Jingo: (Discworld Novel 21) (Discworld Novels) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 7,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Jingo (Discworld Novels, Band 21) (Englisch) Taschenbuch – 19. Januar 1999


Alle 22 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 7,90
EUR 5,62 EUR 0,78
51 neu ab EUR 5,62 29 gebraucht ab EUR 0,78 1 Sammlerstück ab EUR 6,00

Wird oft zusammen gekauft

Jingo (Discworld Novels, Band 21) + Feet Of Clay (Discworld Novels, Band 19) + Hogfather (Discworld, Band 20)
Preis für alle drei: EUR 24,10

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 416 Seiten
  • Verlag: Corgi; Auflage: New Ed (19. Januar 1999)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 055214598X
  • ISBN-13: 978-0552145985
  • Größe und/oder Gewicht: 11 x 2,5 x 17,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (56 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.133 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Die Zahlen sind schier unglaublich: 45 Millionen verkaufte Exemplare der "Scheibenwelt"-Romane, Übersetzungen in 34 Sprachen. Keine Frage, der 1948 in Beaconsfield geborene Terry Pratchett gehört zu den erfolgreichsten Autoren unserer Zeit. Den Grundstein dafür legte er 1983 mit dem "Scheibenwelt"-Erstling "Die Farben der Magie", der ihn quasi über Nacht zum Bestsellerautor machte - eine beispiellose Erfolgsgeschichte begann. Dass ihm sein Ruhm nicht zu Kopfe gestiegen ist und er auch sein Gespür für Komik nie verloren hat, zeigt sein Kommentar zur Ernennung durch die Queen zum "Officer of the Order of the British Empire": Er habe die Nachricht zunächst für eine Zeitungsente gehalten. Aber manchmal klingt die Realität eben einfach wie ein Traum - nicht nur in der Scheibenwelt.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Dieser Titel ist in englischer Sprache.
Terry Pratchett ist ein Phänomen ganz besonderer Art. Sie haben noch nie einen Scheibenwelt-Roman gelesen? Am ehesten wäre ein Scheibenwelt-Roman vielleicht noch mit Monty Pythons Holy Grail vergleichbar, jener Mischung aus typisch britischem Sinn für das Absurde und zwerchfellzerreißendem, geistreichem Humor. Jingo ist Pratchetts zwanzigster Scheibenwelt-Roman und der vierte, in dem wieder die Stadtwache von Ankh-Mopork mit von der Partie ist. Zu Beginn des Romans taucht plötzlich eine Insel zwischen Ankh-Morpork und Al-Khali, der Hauptstadt von Klatch, aus dem Meer auf. Beide Städte erheben Anspruch auf die Insel. Lord Vetinari, dem Patrizier, ist es nicht gelungen, den Hohen Rat davon zu überzeugen, daß Gewalt keine Lösung ist, obgleich er die Ratsmitglieder daran erinnert, daß Ankh-Morpork keine Armee besitzt, und seines Wissens nach "eine solche allgemein als unabdingbar für die erfolgreiche Durchführung eines Krieges gilt". Hauptmann Mumm von der Wache für Recht und Ordnung muß herausfinden, wer den Prinzen Khufurah, den Gesandten von Klatsch angeschossen hat und deren Botschaft in Brand gesteckt hat, ehe ein Krieg ausbricht.

Pratchetts Charaktere sind sympathisch und unglaublich unterhaltsam, angefangen bei Kapitän Karotte, der immer die guten Eigenschaften seiner Mitmenschen sieht und diese beim Fußballspiel umzusetzen weiß, bis hin zu Wachtmeister Colon und seinem Kumpel Korporal Nobbs, die in der Lage sind "auf einem nassen Bürgersteig den Boden unter den Füßen zu verlieren". Dann ist da noch der mysteriöse D'reg, der 71-stündige Ahmed. Welche Rolle spielt er bei alledem, und warum 71-stündig? Falls es Ihnen nichts ausmacht, sich über die Dummheit von Menschen im Allgemeinen und Regierungen im Besonderen krankzulachen, werden Sie Ihre wahre Freude an Jingo haben. --Nona Vero -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

“Pratchett’s writing is a constant delight. No one mixes the fantastical and mundane to better comic effect or offers sharper insights into the absurdities of human endeavour.”
Daily Mail

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 15. Oktober 1999
Format: Taschenbuch
Simply stated, this is one of Pratchett's best. He brilliantly skewers politics, warmongering, racism, engineering, time management, navigational terms, police work, and foreign customs, for a start. He then manages to poke fun at (as opposed to ridiculing) humans, werewolves, dwarves, trolls, gnomes, Curious Squid, and the odd orangutang. His treatment of the temperature-sensitive intelligence of Corporal Detritus is well done, and the habit he gives of Commander Vimes returning to his old habits as a street copper even in the middle of ceremonial events had me rolling on the floor.
The demonic organizer and the temporal slip-up was a very nice touch... although the reeling off of the appointments in the alternative final defense (which I shall skip for those who haven't read this yet - I envy you people! <grin>) I found honestly to be as chilling as anything Stephen King ever wrote.
I don't believe I've ever read a bad book of his. Some may have been better than others, but not one of them have I put down and said, "My God, why did I read this?" Pratchett writes with a compassionate eye to his characters, keeping them comical without making them ridiculous.
These are books that I'll still be re-reading 20 years from now, and I'll wager I'll still find something new to laugh at each time.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von steve swanson am 30. Januar 2000
Format: Taschenbuch
There are very few writers who can make you laugh out loud just seconds after making your heart clench. In fact, Terry Pratchett is about the only one I've ever read who could do that. The basic plot is very simple. Two countries, who haven't warred in centuries, find an island, that may or may not have value, situated between them. And for various political reasons both sides begin to prepare for war. It's up to the lowly city guard to put a stop to it. Led by a reformed alcoholic and an oddly naive and carefree captain who sees only the best in people (odd mainly because he's still alive, it is Ankh-Morpork after all) the chances for success don't look too good. Especially when Vetinari, the Patrician, is relieved of his duties by the nobility in preperation for the war. And when the foreign ambassador is killed right under the city guard's collective nose? Well, not even a nice game of football is going to do any good. This was easily my favorite of all the discworld novels, the humor was just as good as in Interesting Times but I felt that the plot and the shading of the characters was slightly superior. The only negative thing that I could say about this book (and quite frankly all of the discworld novels) is that you had better be a fast reader. I read it in under six hours, you need that kind of speed, otherwise I believe that the constant off-subject footnotes would get in the way. Small problem, but one that can be annoying at times.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Raistlin Wakefield am 26. Februar 2000
Format: Taschenbuch
This is by no means the best of the Watch novels ... but even an average Pratchett novel is a thing of beauty. By turns deadly serious and laugh-out-loud funny, the book has only three weaknesses (which other reviewers have touched upon).
First, most of the Watch characters get barely anything to do. Second, the Patrician is way out of character. And finally, the ending is pretty weak.
Nevertheless, this is a still a great and very entertaining read. I wouldn't recommend it as a starting point, though, as Guards! Guards! is a better introduction, Men at Arms is funnier, and Feet of Clay is a better mystery.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Franziska am 8. Oktober 2012
Format: Taschenbuch
Ich finde diese Buch eines der besten aus der Scheibenwelt-Reihe. Es beschreibt in herrlichem schwarzen Humor die politischen Schachzüge der "Großen" und die menschlichen Schwächen der "Kleinen", darüberhinaus wird mit viel Witz über die Vorurteile gegenüber Fremden erzählt. Ich mochte Sam Vimes in diesem Buch am liebsten, auch alle anderen Charaktere der Stadtwache sind sauwitzig beschrieben. Ich habe das Buch schon mindestens vier Mal gelesen und kichere jedes Mal wieder. Absolut empfehlenswert!!!Jingo: A Discworld novel (Discworld Novels)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Glyn Thomas am 8. Dezember 1999
Format: Taschenbuch
Jingo is one of the best of the Discworld series because it deals with a serious subject - the futility of war but still makes it funny. And if you know of the characters from previous books you'll find one bit of it unbearably moving - the hairs on the back of my neck rose as the Disorganizer read out the appointments of the characters within a few seconds of each other in the alternate universe - particularly for Captain Carrot. Of course, there are weaknesses in it. I still don't understand the plot, Vetenari would never get involved in direct action, there was too much of Colon and Nobby, and not enough of the other characters e.g. Cherrybottom, the OrangUtan, Detritus and the other Guards. Most of all, it's ridiculous to think that countries would go to war over a useless island (nobody mention the Falklands). But despite this I enjoyed it enormously and would recommend it as a good starting point in the series. By the way, the title "Jingo" refers to a song from the Victorian music halls which began "We don't want to fight you but by Jingo if we do: We've got the ships, we've got the men, we've got the money too." And from that we get the word "Jingoism". See, you learn something reading Pratchett!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen