Jesus liebt mich und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 1,64

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Jesus liebt mich auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Jesus liebt mich [Taschenbuch]

David Safier , Ulf K.
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (458 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 2. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Gebundene Ausgabe EUR 10,00  
Taschenbuch EUR 4,99  
Taschenbuch, 2. November 2009 EUR 8,99  
Audio CD, Audiobook EUR 12,68  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 10,20 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

2. November 2009
Nach dem sagenhaften Erfolg von «Mieses Karma»: Der zweite Roman von David Safier!

Marie hat das beeindruckende Talent, sich ständig in die falschen Männer zu verlieben. Kurz nachdem ihre Hochzeit geplatzt ist, lernt sie einen Zimmermann kennen. Und der ist so ganz anders als alle Männer zuvor: einfühlsam, selbstlos, aufmerksam. Dummerweise erklärt er beim ersten Rendezvous, er sei Jesus persönlich. Zunächst denkt Marie, dieser Zimmermann habe nicht alle Zähne an der Laubsäge. Doch bald dämmert ihr: Joshua ist wirklich der Messias. Und Marie fragt sich, ob sie sich diesmal nicht in den falschesten aller Männer verliebt hat.

«Verschenken Sie es an jemanden, der Sie liebt – oder den Sie lieben!» (Bunte)

Wird oft zusammen gekauft

Jesus liebt mich + Plötzlich Shakespeare + Happy Family
Preis für alle drei: EUR 26,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Plötzlich Shakespeare EUR 8,99
  • Happy Family EUR 8,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

Leseprobe: Jetzt reinlesen [73kb PDF]
  • Taschenbuch: 302 Seiten
  • Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag; Auflage: 2. (2. November 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499248115
  • ISBN-13: 978-3499248115
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 11,4 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (458 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.165 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

David Safier, 1966 geboren, zählt zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Autoren der letzten Jahre. Seine ersten beiden Romane "Mieses Karma" und "Jesus liebt mich" erreichten Millionenauflagen. Auch im Ausland sind seine Bücher Bestseller. Außerdem arbeitet David Safier als Drehbuchautor. Für seine TV-Serie "Berlin, Berlin" gewann er den Grimme-Preis sowie den International Emmy (den amerikanischen Fernseh-Oscar). David Safier lebt in Bremen, ist verheiratet, hat zwei Kinder und einen Hund.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

„Jesus liebt mich“: Das ist die Überzeugung von Marie. Nicht, dass die nicht mehr ganz so junge Frau besonders religiös wäre -- im Gegenteil. Aber als sie wieder einmal völlig am Ende bei ihrem Vater und seiner blutjungen russischen Geliebten Swetlana unterschlüpft, weil sie gerade ihrem Fast-Ehemann vor dem Traualtar den Laufpass gegeben hat, taucht als Deus ex machina mir nichts, dir nichts, also wenig salbungsvoll, der Messias persönlich auf, um in seiner Eigenschaft als Zimmermann den väterlichen Dachstuhl zu reparieren. Dabei bringt er, in Personalunion mit einem zum Pfarrer degradierten Erzengel Gabriel und einem Teufel in der Menschengestalt von George Clooney, auch Maries Dachstübchen ziemlich durcheinander. Aber eigentlich ist es längst zu spät. Denn Jesus verkündet den nahenden Weltuntergang...

Bekannt wurde David Safier mit dem Überraschungs-Bestseller Mieses Karma, in dem eine beliebte Talktante mittels des Waschbeckens einer russischen Raumstation in eine Ameise verwandelt wird. Ähnlich kafkaesk geht es bisweilen auch in Jesus liebt mich zur Sache zur Sache -- beziehungsweise dostojewskisch, denn beim russischen Autor kommt in Der Großinquisitor ja auch der Heiland auf die Erde zurück. Allerdings ist große Literatur Safiers Sache nicht. Eher setzt der Autor auf teils kalkulierbare, teils platte, teils aber auch recht witzige Gags. Kein Wunder -- schließlich wirkte er durch seine Drehbücher wesentlich mit am Erfolg von TV-Serien wie Mein Leben & ich oder Berlin, Berlin.

So kommt Jesus liebt mich über weite Strecken daher wie eine transkribierte, bisweilen schräge TV-Serie über eine Frau im Gefühlsstrudel, in der es ja inzwischen obligatorisch auch eine Laufpass-vor-dem-Traualtar-Nummer geben muss. Selbst die eingestreuten Comic-Strips kennt man schon aus solchen Serien. Macht aber nichts. Denn Spaß hat man auf jedem Fall beim Lesen -- und das nicht nur dann, wenn in der Vorabendzeit der Fernseher kaputt gegangen ist. -- Thomas Köster, Literaturanzeiger.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Pressestimmen

Jesus liebt mich ist großes Kino! (Bunte)

Ungemein witzig, elegant geschrieben und dabei hinreißend albern. (Max)

Eine göttliche, liebreizende, durchgeknallte Komödie mit allem, was dazugehört. (Bild am Sonntag)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
185 von 203 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jesus liebt mich? "HILFE", würde ich denken! 11. November 2008
Format:Gebundene Ausgabe
Der Autor von "Jesus liebt mich", David Safier, war mir bereits von seinem ersten Roman "Mieses Karma" bekannt und schon da liebte ich seinen Schreibstil und sein grandioses Ideenreichtum. Auch die TV-Serien, für die er die Drehbücher schrieb, wie etwa "Mein Leben und ich", haben mich immer zum Lachen gebracht.
Demetensprechend hoch waren nun meine Erwartungen an dieses neue Buch - ich hatte schon richtig auf das Erscheinen hingefiebert.
Natürlich wurde ich nicht enttäuscht.

Safiers Humor ist einfach unvergleichlich, seine Ideen brilliant! Was für eine Fantasie muss man doch haben, um sich einen so facettenreichen Plot zu überlegen?!

Marie, eine von allen (auch sich selbst) als recht durchschnittliche Frau mittleren Alters betrachtet, ist die Hauptfigur in diesem Roman. Alles beginnt damit, dass sie ihren langjährigen Freund Sven unbedingt in der Kirche heiraten möchte (Von einem wirklichen Glauben ist bei ihr eigentlich nichts zu erkennen, aber haben Kirchen nicht ein tolles Flair? Das denkt sich jedenfalls Marie!). Vorm Traualtar jedoch kommt ihr der Gedanke, dass dies wohl doch nicht das Wahre ist und so kommen ihr nicht die erwarteten Wörtchen "Ja ich will" über die Lippen. Die Hochzeit ist geplatzt und Marie zieht erstmal wieder bei ihrem Vater im alten Kinderzimmer ein. Zu allem Überfluss hat er neuerdings eine Freundin, die jünger als Marie selbst ist und zudem ist die Decke in Maries Zimmer undicht. Das hört sich schon alles nicht berauschend an. Noch am selben Tag kommt ein Mann vorbei, der die Decke reparieren soll und man mag es nicht glauben, aber Marie ist sofort von seiner Erscheinung gebannt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
33 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Amen und Halleluja! ;-) 31. Oktober 2008
Von Andrea Koßmann TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Marie glaubt ihren Ohren nicht, als ihr neuer Schwarm, der Zimmermann Joshua, ihr verkündet, dass er eigentlich Jesus ist und auf der Erde ist, um diese zu retten. Sie denkt, er wolle sie nur veräppeln und glaubt an Betrug, doch nach und nach zeigt Jesus ihr, dass er "echt" ist.

Es ist witzig, zu lesen, dass Marie mit Jesus Salsa tanzen geht, dass er nicht weiß, was gute Musik ist und dass er natürlich auch keine Schauspieler kennt. Obwohl Jesus ja der Bibel nach ein sehr intelligenter Mann war, würde er in der heutigen Zeit natürlich sehr "altertümlich" rüberkommen und sicher als etwas dümmlich zu bezeichnen sein. Logisch, denn mit der heutigen Technik und dem ganzen Kram hätte er ja nix am Hut. Und genau das macht viele Situationen in diesem Buch so urkomisch.

Aber kennt Jesus denn die Liebe? Und vor allem: Darf er diese leben?

Und was passiert auf der Welt, wenn das jüngste Gericht ansteht?

Zum Glück muss man nicht gerade bibelerfahren sein, um den Sinn hinter diesem Buch zu verstehen. Es reicht, ein wenig in sich selber hineinzuschauen um die Moral am Ende des Buches zu erkennen.

Wieder einmal hat David Safier es verstanden, ein lustiges Buch zu schreiben, in welchem mehr steckt als nur Slapstick. Erwähnenswert ist auch hier wieder die Empathie des Autors, mit der es ihm gelingt, in den Körper und vor allem in die Gedankenwelt einer Frau zu schlüpfen. Auch wunderschön sind die in dem Buch vorhandenen Comic-Zeichnungen von Ulf K., die in dem Buch von Kata, der Schwester von Marie, gezeichnet werden.

Von der Thematik her hat mir das "Miese Karma" des Autors allerdings einen klitzekleinen Tacken besser gefallen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jesus würde von ganzem herzen lachen 26. November 2008
Von Daniel
Format:Gebundene Ausgabe
wenn er dieses buch lesen würde. denn er hat humor. sicher ärgern sich sehr enge, fromme christen wieder an einem solchen buch. aber was soll's, es wäre eine gelegenheit ihre manchmal so angespannten gesichtszüge erlöster aussehen zu lassen.

das buch ist nicht nur lustig, denn im gegensatz zu "mieses karma", regt es die leserschaft an, sich gedanken über die eigene religiosität, über bestimmte (gottes)bilder zu machen. vielleicht diese einmal zu überarbeiten oder altes über bord zu werden. das eigene denken anzuregen und dabei nicht ins moralisieren zu kommen, das ist david safier mit diesem buch mit einer engelhaften leichtigkeit gelungen.

ein gutes, wertvolles buch.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
32 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das jüngste Gericht naht 3. November 2008
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Stellen Sie sich vor, dass das Jüngste Gericht naht und Gut (Gott) und Böse (Satan, zeitweilig in der Gestalt von George Clooney) nach vorheriger Absprache sich in Stellung zu bringen versuchen. Gott schickt wieder Jesus auf die Erde, der als Dachdecker auf Marie trifft und die sich auf der Stelle in ihn verliebt. Marie hat derzeit etwas Probleme mit ihrem Gewicht (kämpft gegen die "7"), ihrem Freund (sie antwortet auf die Frage aller Fragen vorm Altar mit "Nein"), ihrem Vater (hat sich via Internet in eine blutjunge Weißrussin mit Kind verliebt), ihrem Pfarrer (entpuppt sich als Mensch gewordener Erzengel Gabriel, der sich im Übrigen in Marie's Mutter verliebt hat) und ihrer Schwester (ist auch ihre beste Freundin und leidet an einem Gehirntumor). Und nun soll sie Jesus helfen, die Menschen auf das Jüngste Gericht vorzubereiten.

Wer David Safier's Erstlingsroman "Mieses Karma" gelesen hat, hat bereits eine Ahnung, was ihn in "Jesus liebt mich" erwartet, nämlich ein unglaubliches Feuerwerk an Skurilitäten sowie absurden und unglaublich komischen Situationen, jede Menge Wort- und Sprachwitz von platt bis feinsinnig. Ich jedenfalls musste immer wieder lauthals lachen, weil viele dieser Situationen, in die Marie rein- und auch wieder rausstolpert einfach so unglaublich abgefahren sind.

Und trotz allem ist das Buch nicht nur Slapstik, sondern spielt auf überaus amüsante Weise mit dem durchaus nachdenkenwerten Gedanken "Was wäre, wenn Jesus heute wieder auf Erden wandeln würde". So weicht das eine oder andere mal auch das Lachen einem nachdenklichen Grübeln - wie z.B. als Jesus in einer Pizzeria einen stadtbekannten Obdachlosen zum Brot- bzw.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Jesus liebt mich...
Ist leicht zum Lesen, ist erfrischend, Mal lustig, Mal gefühlvoll.
Ich hatte auf alle Fälle meinen Spaß!
Empfehlenswertes Buch. ;-)
Vor 1 Stunden von Gabi ..... veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Jesus liebt mich
Obwohl ich Prädikantin bin: Ein ganz tolles Buch.Einmal angefangen, möchte man es nicht mehr weglegen. Hoffentlich liebt mich Jesus auch so wie Marie.
Vor 1 Monat von christa künstler veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen ein MUSS in jedem Bücherregal...
erst "Mieses Karma" und nun wahnhafte Wahrhaftigkeit. Ich habe sehr gelacht, häufig um die Protagonistin gebangt und wurde gut unterhalten.
Vor 1 Monat von RedDasFraggle veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Finger weg!
Von einer Zusammenfassung des Inhalts sehe ich hier mal ab, das findet man schon in vielen anderen Rezensionen. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Frau * veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Der Einstieg
in diese Geschichte war wirklich lustig. Eine originelle Idee und witzig geschrieben. Leider wurde das Buch für mich immer fader und das Ende vorhersehbar. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von C. Gremsl veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Angestrengt witzig
Ich hab's nun auch gelesen, aber erst, nachdem ich den Fernsehfilm gesehen und eigentlich kein Wort verstanden habe,
weil die Darsteller, besonders Jessica Schwarz, fast... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von nightingale18 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ganz witzig
Das Buch ist schön zu lesen, es ist eine leichte "Lektüre". Es ist eine nette Geschichte, lustig . Eben was für zwischendurch ... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Coco veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Interessant geschrieben mit Humor
Ich habe das Buch gradezu verschlungen. Habe es an einem Tag gelesen. Es liest sich wirklich gut. Hat viele klug in Szene gesetzte Stellen und vielen über das man laut... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Carsten veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Satan als Georg Clooney und Alicia Keys - toll.
Es geht um den Kampf Gut (Gott) gegen Böse (Satan), das jüngste Gericht, wie schon immer in der Bibel. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Steven Carrington veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen empfehlenswert
Dies Buch von David Safier ist ein sehr schönes, tiefsinniges und zugleich auch sehr witziges Buch, das ich nur empfehlen kann.
Vor 2 Monaten von equi_81 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
ein buch zum lachen 3 21.05.2013
Zu lange Rezensionen ... 4 20.04.2013
Alle 2 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar