Jetzt wirds ernst und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 1,55 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Jetzt wirds ernst auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Jetzt wirds ernst [Gebundene Ausgabe]

Robert Seethaler
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 12. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Gebundene Ausgabe EUR 14,90  
Taschenbuch EUR 8,99  

Kurzbeschreibung

1. Juli 2010
Nach dem großen Erfolg von Die weiteren Aussichten erzählt Robert Seethaler in seinem neuen Roman mit liebevollem Humor die Geschichte eines Jungen, der es schafft, seinen Traum zu verwirklichen »Mein Weg ans Theater war verschlungen. Unvorhersehbar. Holprig« so beginnt Robert Seethalers eigenwilliger Held seine Geschichte. Eine Geschichte, die mit der Kindheit im kleinen Friseursalon der Eltern beginnt, gefolgt von der turbulenten Freundschaft mit dem treuen Begleiter und ewigen Konkurrenten Max und dem ersten Verliebtsein in Lotte mit den grellpinken Zehennägeln. Doch so viel Unglück diese Liebe über den Helden bringt, so viel Glück bedeutet sie letztlich auch, denn durch sie kommt er zum Theater Tschechow hin oder her und beginnt damit seinen langen, steinigen Weg zum Schauspieler und schließlich gar raus aus der Provinz. Ausgelassen, mit viel Zärtlichkeit, aber in seinem typisch lakonischem Ton wagt sich Seethaler ganz dicht an seine Figuren und erzählt von all den kleinen und großen Dingen, die sie und ihre Leben zeichnen.

Wird oft zusammen gekauft

Jetzt wirds ernst + Die weiteren Aussichten: Roman + Die Biene und der Kurt
Preis für alle drei: EUR 42,75

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
  • Verlag: Kein & Aber; Auflage: 2 (1. Juli 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3036955747
  • ISBN-13: 978-3036955742
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 12,4 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 509.586 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

ROBERT SEETHALER, geboren 1966, wurde 2007 für seinen Roman "Die Biene und der Kurt" mit dem Debütpreis des Buddenbrookhauses ausgezeichnet. Er erhielt zahlreiche Stipendien, darunter das Alfred- Döblin-Stipendium der Akademie der Künste und das Heinrich-Heine- Stipendium. Der Film nach seinem Drehbuch "Die zweite Frau" wurde mehrfach ausgezeichnet und auf verschiedenen internationalen Filmfestivals gezeigt. 2008 erschien sein zweiter Roman "Die weiteren Aussichten" und 2010 "Jetzt wirds ernst". Mit seinem neusten Roman "Der Trafikant" schafft es Seethaler auf die SPIEGEL-Bestsellerliste und seinen Durchbruch im deutschsprachigen Raum.
Robert Seethaler lebt in Wien und Berlin.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Mit einem Buch und einem Autor ist es manchmal wie im richtigen Leben. Schon beim ersten Treffen ist man hin und weg, verknallt sich in die Art, wie einer eine Geschichte erzählt. Kino im Kopf von der ersten Seite an. Dann erscheint ein zweites Buch und man ist insgeheim unsicher, man zweifelt, ob einem der Autor mit einer neuen Geschichte noch mal so den Kopf verdrehen kann wie beim ersten Mal. Das schafft er mühelos, der Robert Seethaler.« (Christine Westermann, WDR 2)

»Das bisher sympathischste Buch des Jahres.« (Peter Pisa, Kurier (A))

»Es ist die Zeit der großen und zarten und wehen Geheimnisse, die dieser Roman feiert - eine Coming-of-Age Geschichte, leicht, melancholisch, berührend und witzig ... in der großen Tradition der Bildungsromane von Wieland, Goethe und Moritz. Ein inniger und komischer Roman, eine Ode an das Leben, das Theater und die Liebe.« (Verena Lugert, NEON)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

ROBERT SEETHALER, geboren 1966, wurde 2007 für seinen Roman Die Biene und der Kurt mit dem »Debütpreis des Buddenbrookhauses « ausgezeichnet. Er erhielt zahlreiche Stipendien, darunter das »Alfred-Döblin-Stipendium der Akademie der Künste«. Der Film nach seinem Drehbuch Die zweite Frau wurde mehrfach ausgezeichnet und lief auf verschiedenen internationalen Filmfestivals. 2008 erschien sein zweiter Roman Die weiteren Aussichten. Robert Seethaler lebt in Berlin und Wien.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Erste Schritte im Scheinwerferlicht 26. Juli 2010
Format:Gebundene Ausgabe
"Jetzt wirds ernst" ist ein netter Roman über das Erwachsenwerden und die Faszination des Theaters. Der nicht namentlich genannte Ich-Erzähler schildert die kleinen und großen Katastrophen, die Peinlichkeiten und die Glücksmomente seiner Kindheit und Jugend. Als er sich in ein Mädchen namens Lotte verknallt, tritt er wegen ihr dem Schülertheater bei - und beginnt seine holprige Karriere als Schauspieler...

Seethalers Roman ist leicht zu lesen, gut beobachtet, witzig, manchmal auch traurig und berührend, oft (besonders bei der Schilderung der Geburt und des Übergangs von der Kindheit zur Pubertät) mit einem surreal-absurden Touch. Der flapsige Stil passt auch, schließlich wird die Geschichte von einem Teenager erzählt. Was mich ein bisschen gestört hat - und deshalb gibt es von mir auch nur 3 Sterne - ist, dass Seethaler zu Übertreibungen neigt. Manche Situationen lässt er eskalieren, schlachtet sie für meinen Geschmack zu sehr aus. Die meisten Nebenfiguren überzeichnet er, bis sie nur noch Typen sind, bei manchen geht er sogar noch einen Schritt weiter und macht Karikaturen aus ihnen (z.B. beim Schuldirektor). In diesen Momenten verlor das Buch für mich seine Warmherzigkeit. Meiner Meinung nach hätte eine etwas behutsamere, subtilere Herangehensweise aus diesem netten Buch ein wunderbares gemacht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
Der jugendliche Held von Robert Seethalers neuem, seinem dritten Roman "Jetzt wirds ernst", bleibt in der ganzen, sich über 300 Seiten ziehenden, lustigen, in einem lakonischen Ton erzählten Entwicklungsgeschichte namenlos.

Die Summa dieses schönen und unterhaltsamen Romans ist: das Leben ist ein harter Kampf, aber es ist schön und lebenswert. Die ganze Geschichte beginnt auf den beiden ersten Seiten damit, dass der Ich-Erzähler auf einer Theaterbühne steht und einen Apfelbaum spielt. Kurz nach seinem Erscheinen auf der Bühne, vor der einige Dutzend gespannte Kindergartenkinder warten, stürzt er ohne Grund ins Publikum.

Ganz am Ende des Buches werden wir wissen, was es mit dieser Bühne und der Apfelbaumrolle auf sich hat und wie der Ich-Erzähler dorthin gekommen ist. Aber zuvor muss er erst geboren werden, sein erster harter Kampf. Wie Seethaler dann in der Folge die Leiden und Freuden der Kindheit und vor allen Dingen der Pubertät seines Protagonisten erzählt, ist wahre Kunst und zeigt ein erzählerisches Talent, von dem man in den nächsten Jahren sicher noch mehr hören und lesen wird.

Schon sehr früh muss der junge Ich-Erzähler erleben, wie seine Mutter stirbt. Sein Vater führt den elterlichen Friseursalon weiter, kann aber das Innenleben seines Sohnes nicht verstehen. Irgendwann wird er bei seinem Vater eine Lehre beginnen. Als er auf seiner Hermann-Conradi-Schule die Büste des Schulpatrons in Stücke zerschmettert, hat er seinen Ruf als bewunderter, von den anderen aber auch gemiedener Sonderling weg.

Nur ein Freund, Max, ist ihm nahe, doch auch ihr Verhältnis ist schwierig.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer sich nicht erkennt ist selber schuld 6. August 2012
Format:Taschenbuch
In dieser - "neudeutsch" würde man wohl sagen "coming of age" - Geschichte ist eine sprachliche - besonders als der Ich-Erzähler sich durch die Theaterliteratur frisst - Naturgewalt am Werke.
Sie besticht aber auch durch ihre genaue Beobachtung einzelner Menschen, wie dem Vater - und ich kann die Kritiken meiner Vorschreiber, die die Überzeichnung einzelner Charaktere kritisieren nicht verstehen - da es ja darauf ankommt, wer vom Ich-Erzähler auf diese oder jene Weise dargestellt wird - Ein Ich-Erzähler nimmt zwangsläufig eine subjektive Haltung ein und die färbt die Beschreibung der Geschehnisse um ihn herum - für mich der dritte fulminante Streich des Herrn Seethaler - weiter so!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Langeweile 17. April 2011
Format:Gebundene Ausgabe
Die ersten beiden Taschenbücher des Autoren Seethaler haben mich sprachlich " umgeworfen "...diese Sprachexplosion, eine überbordende Phantasie haben meine literarische Welt sehr bereichert. Und dann halte ich den letzten Band des Schriftstellers in den Händen, lese begierug und glaube nicht, dass es dieser Autor ist, der mich so stark beeindruckt hat. Es ist so, als habe eine Veränderung in der Schreibwelt von Seethaler stattgefunden. Übetrieben die Handlung, unglaubwürdig und klischeehaft die Figuren, seltsame spachliche Auswüchse in die körperliche Unterwelt....nein, das war nichts...nur eine einzige Enttäuschung...schade!!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Erschütternd 8. August 2010
Format:Gebundene Ausgabe
Peter Seethaler legt nun nach den vortrefflichen Büchern "Die Biene und der Kurt" und "Die weiteren Aussichten" seine neue Arbeit vor: "Jetzt wirds ernst". Während die beiden anderen Bücher durch wunderbare Geschichten, außergewöhnlichem Wortwitz und ausgesprochene Stilsicherheit faszinieren und ganz und gar überzeugen, ist "Jetzt wirds ernst" eine veritable Enttäuschung. Nichts, aber wirklich gar nichts gelingt dem Autor in diesem Buch. Die Geschichte ist äußerst schwach, banal, uninspiriert, schlicht völlig uninteressant. Mutet zumeist so an, als würde jemand, der noch niemals in seinem Leben etwas geschrieben hat, versuchen zu schreiben: holprig, langwierig und öd. Und all das ist erstaunlich, zumal Seethaler mit seinen beiden ersten Büchern bewiesen hat, dass er ein Ausnahmetalent ist. Entweder, er ist nun ausgebrannt oder setzt ganz einfach aufs falsche Pferd. Da ist zum einen die überaus langatmige Sprache: der Autor redet um den heißen Brei herum, kommt einfach nicht zum Punkt. Darüberhinaus ist das Buch eine Ansammlung von vollkommen unnötigen Kraftausdrücken. Unentwegt schreibt er "Arsch", "Titten" nund "Scheiß(e)", was er damit bezweckt, bleibt schleierhaft. Was auch auffällt: während die beiden ersten Bücher von der Sprache her ähnlich sind, Schelmenromane im Grunde, charmant, nett und augenzwinkernd, schreibt Seethaler nun zum ersten Mal "sehr deutsch", hat seinen österreichsichen Background zur Gänze ad acta gelegt und schreibt von "Kippen" (Zigaretten) und "Pfützen". Klar, der deutsche Markt ist um ein Vielfaches größer und damit lukrativer als der österreichische Markt. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Erst die Probe und dann..
Ohne Frage eine der ungewöhnlichsten, berührendsten, witzigsten und schrägsten Geschichten vom Erwachsenwerden die ich gelesen habe. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gutes Buch auch für etwas ältere Kids
Richtig gut und erlebnnisreich geschriebenes Buch, spannend zu lesen und noch dazu vergnüglich. Gut nachvollziehbarer Einblick in die Gefühlswelt der Jugendlichen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. Juni 2012 von Norbert Schmidt
5.0 von 5 Sternen Von Brettern, die mehr als nur die Welt bedeuten!
Seethalers neuester Roman führt seinen jungen Protagonisten auf eine höchst amüsante und dabei streckenweise ziemlich berührende Reise durchs Leben - und auf... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 18. April 2012 von Siegfried
2.0 von 5 Sternen Schade,...
Ich hatte mich sehr auf dieses Buch gefreut, weil ich dank des Klappentextes dachte, dass sich eine interessante Geschichte hinter dem Cover verbergen würde, doch leider... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. Februar 2012 von Glimmerfee
5.0 von 5 Sternen hat Talent, der Junge - Autor und Held zugleich
ein tolles erfrischendes Buch mit viel Wortspiel und Sprachwitz - lebendige Bilder und das "da war doch noch was"- gut getroffene "Augen"-blicke und viel liebevoll beschriebene... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 28. Dezember 2010 von Brigitta Stöber
5.0 von 5 Sternen Einfach großartig!
"Jetzt wirds ernst", der neue Roman von Robert Seethaler, ist ein tolles Lesevergnügen!
Die skurrile Geschichte eines Friseurlehrlings der seinen Träumen folgt und... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. August 2010 von yvonne
5.0 von 5 Sternen "Jetzt wirds ernst" - Jetzt wirds wunderbar!
Im neuen Buch des österreichischen Schriftstellers Robert Seethaler geht es um einen Jungen, der sich aus den engen Verhältnissen einer kleinen Provinzstadt... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. Juli 2010 von Silke Seiffert
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar