vielleicht nicht gängig, aber es funktioniert.

Bei der Wahl des Orchesters hätte ich Frau Mullowa eine bessere Hand gewünscht. Es hält bei weitem nicht Schritt mit seiner Solistin, auch wenn der stark untergeordnete Charakter der Begleitung gewollt sein sollte. Die nicht gerade überragende Aufnahmetechnik mag ein Übriges dazu tun. Deswegen nur 4 Sterne. Die Solistin hat volle 5.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Dritte 1. Mai 2013
Format:MP3-Download
Bach liegt Viktoria Mullova am Herzen. Dies ist nun bereits die dritte Aufnahme der Bach'schen Violinkonzerte. Vor vier Jahren hatte ich meine Begeisterung zu der von ihr selbst dirigierten Aufnahme bekannt.

Nun kommt wieder eine Version, mit ihrem langjährigen Partner Dantone.

Man braucht diese Aufnahme nicht, weil Mullova sich selbst Konkurrenz ist. Sie spielt sie langer Zeit, immer auf höchsten Niveau, immer noch auf höchsten Niveau.

Dennoch ist auch diese Aufnahme wieder sehr gelungen. Ein straffes Musizieren ( vielleicht würden Kritische sie der Hetze zeihen, ich finde es dynamisch-mitreißendes Spiel). Dantone mit seiner accademia bizzantina ist für Barock-Musik eine absolut sichere Bank.

Bleibt der Wunsch, dass sie nicht zum vierten Mal die Bach-Konzerte einspielt, sondern zum ersten Mal das Doppelkonzert BWV 1043. Warum dieses herrliche Werk nicht aufgenommen wird, bleibt offen? Wenn sie niemanden fände, könnte sie es mit soch selbst aufnehmen,aber wenn selbst Nigel Kennedy jemanden findet.....
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar