• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Jesus ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 4,25 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Jesus Gebundene Ausgabe – 21. Februar 2007


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 18,00
EUR 18,00 EUR 8,30
58 neu ab EUR 18,00 6 gebraucht ab EUR 8,30
EUR 18,00 Kostenlose Lieferung. Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Jesus + Die Bibelfälscher: Wie wir um die Wahrheit betrogen werden + Kommentar zum Neuen Testament
Preis für alle drei: EUR 84,99

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Amazon Student Hochschulrennen
Alle Teilnehmer haben die Chance auf exklusive Preise im Gesamtwert von über 12.000 EUR. Hier geht es zum Hochschulrennen.

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 704 Seiten
  • Verlag: Pattloch (21. Februar 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3629101909
  • ISBN-13: 978-3629101907
  • Größe und/oder Gewicht: 14 x 5 x 22,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 117.197 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

89 von 96 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Beate und Markus Maiwald am 13. Oktober 2004
Format: Gebundene Ausgabe
Wär das nichts für Sie? Ich hoffe wohl doch. Als Vorgeschichte: Jetzt bin ich seit 10 Jahren Pfarrer und habe noch nie einen Tipp für Weihnachten abgegeben. Ich dachte immer, es gibt genügend Ratgeber in den diversen Medien, die Ihnen irgendwelche Empfehlungen nahe legen. Jeder wird seinen persönliche Vorlieben in diese Ratschlag einfließen lassen, ich natürlich auch. Aber heute kann ich nicht anders, da ich selber so begeistert und aufgewühlt bin. Ich muß es einfach tun: Ich möchte Ihnen - um Sie gleich vorweg zu warnen, damit Sie wissen, auf was Sie sich einlassen - 704 Seiten empfehlen. Das für mich ultimative Jesusbuch ist erschienen vom einzigen Katholiken, der auf dem neutestamentlichen Lehrstuhl einer Evangelischen Fakultät, nämlich in Heidelberg, sitzt. Es hat den Titel schlicht und einfach "Jesus". Der Autor möchte uns Menschen heute sagen, was wir von Jesus haben können. "Ich möchte Menschen antworten, die zu Recht fragen, ob Jesus noch irgendeine Bedeutung für sie hat." In seinem Buch stellt er sich unter anderem folgende Fragen stellen: Wie kann ich bei Jesus beten lernen? Wie werde ich mit Jesus glücklich? Wie wörtlich kann und darf ich Jesus nehmen? Wie kann ich mit Jesus leben und sterben? Inwiefern ist Jesus "die Wahrheit"?Antworten, teilweise sehr überraschende, gibt da nicht etwa KLaus Berger, sondern das neue Testament. Jesu Lebensphilosophie kann jedenfalls auch für uns etwas werden.
Ich verspreche es Ihnen: Sie werden sich an diesem Buch reiben. Es wird keine einfache Lektüre werden, aber Sie werden etwas davon haben. Ich, jedenfalls kann Ihnen dieses Buch wärmstens ans Herz legen. Es wäre schön, wenn Sie damit "heilvolle" Erfahrungen machen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
76 von 83 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 1. Januar 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Kein Untertitel, der die Sache einschränkte. Einfach "Jesus". Klaus Berger hat eine Summa vorgelegt. Auch wenn in den nächsten Tagen weitere Arbeiten von ihm erscheinen sollten, so ist ein solches Jesus-Buch für den Neutestamentler nicht mehr zu überbieten.
Die Summe seiner Arbeit an der Schrift auf 700 Seiten?
Ja und nein. Tatsächlich geht in dieses Werk all das ein, was Berger und viele andere erforscht haben. Aber nein: Es ist kein Thelogenausbildungswälzer daraus geworden, sondern ein sehr persönliches und engagiertes Buch, das sich ausrücklich an Laien richtet. Wenn es denn mal zu theologisch wird, erklärt der Autor immer, was gemeint ist. Der Leser spürt, dass hier jemand schreibt, der von Jesus bewegt wird und der als Wissenschaftler und Mensch immer auf dem Weg zu diesem Jesus war und ist. Etwas von dieser Begeisterung überträgt sich durchs gedruckte Wort, zumal oft durchscheint, dass es kein Buchwissen ist, das ausgebreitet wird, sondern Erfahrenes, durch mancherlei Stürme des Lebens Geprüftes.
Das Buch ist dennoch sperrig wie sein Gegenstand, widerständig wie sein Autor, der keinem Streit aus dem Weg geht.
Berger nutzt die Gunst der Stunde. Ein "postmodernes Jesusbuch" habe er geschrieben, bekennt er, und man meint ihn schmunzeln zu sehen. Aus dem Zustand der Nachmoderne leitet er mit entwaffnender Chuzpe für sich die Erlaubnis ab, zweihundert Jahre "vernünftige Theologie" zu bestreiten und noch einmal, ein paar Minuten vor Lessing, anzufangen.
So kann er sich Faszinierendes leisten: Eine Absage an christliche Beliebigkeitsprophetie. Eine Abrechnung mit der "Entmythologisierung": Wer sagt denn, dass unser venünftelndes Weltbild das letzte Wort haben muss?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
66 von 73 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Johann Obermeier am 15. Mai 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch mit dem einfachen Titel "Jesus" hat 704 Seiten und kostet 28 Euro. Schon beim kurzen Blättern in der Buchhandlung war es ein Schatz, der geborgen werden musste. Es bietet dem Leser Antworten über Jesus an, die von Berger fundiert begründet werden, jedoch jederzeit Raum für eigene Gedanken lassen. Hier erzählt uns ein Autor, der sich Zeit seines Lebens mit Jesus befasste, seine Geschichte(n) von und über Jesus, als Theologieprofessor, als Seelsorger und als Mensch. Dabei hebt sich das Buch eklatant von sonstigen, mir bekannten Jesusbüchern ab: durch enorme Objektivität und Zeitlosigkeit. Objektivität, da ein unablässiger, ständiger und wortgetreuer Bezug zum Alten und Neuen Testament zitiert wird. Zeitlos, da sich Berger bewusst vom aktuell modernen Jesus trennt. Er bringt-gleich einem unerbitterlichen Chirurgen- dem Leser die Radikalität, Unberechenbarkeit und Größe Gottes nah. Dies provoziert und fordert heraus, macht aber auch deutlich: Berger redet keinem nach dem Mund und verficht nachhaltig seine Positionen, auch wenn sie für den Leser oft unbequem sind. Jesus ist Gottes Sohn und als solchen können wir ihn nicht nach unserem Holz zurecht schnitzen. Gott und Jesus sind im Gegenteil geheimnisvoll und oft genug nicht berechenbar. Wir können sie nicht "fassen". So kann man nicht einfach Passagen aus dem NT streichen, weil sie uns nicht ins Konzept, ins Leben passen. Heute streichen wir diese Passagen, weil sie gewiss nur nachträglich von christlichen Gemeinschaften dazugetextet wurden, und in 10 Jahren überlegen wir uns das ganze wieder anders herum. So kann man Jesus Auftrag verwässern und wird ihm in keinster Weise gerecht.Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen