Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Jenseits von Eden [Special Edition] [2 DVDs]


Preis: EUR 21,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch SchwanHM und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
7 neu ab EUR 8,10 14 gebraucht ab EUR 3,47 4 Sammlerstück(e) ab EUR 3,40
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Jenseits von Eden [Special Edition] [2 DVDs] + Giganten [Special Edition] [2 DVDs] + ... denn sie wissen nicht, was sie tun
Preis für alle drei: EUR 46,34

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Julie Harris, James Dean, Raymond Massey, Burl Ives, Richard Davalos
  • Komponist: Leonard Rosenman
  • Künstler: Paul Osborn, Ted McCord, Elia Kazan
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL, Special Edition
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 1.0), Englisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 1.0)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Schwedisch, Hebräisch, Polnisch, Tschechisch, Kroatisch, Slowenisch, Griechisch, Ungarisch, Türkisch, Isländisch, Französisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.55:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 16. September 2005
  • Produktionsjahr: 1955
  • Spieldauer: 113 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000A6QY68
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 80.547 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

In einer kalifornischen Kleinstadt im Jahre 1917: Cal und Aaron sind die Söhne des Adam Trask, eines tugendhaften und verstockten Farmers. Der unverstandene Einzelgänger Cal kämpft um die Liebe seines Vaters und gegen die Bevorzugung von Aaron. Aarons Verlobte Abra wird zum einzigen Menschen, bei dem Cal Verständnis findet. Das biblische Motiv vom Streit der ungleichen Brüder erfährt in dieser Verfilmung eine neue und bis heute aktuelle Deutung.

VideoMarkt

Kurz vor dem Ersten Weltkrieg im kalifornischen Salinas Valley: Die ungleichen Brüder Aron und Cal konkurrieren um die Zuneigung ihres autoritären Vaters Adam, der den angepassteren Aron vorzieht. Als Taugenichts abgestempelt, versucht Cal mehr über seine und Arons Mutter herauszubekommen, die angeblich verstorben ist. Er entdeckt, dass sie lebt und in der nahe gelegenenen Stadt ein Bordell führt. Eines Tages beschließt er, auch seinen Bruder Aron mit seiner Mutter bekannt zu machen.

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 10 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

30 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von murphy68 am 19. Oktober 2009
Format: DVD
Obwohl der Film Zeitkolorit und Atmosphäre eines ländlichen amerikanischen Provinznestes kurz vor Beginn des Ersten Weltkriegs intensiv einfängt, erzählt er doch die zeitlose Geschichte eines Vater-Sohn-Konfliktes. Mühelos kann man die Lebenslüge des Vaters, der seinen zwei Söhnen die Wahrheit über ihre Mutter, die ihn aus Angwidertsein gegen seinen religiösen Fanatismus und seine patriarchalische Lebensführung angeschossen und verlassen hat, um dann eine Bordellbesitzerin zu werden, verschweigt und ihnen vormacht, die Mutter sei tot, auf die rebellische Jugend-Generation der 50er Jahre, die nach Identität suchte und die Lügen der im Krieg sündhaft gewordenen Väter nicht gutheißen kann, übertragen. Wann hat man zuvor einen derart ehrlichen, sensiblen Film aus Hollywood gesehen, der unbequeme Wahrheiten ausspricht, dies geschickt verwoben mit religiöser Symbolik (Cal und Aron als Variante der biblischen Brüder Kain und Abel), am treffendsten als Aron nach einem heftigen Streit mit Cal unter dem "Baum der Erkenntnis" im Garten von Cal die Wahrheit über beider Mutter erfährt.James Dean wird oft mit seiner Rolle als Jim Stark aus "Rebel without a Cause" identifiziert, aber diese - seine erste - Rolle ist vielleicht seine schönste, weil ergreifendste. Ganze Generationen können sich in ihm wiederfinden, weil sein Kampf um die Anerkennung und Liebe des Vaters, der ihn zugunsten von Aron ablehnt und als durchtrieben bezeichnet, das Leiden von vielen "verfeindeten" Geschwistern widerspiegelt. Nur Abra, die Freundin Arons, erkennt Cals Verletzlichkeit und beginnt zu erforschen, was den Jungen bewegt...Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Caesar am 30. Januar 2007
Format: DVD
Von den drei Filmen, die James Dean gemacht hat, fand ich Jenseits von Eden" immer am besten. Er ist nicht so auf halbstark getrimmt wie in ...denn sie wissen..", und der Film ist nicht so langatmig wie Giganten". Außerdem hat Kazan den Ausschnitt aus dem Steinbeck-Roman sehr gut filmisch umgesetzt. Kazan und Steinbeck kannten sich gut und planten sogar gemeinsame Projekte, aus denen aber nie etwas wurde.

Die Extras dieser Auflage sind gelungen. Der Audiokommentar von Richard Schickel ist wie immer sehr informativ. Er kannte Massey und Kazan persönlich und kann daher vieles aus erster Quelle beisteuern. Das Making Of (25 min) enthält Interviews mit den Beteiligten (inkl. Kazan) und ergänzt den Audiokommentar gut. Das 55 minütige Portrait über James Dean stammt aus den 80igern (Musik und Bildqualität schwach) und gibt eine guten Überblick über das Leben von James Dean durch Menschen, die ihn kannten. Den stumme Kostümtest (22 min) mit den Schauspielern finde ich reichlich überflüssig. Die Probeaufnahme und die entfernten Szenen (etwa 30 min) sind dagegen interessant und z.T. ganz neue Szenen. Abschließend gibt es noch einen TV-Bericht (14 min) über die Filmpremiere in New York. Zwar nicht besonders aufregend, jedoch skurriler Small Talk u.a. mit John Steinbeck.

Fazit: ein Filmklassiker in einer würdigen Ausstattung
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 18. März 2001
Format: Videokassette
Elia Kazans zeitloses Familiendrama zeigt Abgründe und das Versagen von Kommunikation so atemberaubend auf, dass auch heutige Generationen sich noch in den Bann der Katastrophe ziehen lassen. James Deam als verlorener Sohn nicht im biblischen Sinne, überzeugt als sensibler Charakter, der letztlich an seiner Sehnsucht nach Vaterliebe scheitert. Ein Film, der dem Buch gerecht wird. Und der die stets zwischen Generationen schwelenden Konflikte auf eine Weise blosslegt, die auch heute noch berührt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "steffen2605" am 27. September 2005
Format: DVD
In seinem einzigen Film, dessen Premiere er selbst noch miterlebt hat, spielt James Dean den Cal Trask aus John Steinbecks Romanvorlage "East Of Eden" mit einer solchen Grandezza, dass es nur eine Freude ist. Mit aller Gewalt versucht er, den Respekt seines strengen und religiösen Vaters zu erwerben, scheitert jedoch ein ums andere Mal. Völlig ohnmächtig vor Wut entschließt er sich schließlich zu einem verhängnisvollen Schritt, der das Leben der Familie für immer verändern wird.
Das klare Highlight, neben der wirklich schönen Storyline, ist eindeutig James Deans schauspielerische Leistung, er wirkt wie ein menschgewordenes Kraftfeld, so viel Energie steckt in seinen Auftritten. Zurecht ist dieser einer der beiden genialen Filme, die seinen Legendenstatus untermauert haben, der noch bis heute nachreicht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mark Steinmetz am 28. November 2005
Format: DVD
In einer amerikanischen Kleinstadt im kalifornischen Salinas Valley kämpft der junge Cal (James Dean) um die Zuneigung seines Vaters Adam, der jedoch den braveren Aron vorzieht. Cal findet heraus, dass seine Mutter noch lebt und in einer anderen Stadt ein Bordell führt, während der Vater immer von ihren Tod erzählt hat. Der Krieg mit Deutschland bricht 1917 aus und immer mehr junge Amerikaner müssen an die Front. Als Cal eines Tages wieder von Adam vor den Kopf gestoßen wird, fasst er einen verhängnisvollen Entschluss, nachdem in der Familie nichts mehr so ist, wie es war.
James Dean brilliert in diesem Streifen auf unglaubliche Weise. Die sehr emotionale Darstellung des sensiblen und doch so hitzigen jungen Cal beeindruckt ungemein. Die Geschichte fasziniert und man ahnt, dass die Dinge in einer Tragödie enden. Dass dieser junge Schauspieler nach solchen Leistungen und seinem frühen Tod zur Legende wurde, ist mehr als verständlich (151 Wörter).
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen