Jesus von Nazareth: Band II und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 16 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Jesus von Nazareth: Band ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,85 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Jesus von Nazareth: Band II: Vom Einzug in Jerusalem bis zur Auferstehung Gebundene Ausgabe – 10. März 2011


Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 22,00
EUR 14,50 EUR 2,27
84 neu ab EUR 14,50 24 gebraucht ab EUR 2,27

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Jesus von Nazareth: Band II: Vom Einzug in Jerusalem bis zur Auferstehung + Von der Taufe im Jordan bis zur Verklärung (Jesus von Nazareth, Band 1) + Jesus von Nazareth: Prolog - Die Kindheitsgeschichten
Preis für alle drei: EUR 66,00

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
  • Verlag: Verlag Herder; Auflage: 1 (10. März 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3451329999
  • ISBN-13: 978-3451329999
  • Größe und/oder Gewicht: 21,8 x 15 x 3,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (41 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 91.585 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Benedikt XVI. wurde als Joseph Ratzinger 1927 in Marktl am Inn geboren. Er war Professor für systematische Theologie in Freising, Bonn, Münster, Tübingen und Regensburg und jüngster theologischer Berater auf des Zweiten Vatikanischen Konzils (1962-1965). 1977 wurde er Erzbischof von München und Freising. 1981 ernannte ihn Papst Johannes Paul II. zum Präfekten der Glaubenskongregation. Am 19. April 2005 wurde er als erster Deutscher seit 482 Jahren auf den Heiligen Stuhl gewählt.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Das neue, anspruchsvolle Jesus-Buch Papst Benedikts XVI. legt im tiefen Dickicht der theologischen Deutungen wieder die einfache Wahrheit des Gottessohnes frei." (Die Welt 2011-03-11)

"Erzählt wird die Leidensgeschichte, hochgelehrt, extrem belesen, in klarem Deutsch." (Stuttgarter Zeitung 2011-03-11)

„Eine kleine Sensation. Benedikt legt hier die Rolle des Papstes ab und stellt sich in die Tradition der Kirchenlehrer.“ (Westdeutsche Allgemeine Zeitung 2011-03-10)

"Nicht ausgeschlossen, dass die Begegnung mit der Botschaft Jesu, in die das Buch des Theologen Joseph Ratzingers hineinführen will, auch dem religiös unmusikalischen Zeitgenossen zu denken gibt." (Neue Zürcher Zeitung 2011-03-12)

"Es ist das große Verdienst dieser Bände, dass sie viel mehr erschließen als gefühlige Glaubensbekenntnisse oder Einzelaspekte des historisch-kritisch greifbaren Jesus. Sie öffnen einen Zugang zum Kern des Christentums." (Badische Zeitung 2011-03-10)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Joseph Ratzinger, 1927 geboren, war bereits ein weltbekannter Theologe und geistlicher Autor, als er 2005 zum Papst gewählt wurde und den Namen Benedikt XVI. annahm.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

127 von 147 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Falk Müller TOP 50 REZENSENT am 15. März 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Gleich in der Einleitung macht Papst Benedikt klar, dass er kein "Leben Jesu" schreiben wollte. Er verweist dabei bescheiden darauf, dass für historische Detailfragen bereits ausgezeichnete Werke anderer Autoren vorliegen. Ihm geht es stattdessen darum, "Gestalt und Botschaft Jesu" darzustellen. In diesem 2. Teil konzentriert er sich auf das Auftreten, Wirken und Sterben Jesus in Jerusalem. Dabei betreibt er den theologischen Diskurs recht intensiv, d.h. er nimmt oft Bezug auf diverse Quellen wie das alte Testament, auf Geschichtsschreiber wie Flavius oder Tacitus, Kirchenväter wie Augistinius und er vergleicht auch die 4 Evangelien in ihrer Aussage zu einzelnen Ereignissen miteinander.

Hierzu ein Beispiel: das Abendmahl. Benedikt schreibt dazu, dass die Berichte der Bibel dazu überwuchert sind von einem Dickicht sich widersprechender Hypothesen, welches den Zugang zum wirklichen Geschehen geradezu aussichtslos zu versperren scheint. Er verweist auf die Diskrepanz hinsichtlich des Zeitpunkts zwischen den synoptischen (also Matthäus, Lukas, Markus) und dem Johannesevangelium. Nach Ersteren hat das Abendmahl am Beginn des Paschafestes stattgefunden, Prozess und Kreuzigung entsprechend am Fest selbst. Es erscheint aber fragwürdig, dass an diesem, für die Juden bedeutenden Fest Prozess und Kreuzigung möglich und mit den Vorschriften vereinbar gewesen wäre. Diesen Widerspruch gibt es im Johannes-Evangelium nicht. Hier finden Abendmahl, Prozess und Kreuzigung vor dem Paschafest statt. Und obwohl sie in dem Punkt konträr zu den anderen 3 Evangelien steht, scheint sich die johanneische Chronologie immer mehr durchzusetzen, auch Benedikt selbst neigt offenbar dazu.
Lesen Sie weiter... ›
30 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
28 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von wie-czo am 25. April 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Guten Tag! Habe das Buch heute beendet und finde es super.
Die Grundaussage ist, wie schon in Teil 1: man kann Jesus nur dann verstehen, wenn man sich auf Ihn wirklich einlässt. Und zwar nicht nur mit dem Kopf, sondern mit beidem: Kopf und Herzen.
Papst Benedikt ist ein Mensch, der so, auf Jesus hin, "justiert" ist. Damit meine ich: man erkennt beim Lesen seinen ausgewogenen, ruhigen und liebevollen Glauben, der in keinen Nebenweg abdriftet, wie es halt uns allen leicht passiert.
Wie schon das Interviewbuch "Licht der Welt" empfinde ich das Werk als eine schöne Lektion für all diejenigen, die sich gerne auf Einzelaspekte des Glaubens fixieren, z.B. die "Progressiven", die nur das Revolutionäre an Jesus sehen wollen, oder die "Konservativen", die sich gern an der Vergangenheit festklammern. (ich zumindest habe einige Schwachpunkte in meinem Glauben ausmachen können.)
Papst Benedikt findet zumeist "die goldene Mitte": er schätzt die moderne Wissenschaft hoch. Er erörtert und empfiehlt ausdrücklich auch "kritische" Literatur a lá Bultmann. Er betont die Wichtigkeit der Exegese und der historisch-kritischen Herangehensweise. Aber er schreibt auch, wo die Grenzen der modernen Forschung sind. Wo Wissenschaft aufhört, und wo "Besserwisserei" anfängt. Wo Gott schlicht und ergreifend größer ist als unsere Vorstellungen von Ihm.
Wenn wir hingegen, wie Benedikt, uns einmal an das große Wagnis machen, uns auf Jesus einzulassen, und zwar ohne Vorbehalte und Hochmut - dann ist wirklich Unfassbares möglich. Besonders zum Ende des Buches wird das deutlich.

EINE GUTE LEKTÜRE WÜNSCHE ICH EUCH / IHNEN.

Stefan
8 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
33 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Eckhard Maier am 22. April 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Der 2. Band Jesus von Nazareth" ist wie schon der erste ein faszinierendes Buch. Ratzinger schöpft aus seinem ungeheuer breiten Wissen der weit über den katholischen Rahmen hinausgehenden theologischen Literatur und zieht eigene Schlüsse. Worttreue gegenüber der Bibel und tiefe Glaubenserkenntnis schließen jeden liberalen Ansatz oder jede Spekulation aus. Eine durchgehend heilsgeschichtliche Sicht von der Berufung Israels bis zum universalen Heilswillen Gottes macht die Lektüre zum prägenden und damit bleibenden Erlebnis. Das Geschehen vom Einzug Jesu in Jerusalem bis zur Auferstehung wird lebendig und inhaltsreich dargestellt. Das Buch ist jedem Christ - gleich welcher Konfession- sehr zu empfehlen.
Auch auf internationaler Ebene hat das Buch schon Aufsehen erregt. Ratzinger widerlegt in klaren Worten die kollektive Schuld des jüdischen Volkes am Tod Jesu. Ministerpräsident Netanjahu dankte dem Papst in einem persönlichen Brief: "Eure Heiligkeit, ich lobe Sie für Ihre entschiedene Ablehnung des falschen Vorwurfs, der über Jahrhunderte ein Grund zum Hass auf das jüdische Volk war." Die Meldung wurde in allen Tageszeitungen in Israel breit gewürdigt.
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Heinrich am 31. März 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Joseph Ratzinger (Benedikt XVI.) behandelt in diesem zweiten Band nun die Kernthemen im Leben Jesu.

Er hält dabei das hohe Niveau des ersten Bandes auch bei den schwierigen Fragen. Aus allen Kapiteln konnte ich großen Erkenntnisgewinn ziehen. Am wichtigsten sind natürlich die Kapitel 8 "Kreuzigung und Grablegung Jesu" und 9 "Auferstehung Jesu aus dem Tod".

Wie auch im ersten Band erfordert das Buch konzentriertes Lesen, ist aber für jeden interessierten Laien gut lesbar. Zweifelsohne gehören die beiden Jesus-Bücher des Papstes aber zu den Büchern, die man zweimal (oder öfter) lesen sollte, um alle Informationen mitzunehmen.
An einigen Stellen hätte ich persönlich mir eine noch ausführlichere Betrachtung gewünscht - vorallem zu Kapitel 2 "Die eschatologische Rede Jesu". Dies hätte aber den Rahmen dieses Buches gesprengt.

Insgesamt ein sehr gelungenes Werk, das ich jedem - der aufrichtig an der Gestalt und der Botschaft Jesu interessiert ist - zusammen mit Band I sehr empfehle.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen