newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

13
4,1 von 5 Sternen
Jethro Tull - Live At Montreux 2003 [Blu-ray]
Preis:13,96 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. März 2009
Das Live-Konzert von Montreux zeigt Jethro Tull in bester Spiellaune. Das Programm besteht fast durchgehend aus Klassikern, die jeder Jethro-Tull-Freund kennt, die aber auch für "Neulinge" einen guten Zugang zu dieser Band schaffen.

Die Blue-Ray ist technisch von exzellenter Qualität - sowohl vom Ton als auch vom Bild. Auf einem 40-Zoll-LCD-Fernseher mit voller Auflösung zeigt die BD eine brilliante Darstellung, die deutlich über der DVD-Qualität liegt. Hier werden offensichtlich die Möglichkeiten des neuen Mediums so gut genutzt, dass für Jethro-Tull-Fans wie generell für Freunde guter Musik-BDs ein Kauf lohnt - selbst wenn man schon die DVD besitzt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Januar 2013
Tja,

was die "Alten" doch noch so auf die Beine stellen! Und dann auch noch nur auf Eins! Da braucht es kein "gehupfe" auf der Bühne, keine tolle Lichtershow. Nein, es ist die Musik, die begeistert - und statt herum zu hüpfen, steht Ian Anderson auf einem Bein ;-).
Tolle Songauswahl, aber die BluRay könnte ruhig noch 1-2-3 Lieder mehr enthalten.

Qualitativ ist die BluRay auf sehr gutem Niveau, gibt nichts an Bild und Ton auszustezen. Sicherlich - besser geht immer. Aber das ist schon wirklich ordentlich gemacht.

Ja, die Stimme! Die ist nicht mehr ganz so frisch, wie sie es einmal war. Aber ist das bei anderen Künstlern in seinem Alter - und nach so vielen Jahren - denn wirklich anders? Ich glaube, nur in Ausnahmefällen. So will ich diesen Punkt auch nicht negativ bewerten. Habe ich doch z.B. auch schon einen Billy Joel mal wesentlich besser singen gehört. Im Verhältnis zu Billy singt Ian noch ganz "anständig".
Und das Ian Anderson zu Man Doki "abdriftet", empfinde ich eher als Aufwertung von Man Doki, nicht als Abwertung von Jethro Tull.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Oktober 2009
Viele Musik-DVDs, vor allem Live-Konzerte, sind in meinem Besitz.
Aber diese Jetro Tull Blu-Ray ist wirklich jeden Cent wert. Die technische Qualität ist vorbildlich (per Beamer und Surround) und die Musik mit Ian Anderson ist bedingt durch den "Jazz-Hintergrund" noch mal über sich selbst hinausgewachsen. Sehr empfehlenswert
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Januar 2011
Ein grandioses Konzert. Man muss kein JT. Fan sein um dieses Konzert zu mögen. Das Repertoire geht weit über Aqualung und Locomotive Breath hinaus. Musikalisch sind auch die bekannten Stücke so weiterentwickelt das sie auch nach 30 Jahren wieder interessant werden.
Das Bild ist glasklar, und gut geschnitten. Der Sound ist ebenfalls hervorragend. Die BR ist jeden Cent wert den sie kostet.
Der einzige kleine Wermutstropfen ist, das Ian Andersons Stimme nicht mehr die kräftigste ist, aber was solls, wir werden alle nicht jünger.
Die Disc hätte 6 Sterne verdient!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. März 2015
Zwei Sterne vergebe ich für die wirklich vorbildliche Bild- und Tonqualität. Das war's dann aber auch schon. Musikalisch ist das Konzert völlig sinnfrei da die Stücke bis zur Unkenntlichkeit verjazzt sind und ich persönlich Jazz hasse wie die Pest. Geht überhaupt nicht. Und warum in der Mitte des Konzerts eine Sängerin mit Fransenteppich im Gesicht die Bühne verunstaltet bleibt mir ebenso ein Rätsel. Keine Ahnung welche bewusstseinserweiternden Drogen man einwerfen muss um dieses Konzert zu verstehen, Alkohol half bei mir jedenfalls nicht...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Januar 2013
Wer "alte Männer des Rock'n Roll" erleben möchte sollte daran nicht vorbeikommen. Der "Einbeinige" Querflöter ist nach wie vor Super. Auch die Musiker um sich herum. Vor allem Martin Barre an der Gitarre.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. August 2011
Ian Anderson & Jethro Tull haben mich mit ihrer Musik durch meine Jugend bis zur Gegenwart begleitet. Ich habe jedes Album und jede CD von ihnen. Ich war seit 1972 auf
fast jedem Konzert, wenn sie in meiner Nähe gastierten. Ihre Alben sind Meilensteine der Rockgeschichte. Nur mittlerweile frage ich mich, ob Ian Anderson es eigentlich
nötig hat, sich gesanglich durch jedes Konzert zu quälen. Ian, laß es gut sein; Du mußt niemandem etwas beweisen.

Nun zu meiner Bewertung dieser Scheibe: Bild- und Tonqualität ---> Top! 5 Sterne
Ian Anderson's Gesangsqualität ---> 2 Sterne
Macht zusammen: 4 Sterne
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. März 2011
Jethro Tull in Concert wenn ich bedenke das ich jetzt nicht der Riesen JT Fan bin hat mich diese Blu Ray mehr als positiv überrascht! Bis auf die teilweise zu leise Stimme eines Ian Anderson ist diese Blu Ray in Bild und Ton absolute Referenz!
Wer einfach nur gute Musik hört sollte sich diese Blu Ray einfach mal näher anschauen! Ich bin jedenfalls total begeistert und meine Surround Anlage und der LED TV auch!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Juni 2013
Vorausgeschickt, ich bin Jazzfan und muss einen Song nicht immer in der gleichen Version hören. Was hier geboten wird hat aber auch nicht annähernd mit den Originalen zu tun. Man kann Ian Anderson nicht wirklich musikalische Qualtäten absprechen aber er wäre hier besser beraten gewesen näher an den genialen Originalen zu bleiben. Das scheint der Montreux Effekt zu sein. Klang und Bild können wenigstens noch die zwei Sterne rechtfertigen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Als alter Jethro Tull Liebhaber möchte ich mich den Vorrednern in grossen Teilen anschliessen. Allerdings konnte ich persönlich die Gesangsstimme von Ian Anderson nicht ertragen. Ich hatte ständig das Gefühl, ich müsste ihm auf den Rücken klopfen, um den Frosch herauszutreiben ! Darunter leidet natürlich auch die gesamte Dynamik der gut ausgewählten Songs.
Das Anderson seit Jahren gemeinsame Sache mit Leslie Mandoki macht, zeigt auch das Abdriften in etwas seichteres Gewässer, es sei ihm altersgemäss zugestanden, passt aber nicht mehr zur ursprünglichen Ausrichtung der Band ! Irgendwie schade drum !
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen