summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos Learn More blogger wenko Fire HD 6 Shop Kindle SummerSale


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Oktober 2011
Unter Joachim Löw spielt die Nationalmannschaft so gut wie kaum einmal zuvor. Man kann wieder stolz sein auf die Nationalmannschaft. Daran hat man sich inzwischen gewöhnt. Wenn man Bausenweins Buch liest, ist man doch erstaunt, in welch kurzer Zeit sich alles radikal geändert hat. Dem Autor gelingt es, die Entwicklungen seit dem Scheitern bei der EM 2004, auch im Vergleich zum internationalen Fußball, spannend und anschaulich nachzuerzählen. Er würdigt Löws Verdienste als analytischer Kopf und akribischer Arbeiter, zeigt aber auch auf, von welchen Veränderungen (z.B. Einrichtung von Leistungszentren bei den Vereinen) er profitiert hat. Löw hat die Erneuerung des deutschen Fußballs nicht alleine ins Werk gesetzt; aber er war der richtige Mann zur richtigen Zeit. Selbst wenn die deutsche Mannschaft jetzt nicht Europameister wird - an der insgesamt sehr positiven Entwicklung ändert das nichts. Sehr gut ist das letzte Kapitel, in dem man erfährt, wie moderner Fußball à la Löw funktioniert. Ich kenne kein anderes Buch, wo man das so gut nachvollziehbar lesen kann. Eine richtig gute Hilfe, um besser zu verstehen, was auf dem Platz passiert.
Der Autor spart aber auch nicht mit Kritik am Bundestrainer. Löw wirkt immer sehr smart, aber er kann auch ziemlich skrupellos sein. Im Umgang mit verdienten Spielern (Frings, Ballack) hätte er sich offener und ehrlicher verhalten können. Bei der Lektüre wird klar, wie dieser Bundestrainer funktioniert - und das ist nicht immer nur sympathisch.
Alles in allem ist es ein Buch, das kurzweilig und im besten Sinne aufklärend ist. Ich habe auch einiges erfahren, was ich bisher noch nicht wusste. Z.B., wie die Trainerkarriere Löws verlaufen ist, bevor er zur Nationalmannschaft kam. Vor allem die Stationen Istanbul und Tirol fand ich sehr interessant. Oder z. B., wie wichtig für Löw seine Erfahrungen in der Schweiz waren; oder dass man einige Punkte seines Verhaltens wohl aus seiner badischen Mentalität erklären kann.

Fazit: Absolut lesenswert. Empfohlen für alle, die beim Thema Nationalmannschaft fundiert mitreden wollen.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Oktober 2011
Das passt doch wunderbar zusammen: Der wohl versierteste und produktivste deutsche Fußball-Autor, Christoph Bausenwein, schreibt über den aktuellen Deutschen Fußball-Fachmann schlechthin - über "Bundes-Jogi" Joachim Löw und seinen "Traum vom perfekten Spiel". Nachdem Bausenwein mit seiner Biographie über Uli Hoeneß schon mächtig gepunktet hat, folgt jetzt der nächste Streich, ebenfalls hervorragend gelungen.

Auch in Bausenweins neuestem Werk dreht sich fachmännisch alles um den Ball, der für viele Fans den Mittelpunkt des Universums bildet. Bausenwein erweist sich wieder als profunder Kenner der Materie, als akribischer Arbeiter und detailgenauer Rechercheur. Dabei zeigt der Autor große Fachkenntnis ohne langweilig zu dozieren. Neben dem privaten und beruflichen Lebenslauf Löws - sozusagen die Pflicht eines jeden Biographen - überzeugt Bausenwein vor allem in der "Kür" seines Buches: Unterhaltsam, aber nicht anbiedernd, mit Löw durchaus sympathisierend, aber auch kritisch distanziert, wo es angebracht ist, zeigt Bausenwein die positive Entwicklungslinie des deutschen Fußballs unter Löw auf - vom schmachvollen Scheitern bei der EM 2004 noch unter der Regie Rudi Völlers über das Klinsmann/Löw-"Sommermärchen" in WM-Deutschland 2006 bis zum Vize-Eurotitel 2008 und dem 3. WM-Platz 2010 in Südafrika, mit wundervollen Spielen gegen England und Argentinien.

Dabei trägt Löws perfektionistische Arbeit zunehmend Früchte: Es macht wieder Freude der deutschen Fußball-Nationalmannschaft beim Spielen zuzuschauen - immer häufiger bietet sie technisch anspruchsvollen, taktisch versierten, schnellen, direkten, schönen und dazu noch erfolgreichen Fußball-Sport, was ihr viele Sympathiepunkte im In- und Ausland einbringt. Diesen "Traum vom perfekten Spiel" und natürlich vom Titelgewinn, dem aktuell nur noch das spanische "Wunder-Team" im Weg zu stehen scheint, arbeitet Bausenwein in seiner Löw-Biographie kongenial perfekt heraus.

Fazit: Wer Fußball im allgemeinen und die deutsche Nationalmannschaft im besonderen liebt, ist mit Bausenweins Löw-Biographie bestens bedient. Lobenswert, lesenswert, drei Punkte, fünf Sterne, Tooooor!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. November 2011
Meisterlich!

Das neue Buch von Christoph Bausenwein widmet sich der Biographie und der Spielphilosophie des deutschen Bundestrainers Joachim Löw.

Nach der Lektüre dieses Werks war mir sofort klar, warum man dieses Buch als einen vollen Erfolg bezeichnen muss. Die beiden - der Autor und der Protagonist - haben eine leidenschaftliche Beziehung zum "König Fußball", die beiden haben sich mit Leib und Seele ihrem Beruf verschrieben, die beiden scheinen zu wissen, wo der am besten geeignete Schlüssel zu den Rezipienten ihrer Philosophie liegt.

Der Titel ist Programm, denn alles ist im Buch dem zentralen Thema untergeordnet. Ch. Bausenwein ist der sportlichen Entwicklungsgeschichte von J. Löw (vom Lehrling zum Meister, vom Nobody zum Nationalhelden) auf der Spur, und es ist ein unbestrittener Vorteil der Konzeption des Autors, dem Leser verschiedene Perspektivierungen zu eröffnen und das Persönlichkeitsbild von J. Löw mittels der Stimmen aus seiner nahen und fernen sozialen Umgebung (Familie, Freunde, Nachbarn, Kollegen, Spieler, Journalisten) zu transportieren.

Ch. Bausenwein lässt wirklich nichts unerwähnt. Er berichtet in angemessener und verständlicher Sprache über die beruflichen Tops und Flops des Philosophen (der Begriff wird im Werk mit verschiedenen interessanten Inhalten konnotiert) Löw, er bewundert seine emotionale und mentale Intelligenz, sein Talent, mit unangenehmen Sachen umzugehen und mit Zuversicht in die Zukunft zu blicken. Ich meinerseits bewundere den Erzählstil des Buches und die sprachlich-literarische und diskursive Kompetenz des Autors. Was mir noch aufgefallen ist, ist das sogenannte kognitive Spiel des Schriftstellers mit seinem Leser. Das macht einfach Spaß! Etwas zur Person Löw finden wir auch zwischen den Zeilen, und dieses kommunikative Rätsel inspiriert uns zur Lektüre des Buches von A bis Z (um genauer zu sein vom Vorspiel (das ist das Interview mit dem Hauptprotagonisten) bis zur letzten Buch-Station, die die wichtigsten Karrieredaten von J. Löw darstellt).

Das Buch macht einen hochwertigen Eindruck, es löwt in diesem Buch wie in keinem anderen, ich gebe also dem Autor die maximale Zahl der Sterne und freue mich auf sein nächstes Werk.

Dr. Roman Belyutin, Smolensk
Sprachwissenschaftler und leidenschaftlicher Fußballfan
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Oktober 2011
Bausenwein, dessen Hoeneß-Biographie mich schon sehr überzeugte, konnte mich auch dieses Mal mit seinem Buch über Joachim Löw begeistern. Er zeichnet den Werdegang Löws detailliert und aufschlussreich nach, so dass mir nach der Lektüre der Nationaltrainer sehr viel näher gekommen ist. Besonders angenehm ist, dass Bausenwein in sachlichem Ton mit viel Fachwissen weniger auf dessen Privatleben eingeht, sondern vielmehr Löws Weg als Reformator des deutschen Fußballs seit 2004 beleuchtet und wie Löw zielstrebig und akribisch daran arbeitet, seinem Traum vom perfekten Spiel immer näher zu kommen.
Dass es keine autorisierte Biographie geworden ist, die Bausenwein hier abgeliefert hat, wirkt sich für den Leser nur positiv aus. Dadurch kann er in einigen Kapiteln auch kritische Töne anbringen, beispielsweise zu den Trennungen von Kahn, Ballack und Frings. In kürzeren Einwürfen zu verschiedenen Themen beschreibt Bausenwein auch, warum der Bundestrainer Podolski und Klose trotz Formkrise in der Bundesliga weiterhin nominierte und natürlich darf ein Einwurf zum Thema Jogi Löw als Stilikone nicht fehlen. Christoph Bausenwein hat ein Buch geschrieben, dass jeden Fußballinteressierten begeistern wird, der noch einmal den Weg der Nationalmannschaft vom Rumpelfußball 2004 zu dem begeisternden Titelanwärter von heute verfolgen möchte.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. November 2011
Nachdem der Autor des hier anzuzeigenden Buches schon 2009 mit seiner Biographie über Uli Hoeneß gezeigt hatte, dass er nicht nur etwas von Fußball und dem heutigen Fußballgeschäft versteht sondern auch richtig gut schreiben kann, legt er mit der Biographie Joachim Löws und seinem "Traum vom perfekten Spiel" ein Buch vor, dass weit über die Szene der Fußballfans hinaus gekauft und gelesen werden wird. Denn seit Löw die deutsche Nationalmannschaft als Trainer übernommen und sie konsequent, gegen alle Widerstände verjüngt und ihr seinen spielphilosophischen Stempel aufgedrückt hat, sanft aber bestimmt, wie es eine Art ist, ist es im übrigen auch für immer mehr Frauen ein wahrer Genuss, dieser Mannschaft zuzuschauen.

Historische Vergleiche hinken, aber man kann mit Fug und Recht behaupten, dass noch keine deutsche Mannschaft einen solchen wunderbaren Fußball gespielt hat, wie Löws Team. Immer wieder integriert er noch jüngere Spieler, hat einen langen Plan und liebt es zu experimentieren. Dabei hat er Vertrauen in seine Spieler, auch wenn diese einmal eine schlechte Phase haben, So hat er etwa konsequent und am Ende erfolgreich immer an Klose und Podolski festgehalten und über alle Spötter lächelnd triumphiert.

Wenn man dieses Buch liest, bekommt man mit jedem Kapitel mehr eine Ahnung davon, wie Joachim Löw seine Aufgabe versteht und was seine Hintergründe sind. Deshalb kann man es allen Menschen nur empfehlen, die in den letzten Jahren immer wieder, so wie der Rezensent, bei den Spielen der Nationalmannschaft begeistert in die Hände klatschten. Sie lernen einen unglaublich disziplinierten Fußballnarr kennen, der aber ruhig und klar seinen Weg geht, nach oben keine Kompromisse macht, mit seinen Spielern aber immer solidarisch ist und an sie glaubt, wenn sie in sein Konzept passen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 5. Oktober 2014
Christoph Bausewein hat recht. Wie sonst konnte Deutschland 7:1(!!!)gegen Brasilien(!)gewinnen und zum 4. mal WELTMEISTER werden.Das liegt an Joachim "Jogi" Löw
der die zurzeit beste Mannschaft leitet.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. April 2014
das buch war gut...gute information für leser. Joachim Löw is sehr gute trainer und mit ihm kann Deutsche Mannschaft erfolg werden..
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Joachim Löw: Ästhet, Stratege, Weltmeister
Joachim Löw: Ästhet, Stratege, Weltmeister von Christoph Bausenwein (Broschiert - 2. Oktober 2014)
EUR 16,90


Klinsmann: Stürmer Trainer Weltmeister (Populäres Sachbuch)
Klinsmann: Stürmer Trainer Weltmeister (Populäres Sachbuch) von Michael Horeni (Gebundene Ausgabe - 3. Januar 2006)
EUR 4,95