Menge:1
Jeremy Irons präsent... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 1,87 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Jeremy Irons präsentiert: Weggeworfen - Trashed (Prädikat: Wertvoll)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Jeremy Irons präsentiert: Weggeworfen - Trashed (Prädikat: Wertvoll)


Preis: EUR 16,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
53 neu ab EUR 13,48 2 gebraucht ab EUR 9,99
EUR 16,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Auf Lager. Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Weitere Filme von Tiberius finden Sie hier.


Wird oft zusammen gekauft

Jeremy Irons präsentiert: Weggeworfen - Trashed (Prädikat: Wertvoll) + Planet ReThink (Prädikat: Wertvoll) + Plastic Planet
Preis für alle drei: EUR 33,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Jeremy Irons
  • Regisseur(e): Candida Brady
  • Komponist: Vangelis
  • Format: Dolby, DTS, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Tiberius Film
  • Erscheinungstermin: 7. November 2013
  • Produktionsjahr: 2012
  • Spieldauer: 97 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00EDJVH60
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 5.761 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Diese Dokumentation macht deutlich, wie wichtig nachhaltiger Konsum für die Zukunft unserer Erde ist

weg01
weg02
weg03
weg 04
weg05
weg06

Oscar-Preisträger Jeremy Irons macht sich auf, das Ausmaß und die Auswirkungen des globalen Müllproblems zu erforschen. Er reist hierfür um die ganze Welt, zu wunderschönen Orten, die besonders unter den Bergen an Abfall und der Umweltverschmutzung leiden. Es ist eine mutige Reise von Skepsis und Sorge, über Schrecken und Unglaube bis hin zu einem Funken Hoffnung: ''Wenn Du glaubst, Müll ist das Problem eines Anderen, denke lieber noch einmal nach. ''


Mit Oscar-Preisträger Jeremy Irons (Die Borgias, Casanova, Lolita, Der König der Löwen, Das Geisterhaus)
Mit faszinierendem Soundtrack von Vangelis (Blade Runner, 1492 - Die Eroberung des Paradieses)
Ausgezeichnet mit dem Prädikat: ''Wertvoll'' (Deutsche Film und Medienbewertung)

Pressestimmen:
''Ein wichtiger und lehrreicher Film über ein globales Thema, das uns alle angeht'' (Deutsche Film und Medienbewertung)
''Stellt überzeugend Zusammenhänge dar und zeigt neue Wege auf'' (Big Picture)
''Hochwirksame Pflicht-Doku, die informiert und aufrüttelt. Nur zu empfehlen'' (View New Zealand)
''Sehr gut gemachte Doku, die jeder gesehen haben sollte. Hier werden nicht nur Probleme, sondern auch Lösungen aufgezeigt'' (Toronto Film Scene)
''Weggeworfen öffnet dem Zuschauer die Augen und regt zum Nachdenken an'' (Oregon Live)
''Informativ, lehrreich und spannend. Ein Muss'' (IMBD)

VideoMarkt

Der Schauspieler Jeremy Irons begibt sich auf eine Reise um die Welt, um den Auswirkungen unseres Umgangs mit Müll nachzuspüren. Die Verseuchung der Umwelt durch Müllhalden und Müllverbrennung wird dabei ebenso aufgezeigt wie die Konsequenzen des Plastikmülls für die Nahrungskette in den Ozeanen. Neben den bedrückenden Beispielen, die die Globalität des Müllproblems illustrieren, findet Irons aber auch vielversprechende Ansätze für eine Lösung, etwa in San Francisco.

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Horrorfan VINE-PRODUKTTESTER am 10. Februar 2014
Format: DVD Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
In dieser Dokumentation reist Oscarpreisträger und Schauspieler Jeremy Irons rund um den Erdball und führt uns an den Rand unserer Konsumgesellschaft, mit einem Thema das uns alle angeht: Müll

In dramatischen Bildern wird die Vermüllung unserer modernen Wegwerfgesellschaft aufgezeigt. Seien es vom Müll überquellende Strände, die Gefährlichkeit von Mülldeponien und vor allem Müllverbrennungsanlagen, bis hin zur Problematik des Plastikmülls, der ins Meer gelangt und dort das Leben erstickt. Wale, Fische, Seevögel, Robben, Delfine und alle anderen Meeresbewohner sind bereits heute völlig von den Rückständen des Mülls verseucht und es wird anschaulich präsentiert, welche Folgen die immer weiter wachsende Verunreinigung der Meere mit Abfall nach sich trägt.

Vor allem die Gefahr der Dioxine, welche bei der Abfallentsorgung und vor allem bei der Müllverbrennung entstehen und Grenzwerte teilweise um das Tausendfache überschritten werden, wird hier sehr präsent dargestellt. Nicht nur die Krebserkrankungen rund um Müllverbrennungsanlagen und Deponien, sondern auch anhand des Beispiels Vietnam mit toten missgebildeten Föten und mit der hohen Zahl der dort missgebildet geborenen Kinder. Dieser Teil ist mir ganz besonders nachhaltig nahegegangen.

Die Dokumentation ist quasi in zwei Teile aufgegliedert. Im ersten Teil, der etwa eine Stunde der Zeit ausmacht, geht es um die Umweltverschmutzung und deren Folgen. Im letzten Teil wird aufgezeigt was jeder von uns dagegen tun kann, sehr schön geschildert an positiven Beispielen wie etwa der Stadt San Francisco, die auf nachhaltige Abfallwirtschaft umgestiegen ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Susanne K. (Literaturschock.de / Leserunden.de) TOP 500 REZENSENT am 8. Januar 2014
Format: DVD Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
Eine Statistik besagt, im Jahre 2011 weltweit täglich etwa 130 Millionen Tonnen Abfall produziert wurden (Werner Vontobel: Die Welt versinkt im Müll. In: Blick vom 20. Januar 2012.). Dies entspricht einem jährlichen Müllaufkommen von rund 520 Kilogramm pro Person. 520 Kilogramm. In Deutschland ist das achtlose Wegwerfen von Abfall auf Straßen, Wiesen, Parks, dem Wald etc. verboten (aber kaum geahndet). Wir Deutschen trennen fleißig unseren Müll in Altglas, Biotonne, Papier, verschiedene Kunststoffe, Restmüll etc. Wir schwelgen in dem Bewusstsein: Deutsche Müllverbrennungsanlagen sind sicher und sauber. Das Müllproblem betrifft uns nicht. Das passiert den anderen. Am anderen Ende der Welt. Und es hat nichts mit uns zu tun.

Jeremy Irons räumt in seiner neuen Dokumentation "Weggeworfen" mit dieser irrigen Ansicht auf. Es geht uns alle an. Und wir alle tragen einen Teil der Schuld. Es ist ein globales Problem, nicht nur ein regionales. Der Filmschauspieler reist erst in uns eher ferne Länder und zeigt uns riesige Müllberge in den ärmsten Gegenden. Von dort kommt er zurück nach Europa und beweist, dass selbst die modernsten Müllverbrennungsanlagen gefährlichen Giftmüll produzieren. Wo wird dieser entsorgt? Wie zuverlässig sind diese modernen Anlagen? Wie hoch sind die Risiken für die Menschen? Was können wir alle tun? Diesen Fragen geht er in erschütternder Weise nach und findet doch für mich nicht genügend befriedigende Antworten. Dies liegt nicht an der Dokumentation, sondern in der Natur der Sache. Jede Lösung erscheint utopisch, obwohl Irons am Ende einige davon aufzeigt. Müllvermeidung? Warum sollte ich das tun? Wir trennen doch.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von stefanw190 VINE-PRODUKTTESTER am 10. Dezember 2013
Format: DVD Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
Jeremy Irons beginnt mit der Frage, warum man heute an den Stränden so viel mehr Müll findet als vor fünfzig Jahren. Dementsprechend geht es ihm vor allem um Plastik- und Verpackungsmüll; Sondermüll, Elektroschrott, Bauschutt usw. sind nicht Gegenstand des Films. Von den unorganisierten Müllbergen der Dritten Welt über britische Erddeponien spannt sich der thematische Bogen bis hin zu Müllverbrennungsanlagen. Alle diese Formen der Entsorgung werden als problematisch geschildert, geschädigte Anlieger kommen zu Wort. Noch ärgerlicher ist natürlich der Plastikmüll in den Ozeanen - hier legt der Film einen seiner Schwerpunkte, Auswirkungen auf Fische, Meeressäuger, aber auch Schalentiere werden ausführlich diskutiert.
Im Zweiten Teil geht es um Lösungsansätze. Empfohlen wird ein verpackungsfreier Einzelhandel, bei dem der Kaufmann alles einzeln abwiegt und in mitgebrachte Gefäße abfüllt wie im Jahre 1950; die Verwertung der Küchenabfälle eines britischen Gefängnisses (war nicht Plastik das Thema?) sowie die vorbildliche Mülltrennung der Stadt San Francisco - dort ist Plastik kein Problem, weil es einfach nach China exportiert wird.
Die Problemschilderung wirkt weitgehend überzeugend, vor allem soweit es die Verschmutzung der Meere betrifft. Bei einigen geschilderten Fällen handelt es sich offenbar um seltene Ausnahmen - etwa der isländischen Gemeinde, die sich keinen dritten Rauchgasfilter leisten kann, nachdem zwei innerhalb kurzer Zeit defekt waren. Die Gefährlichkeit von Dioxin steht außer Frage, es wäre aber gut gewesen, in den angeführten Beispielen konkrete Dosen anzugeben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden