Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Dr. Jekyll und Mr. Hyde Taschenbuch – 1. Januar 1984


Alle 59 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 1. Januar 1984
EUR 3,80 EUR 0,36

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Jetzt eintauschen


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

NO_CONTENT_IN_FEATURE

Produktinformation

  • Taschenbuch
  • Verlag: Reclam, 1984, (1984)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3150066492
  • ISBN-13: 978-3150066492
  • Größe und/oder Gewicht: 14,6 x 9,6 x 0,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (87 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 265.902 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Robert Louis Stevenson, geboren 1850 in Edinburgh, schrieb unter anderem Reiseerzählungen, Abenteuerromane und Lyrik. Stevenson starb im Alter von 44 Jahren auf der Südseeinsel Samoa.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde on 21. Februar 1999
Format: Gebundene Ausgabe
Ein Mann taucht aus dem Nichts auf. Von diabolischer Gestalt, kleinwüchsig und schmächtig, treibt er sein Unwesen in der Stadt. Jeder, der ihm ins Gesicht blickt, ist von dessen Mißbildung paralysiert. Wer ist dieses geheimnisvolle Wesen, das Nachts skrupellos ein kleines Mädchen zu Boden stößt und überrennt? Warum erhält der Übeltäter daraufhin von Dr. Jekyll, einem wohlsituierten und anerkannten Wissenschaftler, einen Scheck, um die Familie des Mädchens zu entschädigen? Welche Art der Freundschaft ist es, die den Doktor mit dieser schrecklichen Kreatur verbindet? Mr. Utterson, Anwalt und enger Freund Henry Jekylls, findet die Wahrheit auf mysteriöse Weise heraus.... Die Geschichte von Dr. Jekyll und Mr. Hyde hat schon viele Liebhaber des Gruselgenres begeistern können. Diese jüngere Ausgabe des Klassikers wurde von Doris Eisenburger illustriert und fügt der ohnehin beklemmenden Stimmung, die die Lektüre des Buches auslöst, optische Entsprechungen hinzu .Diese sind zwar gut gelungen, greifen aber zwangsläufig in die Phantasie des Lesers ein. Der Illustrationen und der großen Schrift wegen wirkt diese Ausgabe eher wie ein Bilder-oder Kinderbuch, der spannenden und ungemein faszinierenden Geschichte tut das jedoch keinen Abbruch. Robert Stevenson, seiner Zeit psychologisch weit voraus, hat in diesem Klassiker die tiefsten und dunkelsten Abgründe der menschlichen Seele meisterhaft durchleuchtet. Schade, daß das Buch nur 94 Seiten hat!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Seidler Till on 16. August 2001
Format: Taschenbuch
Dr. Jekyll und Mr. Hyde, das ist eine Erzählung, eine sehr kurze zumal, deren Inhalt hinlänglich bekannt ist. Der zwar vordergründig sehr bieder wirkende, in Wirklichkeit zwar bisweilen rücksichtslos ausschweifend lebende Arzt Dr. Jekyll beschäftigt sich intensiv mit Paramedizinischer Halbwissenschaft. Ihm gelingt es, seinen Körper mit Hilfe eines Elixiers in die Schattengestalt des bösartigen Mr. Hyde zu verwandeln. Daß es sich bei Ihnen um die selbe Person handelt wird dem Leser von Anbeginn der Erzählung nicht ganz klar (falls er es nicht ohnehin weiß), er wird lediglich mit den Untaten des Mr. Hyde konfrontiert. Im weiteren Verlauf geht der Anwalt Mr. Utterson dem Fall nach und kommt dem Verhängnis auf die Spur. Schließlich bricht er zusammen mit dem Butler Poole in das Schlafgemach des Doktors ein und lüftet das Geheimnis. Mit Hilfe zweier aus der Perspektive eines Zeugen und aus der Sicht des Dr. Jekyll verfaßten Berichten kommt schließlich Licht in die unheilvolle Geschichte. Interessant ist, daß Dr. Jekyll die Verwandlung nur mit Hilfe eines verunreinigten Salzes gelang, die später bezogene reine Substanz vermag diese Verwandlung nicht herbeizuführen und das ist das Fatale: Dr. Jekyll ist gefangen im Körper des Unholdes Hyde und beendet sein Leben mit einer Dosis Zyankali kurz bevor sein Freund Utterson ihn findet. Die Erzählung an sich ist hervorragend, sie ist gar als Weltliteratur zu werten, der Stil ist excellent, die Charaktere pointiert. Das einzige, was fehlt, ist eine etwas genauere Beschreibung der Bösartigkeit des Mr.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
25 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde on 6. Dezember 1999
Format: Gebundene Ausgabe
Wer kennt sie nicht, die Geschichte des Dr. Jekyll und Mr. Hyde? Und doch, sind Sie sich sicher, daß Sie die Geschichte wirklich kennen? Ich war mir relativ sicher, zu wissen, worum es gehen würde als ich das Buch in die Hand nahm. Dadurch, daß man schon so viel von dem Buch gehört hat, meint man zu wissen, worum es geht. Aber es war anders, ziemlich anders als ich es mir vorgestellt hatte. Es ist eine sehr faszinierende Geschichte um die Trennung von Gut und Böse und ob nicht doch beides in uns Menschen angelegt ist. Der Erzählstil Stevensons ist interessant, die Perspektive immer wieder durch Briefe aufgelockert. Es lohnt sich wohl doch immer wieder, das vermeintlich Bekannte unter die Lupe zu nehmen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Florian Hilleberg TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER on 28. Januar 2013
Format: Audio CD
Da Amazon es immer noch nicht hinbekommen hat, die Rezensionen nach Ausgabe und Medium getrennt zuzuordnen, hier der Hinweis, dass sich die folgende Rezension auf das Hörspiel der Künstlergruppe Mediabühne bezieht. Erschienen bei Random House Audio als 2. Folge der Reihe MEISTER DER ANGST.

Dr. Henry Jekyll genießt unter seinen Kollegen und Studenten gleichermaßen einen Ruf als brillanter Forscher und Mediziner. Bis er sich zunehmend obskuren Forschungen verschreibt und immer eigenbrötlerischer wird. Selbst sein alter Freund aus Studientagen, der Anwalt Gabriel Utterson, bekommt Jekyll immer seltener zu Gesicht. Der arbeitet in seinem Labor in aller Abgeschiedenheit an einem Serum, mit dem er hofft die gute und die böse Seite der menschlichen Seele voneinander trennen zu können. Doch das Ergebnis stellt sich anders dar, als von Jekyll erhofft. Die Folge ist eine tödliche Schizophrenie – bis es in den Straßen von London zum ersten Mord kommt. Die Bevölkerung lebt ohnehin schon in Angst, wegen der grauenhaften Taten Jack the Rippers, und Inspektor Abberline hat alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu verhindern ...

Der zweiten Folge von MEISTER DER ANGST liegt eine der berühmtesten Gothic Novells der Literaturgeschichte zugrunde. Robert Louis Stevensons großartige Erzählung wurde bereits mehrfach vertont, sowohl als Lesung, als auch als inszeniertes Hörspiel. Da stellt sich automatisch die Frage nach der Notwendigkeit einer erneuten auditiven Adaption. Hat man sich jedoch die ersten Minuten angehört erübrigt sich die Frage schnell, denn allein die Darbietung von Andreas Fröhlich in der Doppelrolle als Dr. Jekyll und Mr. Hyde ist die Anschaffung des Hörspiels wert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Ähnliche Artikel finden