Menge:1
Joaquin Phoenix: I'm Stil... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,50 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 12,59
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: jp-top-dvd
In den Einkaufswagen
EUR 12,59
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: media-shop
In den Einkaufswagen
EUR 13,19
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Bester Kauf
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Joaquin Phoenix: I'm Still Here [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Joaquin Phoenix: I'm Still Here [Blu-ray]


Preis: EUR 7,55 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
14 neu ab EUR 7,55 6 gebraucht ab EUR 5,22

Prime Instant Video

Joaquin Phoenix: I'm still here sofort für EUR 0,00 im Rahmen einer Prime Instant Video-Mitgliedschaft ansehen.
Auch als Blu-ray zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Beste Unterhaltung mit Koch Media
Beste Unterhaltung: Filme, TV-Serien und Box-Sets von Koch Media
Entdecken Sie weitere Filme und TV-Serien von Koch Media auf DVD und Blu-ray. Hier klicken

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Joaquin Phoenix: I'm Still Here [Blu-ray] + Grand Budapest Hotel [Blu-ray] + Her [Blu-ray]
Preis für alle drei: EUR 27,51

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Joaquin Phoenix, Casey Affleck, Anthony Langton
  • Regisseur(e): Casey Affleck
  • Format: Blu-ray
  • Sprache: Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Koch Media GmbH - DVD
  • Erscheinungstermin: 13. Januar 2012
  • Produktionsjahr: 2010
  • Spieldauer: 108 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0063NT8FG
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 30.519 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Produktbeschreibungen

Im Herbst 2008 kündigt der Schauspieler und Golden-Globe-Preisträger Joaquin Phoenix seinen Rückzug aus dem Filmgeschäft an, um sich als Hip-Hop-Musiker neu zu erfinden. Ein Jahr wird er von der Kamera begleitet, die sein turbulentes Leben dokumentiert: grandios scheiternde Liveauftritte, entsetzte Agenten, irritierte Kollegen, Ben Stiller, der Phoenix zu einer Rolle in Greenberg überreden will, ein grotesker Versuch, P. Diddy als Produzenten zu gewinnen, Phoenix beim Koksen und mit Prostituierten. Ein verdammt komisches Panorama der Entgleisungen, Fehltritte, größerer und kleinerer Schnitzer. Casey Affleck dokumentierte den imaginären Abstieg des Hollywoodstars als bösen Kommentar zu den Fiktionen des Alltags im guten alten Hollywood. Darsteller: Joaquin Phoenix, Casey Affleck, Anthony Langton Regisseur(e): Casey Affleck

Synopsis

Im Herbst 2008 kündigt der Schauspieler und Golden-Globe®-Preisträger Joaquin Phoenix seinen Rückzug aus dem Filmgeschäft an, um sich als Hip-Hop-Musiker neu zu erfinden. Ein Jahr wird er von der Kamera begleitet, die sein turbulentes Leben dokumentiert: grandios scheiternde Liveauftritte, entsetzte Agenten, irritierte Kollegen, Ben Stiller, der Phoenix zu einer Rolle in "Greenberg" überreden will, ein grotesker Versuch, P. Diddy als Produzenten zu gewinnen, Phoenix beim Koksen und mit Prostituierten. Ein verdammt komisches Panorama der Entgleisungen, Fehltritte, größerer und kleinerer Schnitzer. Casey Affleck dokumentierte den imaginären Abstieg des Hollywoodstars als bösen Kommentar zu den Fiktionen des Alltags im guten alten Hollywood.

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Corncholio am 2. Mai 2014
Format: Amazon Instant Video
ACHTUNG SPOILER ! wer nichts vorweg genommen haben will , bitte nicht lesen.

Im still here ist eine mich nachhaltig beeindruckende Gesellschaftskritik aus der Sicht eines "celebritys" , also einer Berühmtheit.

Handlung:

Das wichtigste vorweg, es handelt sich hierbei nicht (!) um eine Dokumentation sondern nur um eine vorgetäuschte Dokumentation, eine sog. mockumentary.

Joaquin phoenix, wohl am bekanntesten für seine Rolle als Johnny Cash in Walk the Line, beschliesst das Ende seiner Schauspieler kariere. Anstatt dessen möchte er lieber Hip Hop machen, rapper werden.Hintergrund seiner Wandlung ist seine Erkenntnis das Joaquin Phoenix zu einer Rolle geworden ist die er in der Öffenltichkeit spielt aber nicht mehr spielern möchte. er fragt sich wer er eigentlich ist und was er eigentlich möchte. Was nun folgt ist eine äusserst Glaubhaft inszenierte "Dokumentation" über den Verfall eines Stars. Identitätskrise, Drogen,Sex,verwirrung -abwärtsspirale, der Film lässt nichts aus. durch die grossartige dokumentarisch voyeuristische Kameraführung begleiten wir Joaquin auf einem Irren Trip des Verfalls wie wir es von so vielen anderen Berühmtheiten kennen. Der Film lässt kein Klischee aus und zeigt dem Zuschauer genau das was er sehen möchte.Joaquin spielt sich selbst als abgehalfterten Star derart gut das er zu fast jeder Zeit glaubhaft wirkt, eigentlich hätte er dafür 5 oskars verdient.

Das interessanteste an diesem Film ist nicht etwa der vermeintliche absturz des Protagonisten der die Massive Gesellschaftskritik zwischen den Zeilen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Funk am 25. Mai 2014
Format: Amazon Instant Video
Ist das wirklich ein Mockumentary?
Während des Films habe ich mir immer wieder gedacht, dass es nicht mehr schlimmer werden kann, dass das maximale Maß an Degeneration erreicht ist ... und dann ist es Joaquin Phoenix immer wieder gelungen, noch eins draufzusetzen. Die desaströsen Auftritte, die missglückten Networking-Versuche, die erniedrigenden Fernsehberichte, der selbstzerstörerische Drogenkonsum, die ständige Suche nach der Schuld der anderen, die Selbstherrlichkeit und Selbstgefälligkeit ...
Für mich war der Film ein absolut glaubhaftes Zeugnis einer degenerierten Mediengesellschaft und ich habe nicht im Geringsten daran gezweifelt, dass Phoenix genau so und genau da unten angekommen ist.
Insofern ist es auch kein Mockumentary wie "This is Spinal Tap" oder "Mann beißt Hund" oder "Fraktus", in denen die Handlung offensichtlich so überdreht zu sein scheint, dass sie insgesamt zu realitätsfremd sind ...
Bei "I'm still here" ist das Erschreckende, dass er eben so glaubwürdig ist und genau zu dem Bild passt, das man als unbeteiligter Dritter von Hollywood hat.
Aber das ist natürlich nur ein Klischee, weil wir als Zuschauer zu weit weg von dieser Welt sind, um wirklich zu wissen, wie es dort läuft. Das ist AUCH ein Aspekt, der uns im Film vorgeführt wird ...
Ich vermute mal, dass der Film auf Filmschaffende so wirkt wie Stromberg auf Büroarbeiter: Es gibt vieles, in dem man sich und seine Realität wiedererkennen kann, aber es ist doch zu absurd, um wahr sein zu können. Und das ist dann auch schon das Beruhigende und die gute Nachricht des Films ... Man muss wirklich gut sein, um es zu schaffen ...
Phoenix ist in diesem Film exzellent ...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lukas am 1. September 2014
Format: Amazon Instant Video
Es ist krass einen Menschen zu sehen, der an seiner Vision untergeht. Nicht weil Joaquin nicht an seinen Traum glaubt, sondern die Medien, die Presse und deren Nutzer, also wir. Der Film ist ein Meisterwerk! Dieser Schauspieler spielt uns ein Jahr lang was vor. Es kommt sogar so ernst rüber, dass man immer noch nicht sagen kann, was wahr und was falsch ist.

Ich sag nur:
Gucken, Bewerten, Weiterempfehlen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Eric Cantona am 16. Juli 2012
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
...bietet der Film "I'm still here".

In diesem Film, der einen Mix zwischen Mocumentary und Biographie darstellt, verkündet Joaquin Phoenix sein Karriereende als Schauspieler und seinen Fokussierungen auf eine Musikkarriere im Rap-Genre. Diese Nachricht löst ein mediales Donnerwetter und eine Schlacht um Interviews, Erläuterungen und Stellungnahmen aus. Infolge dessen gewährt Ihnen dieser Film ein Blick hinter die Kullissen der weltberühmten Traumfabrik. In "I'm still here" werden die Oberflächlichkeit, Arroganz und die Schnellliebigkeiten des amerikanischen Show-Business dargestellt und gewähren intime Einblicke in das Leben eines Filmstars.

Ein Film, der die heutigen Berichterstattung der Medien und die Ideale Hollywoods schonungslos offenlegt und kritisch hinterfragt, war meiner Meinung nach längst überfällig. Trotz des eher ernsten Anspruchs des Films, ist er dennoch recht unterhaltsam. So werden die ersten Gehversuche des Gangster Rappers J.P. äußerst amüsant und selbstironisch dargestellt.

Meine Empfehlung für Fans von Joaquin Phoenix und kritischen Zuschauern.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen