Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Jenseits von Gott und Göttin: Plädoyer für eine spirituelle Ethik Taschenbuch – 24. August 2001


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 14,00 EUR 0,71
1 neu ab EUR 14,00 9 gebraucht ab EUR 0,71

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

In unserer zunehmend säkularisierten Welt mit rasanten gesellschaftlichen, technischen und naturwissenschaftlichen Entwicklungen, die den Einzelnen und die Gesamtheit vor einschneidende Entscheidungen stellt -- nach welchen Kriterien entscheiden Sie? Nach Ratio, aus dem Bauch heraus oder aufgrund ethischer Grundsätze? Und was bedeuten Letztere für Sie? Erziehung und Tradition, die vorgeben, was sittlich und schicklich ist, oder Religion und Glauben, deren innere Verfassung Werte prägen und Handlungsanleitungen formulieren? Und welche Rolle spielt bzw. kann die Spiritualität dabei spielen?

Diesem Fragenkomplex geht Carola Meier-Seethaler in ihrem Plädoyer für eine spirituelle Ethik nach. Auf der Grundlage verschiedener Religionsmodelle bis hin zum Christentum stellt sie Bedeutung und Entwicklung von Naturverständnis, Mystik und Erlösungsglaube dar, um darauf aufbauend im zweiten Teil die Kritik an Spiritualität und religiöser Ethik seit der Aufklärung verfolgen zu können. Dabei verliert sie trotz enger Anlehnung an die theologische wie philosophische Theorie und Historie nicht den Bezug zum Umsetzungsfeld ihrer Überlegungen, das Leben selbst. Plausibel, verständlich und mit umfassendem Wissen macht sie klar, dass die rein intellektuelle Rationalität inklusive Verneinung spirituell begründeter Handlungsweisen dem Wesen des Menschen nicht gerecht werden konnte, diesen mit seinen Konflikten allein ließ und oft keine Antworten und Lösungsansätze bot.

Spirituelle Ethik und ihre Eingebungen werden von der Autorin nicht eng, d.h. auf den christlichen Glauben beschränkt, gefasst, sondern beinhalten nach ihrem Verständnis auch die Welt jenseits von Gott und Göttin mit ihren "a-theistischen" Ausdrucksformen, wie sie in der gesellschaftlichen und kulturellen Realität existieren. Grenzüberschreitende und durchaus provokante Thesen, die Meier-Seethaler hier formuliert: anregend für den Einzelnen in seinen Entscheidungen, diskussionsbedürftig in der Auseinandersetzung der Kirchen mit der Vielfalt von Spiritualität und Ethik der Gegenwart. --Osseline Kind

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Carola Meier-Seethaler wurde in Philosophie promoviert, ist diplomierte Psychologin und hat bis vor wenigen Jahren als Psychotherapeutin in der Schweiz gearbeitet. Bei C.H.Beck erschien Gefühl und Urteilskraft (32001). Die Autorin wurde mit dem Buchpreis der Stadt Bern ausgezeichnet.

Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Sterne