oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,70 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Jinx [Gebundene Ausgabe]

Margaret Wild , Sophie Zeitz
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Derzeit nicht auf Lager.
Bestellen Sie jetzt und wir liefern, sobald der Artikel verfügbar ist. Sie erhalten von uns eine E-Mail mit dem voraussichtlichen Lieferdatum, sobald uns diese Information vorliegt. Ihr Konto wird erst dann belastet, wenn wir den Artikel verschicken.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe EUR 14,90  
Taschenbuch --  
Unbekannter Einband --  

Kurzbeschreibung

8. September 2003
Jen ist verzweifelt: Erst stirbt Charlie, ihr Freund, und dann auch noch Ben. Für Jen ist klar: Sie ist verhext! Deshalb nennt sie sich ab jetzt "Jinx" und schwört, sich nie wieder in ihrem Leben zu verlieben. Bis eines Tages Pete auftaucht ...
Direkter und eindringlicher kann man über diese "ganze gottverdammte, schrecklich schöne Sache des Liebens und Geliebtwerdens" nicht schreiben!

Wird oft zusammen gekauft

Jinx + Es war einmal Indianerland (Junge Erwachsene)
Preis für beide: EUR 27,89

Einer der beiden Artikel ist schneller versandfertig.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 210 Seiten
  • Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG; Auflage: 2 (8. September 2003)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3446203389
  • ISBN-13: 978-3446203389
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 21,2 x 14,6 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 641.276 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Wohl selten wurde in der Jugendliteratur das ganze Spektrum gewaltiger Gefühle (…) mit so knappen Worten und ohne jedes Klischee, dabei so poetisch und ergreifend beschrieben wie in diesem großen Roman aus Australien, so einfühlsam übersetzt.«
Die Zeit

»Manche Bücher muss man kein zweites Mal lesen. Andere möchte man kein zweites Mal lesen. Aber es gibt Bücher, die einen geradezu zwingen, noch einmal von vorn anzufangen. Weil sie einem beim letzten Wort das Gefühl vermitteln, man könnte zwischendrin etwas verpasst haben. ›Jinx‹ ist so eins.«
Eselsohr

»In der behutsamen Annäherung und Einsicht in das Seelenleben junger Menschen und Erwachsener zeigen sich nicht nur Margaret Wilds bewundernswerte emphatische Fähigkeiten. Sie fasst vielmehr, ohne jedes Pathos, Banalitäten des Alltags und Seelenqualen so glaubwürdig in konkrete Poesie, dass man sich kein Wort mehr und keinen Satz weniger wünscht.«
Süddeutsche Zeitung

»Rasch treibt dieser Roman vorwärts, er lässt der Phantasie freien Lauf, um sie bald schon wieder einzufangen und eines besseren zu belehren.«
Neue Zürcher Zeitung -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Der Verlag über das Buch

»Wohl selten wurde in der Jugendliteratur das ganze Spektrum gewaltiger Gefühle (…) mit so knappen Worten und ohne jedes Klischee, dabei so poetisch und ergreifend beschrieben wie in diesem großen Roman aus Australien, so einfühlsam übersetzt.« Die Zeit

»Manche Bücher muss man kein zweites Mal lesen. Andere möchte man kein zweites Mal lesen. Aber es gibt Bücher, die einen geradezu zwingen, noch einmal von vorn anzufangen. Weil sie einem beim letzten Wort das Gefühl vermitteln, man könnte zwischendrin etwas verpasst haben. »Jinx« ist so eins.« Eselsohr

»In der behutsamen Annäherung und Einsicht in das Seelenleben junger Menschen und Erwachsener zeigen sich nicht nur Margaret Wilds bewundernswerte emphatische Fähigkeiten. Sie fasst vielmehr, ohne jedes Pathos, Banalitäten des Alltags und Seelenqualen so glaubwürdig in konkrete Poesie, dass man sich kein Wort mehr und keinen Satz weniger wünscht.« Süddeutsche Zeitung »Rasch treibt dieser Roman vorwärts, er lässt der Phantasie freien Lauf, um sie bald schon wieder einzufangen und eines besseren zu belehren.« Neue Zürcher Zeitung -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekt 19. Mai 2004
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
So schlimm Jens Schicksal auch erscheinen mag - ihr erster Freund Charlie begeht völlig ohne Voranzeichen Selbstmord, Ben, ihr zweiter Freund, stirbt durch einen unglücklichen Unfall und auch bei ihrer dritten Beziehung mit Pete gibt es Startschwierigkeiten und Konflikte - Jen ist nicht die Einzige, die Probleme hat. Die Menschen um sie herum, Familie und Freunde und Bekannte, haben auch jeder seine persönlichen Schwierigkeiten: körperliche und psychische Krankheiten, wie u. a. Krebs, Depression und Trisomie 21, Trauer, unglückliche Liebe, Einsamkeit, Komplexe, Schwäche sowie Probleme mit den Eltern aus verschiedensten Gründen.
Eine andere Geschichte wäre durch diese Inhalte schwer überfrachtet, doch hier ist es gelungen, all diese Themen anzusprechen, und zwar hauptsächlich dank der außergewöhnlich kunstvollen sprachlichen Gestaltung. Das Buch ist geschrieben in reimlosen, freien Versen, die sich aber beinahe lesen wie Prosa (erinnert etwas an R. Cormier: Sommer in Frenchtown). Das Buch wird auf diese Art gehaltvoll, reich an Themen, sehr vielschichtig, tiefgehend, poetisch und bildreich, aber auch so kondensiert, dass es nicht viele Worte braucht. Die Seiten sind luftig gesetzt und lassen so schon optisch viel Raum für eigene Gedanken. Es bedarf keiner Füllsel und banaler Ausschmückung. Der Text liest sich zwar sehr flott, doch wird man sich als Leser immer wieder dabei ertappen, wie man vom Buch aufblickt und seinen eigenen Betrachtungen und Überlegungen nachgeht. Deshalb ist „Jinx" beileibe keine schnelle Lektüre für nebenbei, sondern echte Kopfarbeit, aber nur im positiven Sinn.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beeindruckend - beängstigend - befreiend 18. September 2003
Von C.H.
Format:Gebundene Ausgabe
Zugegebenermaßen war ich von der Aufmachung des Titels schon überrascht. Das Cover ist sehr ansprechend gestaltet und lädt von vornherein zum lesen ein. Dann kommt der erste Textabschnitt, bei dem ich zunächst dachte: O.k., ein paar kurze, untereinander geschriebene Gedanken zur Einführung.
Dieser Stil zieht sich jedoch durch das gesamte Buch. Immer eine Seite, mal mehr, mal weniger gefüllt. Jeder Eintrag hat eine Überschrift, aus der ersichtlich wird, wer hier gerade erzählt.
Der Sinn der Zeilen erschließt sich zum Teil erst später. Aber gerade diese neue Art hat mich fasziniert.
Die kurzen Sätze lassen viel Freiraum, um sich Jen (so heißt Jinx eigentlich) und ihr Umfeld vorstellen zu können.
Jen lebt mit ihrer Mutter und ihrer Schwester zusammen. Ihr Vater hat die Familie verlassen, als sich herausstellte, dass ihre jüngere Schwester am Down-Syndrom leiden wird.
Nachdem Jen sich in Charlie verliebt hat, schwebt sie zunächst wie auf Wolken. Dann folgt jedoch ein herber Sturz - Charlie bringt sich selbst um. Als später auch ihr zweiter Freund, Ben, bei einem tragischen Unfall ums Leben kommt, glaubt Jen, dass sie verhext ist. Von nun an nennt sie sich Jinx.
Wie und ob Jinx sich zum Schluß wieder öffnen kann und sich vielleicht sogar neu verliebt, sei hier noch nicht verraten.
Ich möchte der Autorin ein großes Lob aussprechen. Beim Lesen habe ich so mitfühlen können, wie lange nicht mehr. Die Zeilen bedrücken einen zwar zeitweise, aber es war einfach toll, diese Erfahrung mit einer völlig neuen Setzart zu machen.
Ich hoffe, es finden sich viele Leserinnen, die Jinx und ihr Leben begleiten und teilen mögen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Verrückter Jugendroman 7. März 2004
Format:Gebundene Ausgabe
Immer wieder machen Autoren Experimente und benutzen nicht den normalen Schreibstil. Bei den einen geht's schief (siehe Das Eis, das bricht), bei anderen kann's klappen. Diesen Fall konnte ich bei "Jinx" von Margaret Wild beobachten. Sie hat die gesamte Handlung in eine Art reimlose Gedichtform gesteckt. Zur Handlung: Jen ist ein ganz normales Mädchen in den Jugendjahren. Mit ihrem Freund Charlie führt sie eine ganz normale Beziehung - bis er sich umbringt. Danach packen sie tiefe Depressionen. Doch auch mit dem nächsten Freund, Ben, hat sie kein Glück: Er stirbt auch. Jen verfällt erneut in eine Trauerphase, aus der sie sich zu befreien versucht. Dabei nimmt sie zu allererst einen neuen Namen an und nennt sich nun Jinx - verhext. Weiterhin terrorisiert sie Pete, der angeblich Ben umgebracht haben soll. Dummerweise verliebt sie sich aber in Pete, der natürlich nichts davon weiß, dass es Jen ist, die ihn terrorisiert. Zum Schluss des Buches kochen die Emotionen über: Jinx fühlt sich eingeengt durch die Doppelbeziehung zu Pete und erzählt ihm davon. Wie wird er reagieren?
Ein spannendes Buch mit emotionalem Tiefgang. Durch die ungewöhnliche Form ist der Lesefluss anfangs etwas gehemmt, aber wenn man sich dran gewöhnt hat, liest sich "Jinx" sehr gut.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein besonderes Jugendbuch 26. Juli 2013
Von Timo Brandt TOP 100 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Lyrisch zu erzählen. Meist wird diese Wendung in der modernen Literatur entweder benutzt um Abwertung auszudrücken oder als ein Synonym für einen träumerischen oder sehr eleganten, (leicht) innerlichen Stil. Wirkliche "Verserzählungen" werden heute fast kaum mehr geschrieben. Lars Gustafsson hat mit Die Sonntage des amerikanischen Mädchens: Eine Verserzählung etwas in der Richtung versucht und es gibt natürlich auch noch viele andere solcher Bücher, doch sind es meist eher Experimente & Verschrobenheiten.

Die Idee, ein Jugendbuch als ein Spiel mit Stimmen und lyrischer Form anzulegen, ist eigentlich nicht so abwegig. Schließlich ist die Zeit von Pubertät, erster Liebe und Identitätsfindung wie kaum eine andere Episode unseres Lebens von heftigen, gegensätlichen Zügen geprägt, wie diese; gleichzeitig ist es aber auch eine ungeheuer ambivalente und zerissene Erfahrung und unsere ersten große Erkenntnisse über das Leben fallen meist auch in diese Zeit.

All dies verlangt im Ausdruckt geradezu nach lyrischen Elementen, die oft sehr viel genauer umreißen und ausdrücken können, was Prosa nur erzählen kann. Und Jugend ist nun mal eine Zeit des Erlebens, des unter die Haut gehens, wo sich nicht alles an der Oberfläche abspielt.

Jinx war zwar eine kurze, aber eine sehr intensive und doch zugleich sehr unproblematische Lektüre, die aber restlos in die Tiefe geht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar